Start Aktuell Google News App lädt unbemerkt große Datenmengen über Mobilfunk

Google News App lädt unbemerkt große Datenmengen über Mobilfunk

366
0

Google News, welches nach dem Zusammenschluss von Google Play Kiosk und Google News & Wetter herauskam, hat schon seit Anbeginn einen Bug. Gut, Bugs gibt es immer mal wieder und es sind immer wieder Entwickler damit beschäftigt, diese aufzuspüren und auszumerzen. Der Bug bei in der Google News App tritt aber seit einigen Monaten immer mal wieder auf, die App lädt im Hintergrund große Datenmengen herunter und verursacht so immense Kosten.

Google News synchronisiert im Hintergrund ständig die aktuellen Nachrichten, um dich so immer auf dem Laufenden zu halten. Im Normalfall sollte diese Hintergrundprozess nur wenige Daten verbrauchen, doch bei einigen Nutzern gibt es seit Juni diesen Jahres immer wieder mal Probleme. Google News lädt, laut betroffenen Nutzern, in der Nacht, ohne aktives WLAN, plötzlich gewaltige Datenmengen herunter, die direkt wieder ins Nirgendwo verschwinden.

Die Datenmenge im WiFi (Bildquelle: GWB)
Die Datenmenge im Mobilfunknetz (Bildquelle. GWB)

Passiert das im WLAN nervt es einfach nur, passiert es jedoch im Mobilfunknetz kann es sehr schnell sehr teuer werden. Bei einem Nutzer wurden über 12 GB heruntergeladen, was sich auf der nächsten Mobilfunkrechnung mit 75 Dollar bemerkbar machte. Ein weitere Nutzer kommt auf 24 GB und hat dadurch Kosten von 385 Dollar.

Die betroffenen Nutzer hatten jedoch eingestellt, dass die Synchronisation nur über WLAN stattfinden sollte.

Google selbst ist das Problem bekannt und es wurde drei Monate nach der ersten Meldung im Mai ein Fix des Bugs angekündigt. Nun haben wir Oktober und es gibt noch immer keine Lösung. Es ist nur möglich, den Hintergrund-Aktivitäten von Google News einen Riegel vorzuschieben und sich so vor dem Problem zu schützen.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here