Start Aktuell Android Market unterstützt weitere gerootete Geräte

Android Market unterstützt weitere gerootete Geräte

Bis vor kurzem konnten Besitzer von gerooteten Nook Color Tablets oder Kindle Fires nicht von der Push-Funktion des Android Web Markets profitieren. Der Grund dafür war, dass der Market lediglich Geräte erkannte, die von Haus aus über den Market verfügen.

Google hat dies nun mit dem neuesten Update geändert – und vielen Entwicklern eine Freude gemacht. Nun kann man sich auch auf anderen Rechnern über das Internet Apps downloaden und diese auf seinen eigenen Androiden pushen lassen.

Natürlich läuft solch ein Update selten ohne Nebenwirkungen ab. So kommt es vor, dass der Market ständig Apps updaten will, die man im Voraus über andere Quellen als den Android Market installiert hat. Dies stellt dann natürlich vergebliche Liebesmüh dar. Hier gibt es zwei Optionen: Entweder sie reinstallieren die App über den Market (ein gangbarer Weg, wenn sie gratis war) oder Sie gehen geschickt mit den Update-Benachrichtigungen um.

Wie dem auch sei: Es ist schön zu sehen, dass Google seine Kunden Android verwenden lässt, wie sie belieben. Bei vielen anderen Firmen ist das nicht die Regel.

Quelle: androidguys.com

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here