31. Juli 2022
StartAktuellIFA 2012: i.onik zeigt massenhaft günstige Android-Tablets

IFA 2012: i.onik zeigt massenhaft günstige Android-Tablets

Auch wenn die IFA dieses Jahr in puncto Android-Smartphones und Tablets keine wirkliche Überraschungen zu bieten hat, findet sich doch immer wieder mal der eine oder andere neue Hersteller. Eine solche Firma ist i.onik und sie zeigt auf der diesjährigen Messe gleich mehrere Android-Tablets.

Hinter dem Namen i.onik verbirgt sich die Firma Chips and More GmbH, die sich hierzulande mit dem Brand CnMemory einen Namen gemacht hat. Wie bei den USB-Sticks will Chips and More auch bei den Tablets günstige Hardware mit einem ansprechenden Design anbieten. Das ist i.onik auch recht gut gelungen.

Die auf der IFA gezeigten sieben Android-4.0-Tablets wissen optisch durchaus zu gefallen und liegen dabei in puncto Preis etwa auf dem Niveau von Direktimporten aus Hong-Kong. So beginnt die Preisskala für 7-Zoll-Tablets mit einem Display mit 800×480 Punkten bei 80 Euro und endet bei den 8- bzw. 9-Zoll-Tablets bei rund 199 Euro. Design und Verarbeitung wissen dabei aber deutlich besser zu gefallen, als bei kompletten Noname-Produkten.

Die Frontseite dieses Tablets sieht fast wie das Nexus 7 aus.
Die Frontseite dieses Tablets sieht fast wie das Nexus 7 aus.

Die Rückseite weist aber deutliche Unterschiede auf. Die Verarbeitung ist für den Preis von ca. 90 Euro sehr gut.
Die Rückseite weist aber deutliche Unterschiede auf. Die Verarbeitung ist für den Preis von ca. 90 Euro sehr gut.

Die Tablets von i.onik finden sich auf der IFA Berlin in Halle 17, am Stand 126. 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE