24. November 2021
StartAktuellGoogle Look to Speak - Unterstützt weitere Sprachen

Google Look to Speak – Unterstützt weitere Sprachen

Im letzten Jahr haben wir uns die Google App Look to Speak bereits einmal angesehen. Die App ermöglicht Personen mittels ihrer Augen zu kommunizieren. Nun ist zu lesen, dass weitere Sprachen unterstützt werden.

Look to Speak – Weitere Sprachen werden unterstützt

Eine Welt ohne Smartphones ist nicht mehr vorstellbar. Den ganzen Tag hat man ein Gerät in der Hand oder neben sich liegen, um zu surfen, zu daddeln oder einfach nur darauf zu warten, dass man eine Nachricht erhält. Aber man darf die Technik nicht nur verteufeln. Denn ohne diesen Fortschritt währen viele Menschen von der Kommunikation abgeschnitten. Google hat einige barrierefreie Apps im Portfolio. Diese ermöglichen es seh- oder hörgeschädigten Menschen weiterhin am Leben teilzunehmen.

Die App Look to Speak richtet sich an vollständig gelähmte Personen, welche nur noch ihre Augen zur Kommunikation nutzen können. Die Frontkamera verfolgt die Augenbewegungen des Nutzers. Durch das Schauen nach links, rechts oder oben erfolgt das Auswählen von angezeigten Sprach-Phrasen. Nach der Auswahl erfolgt die Aussprache mechanisch über das Smartphone. Du personalisierst bei Bedarf die Phrasen, indem du zusätzliche Vokabeln oder Begriff angibst.

Laut dem Eintrag im Play Store bringt ein Update nun zusätzlich 19 weitere unterstützte Sprachen in die App.

  • Added support for the following languages: Arabic (Modern Standard Arabic), Bengali, German, Spanish (Spain), Spanish (LatAm), French, Hindi, Indonesian, Italian, Japanese, Korean, Marathi, Portuguese, Tamil, Telugu, Urdu, Vietnamese.

Look to Speak ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an.

Look to Speak
Look to Speak
Entwickler: Google Creative Lab
Preis: Kostenlos

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

EMPFEHLUNGEN DER REDAKTION

MAGAZIN

APPS & SPIELE