Start Aktuell K3 von PK Paris – der angeblich kleinste USB-3.0-Stick der Welt mit...

K3 von PK Paris – der angeblich kleinste USB-3.0-Stick der Welt mit MicroUSB

664
0

Noch nie von PK Paris gehört? Wir auch nicht, bis heute eine Pressemeldung zum angeblich kleinsten USB-3.0-Stick für mobile Geräte einging. Das Modell K’3 ist der neueste Stick der französischen Firma, und er meistert den Spagat zwischen PC und Android-Gerät.

Über einen USB-Stick, der sich via Micro-USB mit einem Handy oder Tablet verbinden lässt und auch in eine normale USB-Buchse passt, haben wir bereits in unserem Testbericht zum DataTraveler von Kingston berichtet. Beim brandneuen K’3-Stick von PK Paris handelt es sich um ein sehr ähnliches Produkt, das aber drei wesentliche Unterscheidungsmerkmale besitzt:

  • Der Stick ist USB-3.0-fähig und soll maximale Übertragungsraten von 115 MByte/s schaffen
  • Der Stick ist noch etwas kleiner von der Bauart
  • Der Stick kostet in der 32-GByte-Version deutlich mehr als die Kingston-Variante (Amazon-Preis knapp 50 Euro)

Ausgehend von den Fotos auf der PK-Paris-Webseite gehen wir zudem davon aus, dass zwar die Schnittstelle zum PC USB 3.0 kompatibel ist, aber nicht die Micro-USB-Buchse für die Verbindung zum Android-Gerät. Zumindest fehlt dem USB-Stick der typische hässliche breite Stecker. Wer also damit rechnet, Dateien superschnell auf sein Samsung Galaxy S5 oder das Note 3 (beide mit USB 3.0) zu übertragen, muss wohl noch eine Weile warten… Immerhin ist der K’3 Stick wasserdicht.

Ein MicroUSB-3.0-Stecker sieht wie hier auf dem Bild recht aus. Bildquelle: hama.de
Ein MicroUSB-3.0-Stecker sieht wie hier auf dem Bild recht aus. Bildquelle: hama.de

Wie bei allen externen USB-Sticks muss das eigene Android-Gerät USB-OTG-fähig sein, damit der Stick richtig funktioniert. Eine Liste mit kompatiblen Geräten bietet der Hersteller auf seiner Webseite an.

Quelle: pkparis.com (via E-Mail)

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here