Start Aktuell Google Maps – Local Guides werden zu Reiseführern, 3D-Layer verfügbar

Google Maps – Local Guides werden zu Reiseführern, 3D-Layer verfügbar

Google Maps Icon | Android-User.de

Google Maps wird immer mehr zur Social Media Plattform. Durch die Local Guides sind die Daten von Google immer ziemlich aktuell. Und genau diese Local Guides sollen nun mit ihren Vorschlägen als Lokale-Online-Reiseführer zur Verfügung stehen.

Google Maps – Local Guides als virtuelle Reiseführer

In einem Blog-Eintrag von Google ist zu lesen, dass jeden Monat mehr als eine Milliarde Menschen Google Maps nutzen und dabei nicht nur nach dem Weg suchen. Leute suchen auch nach Aktivitäten, Restaurants und mehr. Hier kommen die Local Guides ins Spiel, eine Community von mehr als 120 Millionen Guides, welche ihre Erfahrungen, Bewertungen und Bilder teilen. Erst kürzlich gab es hier eine Neuerung, dass eine Biografie hinzugefügt werden kann. Hier heben sich einige sehr fleißige Local Guides hervor, welche nun von Google als eine Art virtueller Reiseführer für ihren Wohnort vorgeschlagen werden.

In den Testgebieten Bangkok, Delhi, London, Mexiko-Stadt, New York, Osaka, San Francisco, Sao Paulo und Tokio werden in Kürze unter dem Tab „Für Dich“ in der Maps-App die wichtigsten lokalen Reiseführer aufgeführt. Der suchende Nutzer kann den Local Guides folgen, so dass ihm die Empfehlungen des Local Guides im eigenen Für Dich-Tab angezeigt werden. Welches Level der Local Guide haben muss, um im Für Dich Tab angezeigt zu werden gab Google nicht bekannt.

Maps Local | Android-User.de
Im For You Tab werden demnächst Empfehlungen von Local Guides angezeigt denen du folgen kannst.

Bisher bekommst du im Für-Dich-Tab aufgrund deiner Suche schon für dich passende Vorschläge von Restaurants und mehr angezeigt. Nun hast du demnächst also noch die Möglichkeit einem Local Guide zu folgen. Vielleicht kommt ja auch noch die Vergabe einer Plus 1, um an das eingestampfte Google Plus zu erinnern….

Neuer 3D-Layer

Während die virtuellen Local-Guide-Reiseführer noch in der Testphase sind ist eine weitere Neuerung schon in der Android-App aufgetaucht. Es gibt nun die Möglichkeit, einen 3D-Layer zu aktivieren oder zu deaktivieren und damit die Kartenansicht zu ändern. Mit der 3D-Ansicht lassen sich einige Details besser erkennen.

Die 3D-Ansicht lässt sich jedoch nur in der Standard-Maps-Ansicht hinzuschalten. Zu finden ist sie über den Button „Karten-Details“.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here