Start Aktuell Invoxia Audioffice bringt Sound und Stil auf den Schreibtisch

Invoxia Audioffice bringt Sound und Stil auf den Schreibtisch

(c) invoxia

Die französische Firma Invoxia bringt mit dem Audioffice eine interessante Mischung aus Docking-Station, Musik-Anlage und Konferenz-Gespräch für Android und iPhones. Für VoIP-Nutzer gibt es das NVX 620.

Die beiden Geräte sehen auf den ersten Blick sehr ähnlich aus. Beim Audioffice handelt es sich um eine Freisprecheinrichtung mit sechs Boxen und vier integrierten Mikrofonen. Die Verbindung mit dem Handy findet via Bluetooth statt, der Sound wird also nicht über HDMI oder Slimport übertragen. Laut Invoxia ist die Sound-Qualität aber excellent und bietet ein einmaliges Sourround-Erlebnis.

Beim NVX 620 handelt es sich zusätzlich um ein VoIP-Telefon für Gespräche über Skype oder einfache SIP-Gespräche. Auch dieses Gerät verfügt über vier integrierte Mikrophone und sechs Lautsprecher und soll sich dadurch besonders gut für Konferenzgespräche eigenen.





Der Telefonhörer ist fakultativ. Man kann das Dock auch nur zum Musikhören benutzen.

Im Lieferumfang befinden sich bei beiden Geräten Kabel für das iPhone 4/5 und den Standard-MicroUSB-Anschluss von Android-Geräten. Zudem verfügen das Audioffice und das NVX 620 über einen zusätzlichen USB-Port, über den sich ein weiteres Handy oder Tablet laden lässt.

Erhältlich ist das Audioffice über die Webseite von Invoxia für rund 300 Euro, die VoIP-fähige Audiostation NVX 620 kostet 500 Euro.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here