Start Aktuell HTC bringt neue Desire-Modelle

HTC bringt neue Desire-Modelle

Noch diese Woche soll das HTC One hierzulande den Endverbraucher erreichen. Im Heimatland Taiwan präsentiert man indes neue Desire-Modelle, die zum Teil nur nach einem Facelift aussehen.

HTC will es 2013 mit dem HTC One wissen. Hat es eine Chance, mit dem Smartphone an die Smartphone-Spitze vorzustoßen? Das ist nicht zuletzt eine Frage des Marketing, das Gerät an sich kann sich vom technischen Sex-Appeal her mit dem Samsung Galaxy S4 und dem Sony Xperia Z messen. Bei der Präsentation des One in München vor einem Monat gab HTC an, für das neue Flaggschiff die größte Werbekampagne seiner Geschichte lancieren zu wollen. Der Kurs jedenfalls stimmt, das One kann ohne Zweifel als ein gelungener Wurf bezeichnet werden.

Günstige Androiden

Bei all dem Hype um das neue One gerät leicht in Vergessenheit, dass es auch noch andere Geräteserien bei HTC gibt. Im Hintergrund veröffentlichten die Taiwaner beispielsweise zwei neue Desires. Das 4,3 Zoll große Desire P sieht dem 2012 präsentierten One SV sehr ähnlich und wird umgerechnet rund 280 Euro kosten. Für den Preis erhält der Kunde einen Dual Core-Prozessor, eine 8 MPixel-Kamera und HTCs Sound-System Beats Audio. Das Desire Q ist mit 4 Zoll Größe ein wenig kleiner als das P und siedelt sich preislich bei ungefähr 180 Euro an. Beide Geräte verfügen über HTCs Sense 4-Oberfläche, darunter verrichtet Jelly Bean seinen Dienst. Ob und wann die Geräte auch westliche Märkte erreichen werden, ist noch nicht bekannt – offenbar sammelt das Unternehmen hierzulande seine Kräfte, um dem One einen fulminanten Start zu verschaffen.

Quelle: unwiredview.com via androidcentral.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here