Start Aktuell Erste Testversionen von CyanogenMod für Android 4 verfügbar

Erste Testversionen von CyanogenMod für Android 4 verfügbar

Besitzer eines Samsung Nexus S oder eines Samsung Galaxy S dürfen sich freuen, zumindest wenn sie bereit zum Basteln sind und keine Angst vor Alpha-Versionen haben: Die Entwickler des freien Android-ROMs Cyanogenmod haben erste Versionen der Android-Generation 4 veröffentlicht.

Keine zwei Wochen ist es her, dass Google den Quelltext von Android 4 veröffentlichte – was im Vergleich zu früheren Versionen vergleichsweise schnell und zeitnah zur Release der neuen Android-Version geschah. Doch die Entwickler des freien Custom-ROMs Cyanogenmod wollten in Sachen Geschwindigkeit wohl noch eins drauf setzen. Hatten Experten frühestens Anfang nächsten Jahres mit den ersten lauffähigen Images der Version 9 gerechnet, überrascht die Ankündigung in den XDA-Foren, erste Alphas (Samsung Nexus S) und sogar eine Beta (Samsung Galaxy S) stünden ab sofort zur Verfügung. Bei den Announcements finden sich auch umfangreiche Anleitungen zum Rooten und Flashen der Geräte.

Android 4, von Google auch Ice Cream Sandwich (ICS) getauft, war am 19. Oktober veröffentlicht worden, der Quelltext vier Wochen später, zusammen mit dem lange zurückgehaltenen Source Code für Android 3 (der Tablet-Variante Honeycomb). Die vierte Release bringt vor allem Verbesserungen in der Bedienung, ein neues Design der Oberfläche, Gesichtserkennung, bessere Eingabemöglichkeiten bei Sprache und Tastatur sowie Near Field Communication (NFC) – und verspricht Google noch weiter nach vorne zu bringen. Das scheint im Trend zu liegen, hat doch Googles Handy-Betriebssystem im dritten Quartal 2011 laut einer Gartner-Studie Apple überholt. Den Marktforschern zufolge liegt Android jetzt bei 52,5 Prozent Marktanteil bei den verkauften Smartphones.

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here