Start Aktuell HTC One und Samsung Galaxy S4 ab sofort als Google Edition verfügbar

HTC One und Samsung Galaxy S4 ab sofort als Google Edition verfügbar

(c) Google Play

Ab heute kann man in den USA das Samsung Galaxy S4 und das HTC One nicht nur mit der Hersteller-Software sondern auch als "Google Edition" mit einer unveränderten Android-Version kaufen. Doch die Preise sind recht hoch.

Wie auf der Google I/O bzw. kurz danach angekündigt gibt es das Galaxy S4 von Samsung und das One von HTC in den USA ab sofort auch in einer speziellen Google-Edition über den Play Store zu kaufen. Die Geräte unterstützen beide LTE und  sind auf die Netze von AT&T und T-Mobile optimiert. Ein Preishammer ist aber keines der beiden Geräte: so kostete die Google Edition des Samsung Galaxy S4 649 US Dollar und das HTC One ist mit 599 US Dollar ebenfalls kein Schnäppchen. Das dürfte jedoch die Kunden, die auf ein entsprechendes Gerät setzen kaum stören, denn spätestens wenn Google Android 4.3 oder 5.0 vorstellt und die Besitzer eines Original S4/HTC One noch immer mit einer veralteten Android-Version dastehen, wird man sich über die zusätzlichen Kosten überhaupt nicht mehr aufregen.

Verzichten müssen die Besitzer der Google Edition allerdings auf spezielle Software-Features von Samsung und HTC, darunter die diversen S-Features von Samsung oder die speziellen Software-Funktionen der HTC-Kamera (Zoes). Dafür sind die Geräte Provider-unabhängig, was in den USA als Seltenheit zählt.





Wir müssen draußen bleiben: Das Galaxy S4 in der Google Edition gibt es nur in den USA.

Das Angebot gibt es aktuell nur in den USA, und es gibt keinerlei Anzeichen, dass die Google-Editions auch in Europa oder anderen Ländern Einzug halten werden. Die ersten Vorbestellungen sollen laut Play Store ab 9. Juli ausgeliefert werden. Hier noch das erste Hands-On von Androidcentral.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here