Start Magazin Android-Market-Charts für den März 2012

Android-Market-Charts für den März 2012

Das sind die am häufigsten heruntergeladenen neuen fünf Gratis- und Bezahl-Apps aus dem Android Market für den Monat März

Die besten neuen Bezahl-Apps für den März

1 Osmos HD [Hemisphere Games] 3,99 Euro

Die Grundregel lautet hier: Absorbieren oder absorbiert werden. Das erfolgreiche iOS-Spiel gibt es jetzt auch für Android. Um zu Überleben, muss man als Zelle kleinere Organismen verspeisen und langsam wachsen, sich aber vor größeren Räubern in Acht nehmen! Die stellare Grafik des Spiels wird von der musikalischen Untermalung noch übertroffen. 5 Sterne
2 Talking Tom & Ben News [Outfit 7] 0,79 Euro

Fans von Talking Tom, der putzigen Android-Katze, werden an der Zusammenarbeit des beliebten Katers mit Ben, dem sprechenden Hund, Ihre Freude haben. Man kann mit den beiden jede Menge Unsinn treiben, eigene Videos aufnehmen und den Nachrichtensprechern vieles ins Ohr flüstern, was sie geflissentlich nachplappern. Ein netter Spaß für Zwischendurch. 4 Sterne
3 N64 4 DroiD [Techworkzx] 0,70 Euro

Nintendo 64-Emulator für alle Android-Geräte, der allerdings nicht von Nintendo abgesegnet ist. N 64 Fans werden Ihren Spaß haben, die Funktion hängt jedoch stark vom jeweiligen Gerätetyp ab. Dies schlägt sich auch in der schwachen Market-Bewertung von 3.0 wider. Deswegen vergeben wir ebenfalls nur 3 Sterne. 3 Sterne
4 Anomaly Warzone Erde HD [11 bit studios] 2,99 Euro

Bei Anomaly Warzone geht es zur Sache. Ihre Aufgabe in dem Tower-Offense-Game besteht darin, die Erde von gemeinen Alien-Truppen zu befreien, die sich in Großstädten wie Tokio oder Bagdad eingenistet haben. Wer jedoch nicht die richtige Taktik und Strategie anwendet, wird sich der Übermacht der Außerirdischen geschlagen geben müssen. 4 Sterne
5 Naturklang-Wecker [Mindful Apps] 1,49 Euro

Geht Ihnen die Weckton-Auswahl Ihres Androiden nicht weit genug oder sehnen Sie sich nach natürlichen Klängen während des Aufwachens am Morgen? Mit dem Naturklang-Wecker können Sie sich von Kuhglocken, Schafblöken oder zärtlichem Vogelgezwitscher aus den Träumen schaukeln lassen. 5 Sterne

Die besten neuen Gratis-Apps für den März

1 Mach mir eine Glatze [Swiss Codemonkeys]

Viele Männer leiden im fortschreitenden Alter an Haarausfall. Wer es kaum erwarten kann, sein Haupt mit einer Glatze zu schmücken, sollte sich diese App holen. Schnell ein Portraitfoto samt Haaransatz geschossen und mit der App ein wenig modifiziert, und schon ist man fast so hübsch wie Telly Savalas in Kojak. 4 Sterne
2 Snake ‚ 97 [dsd 164]

Das waren noch Zeiten, als eine kleine, sich windende Schlange auf dem Minidisplay für Unterhaltung und Aufsehen sorgte. Wer dem Handy-Spielchen Snake anno 1997 hinterher trauert oder seine Retro-Attitüden befriedigen will, dem sei diese App ans Herz gelegt. Alle anderen kaufen sich lieber Anomaly Warzone. 4 Sterne
3 Wikipedia Mobil [Wikimedia Foundation]

Zu Wikipedia ist jeder Kommentar überflüssig, denn die gigantische online-Enzyklopädie ist längst auf jedem Computer angekommen. Dass die App-Version soviel Zeit benötigte, bis sie auf den Bildschirmen unserer Androiden landete, ist da ein wenig verwunderlich. Freuen wir uns also über die geballte Wissensflut auf den Touchscreens. 5 Sterne
4 Cut and Slice [Best Addictive Brain Games]

Karibische Klänge untermalen dieses witzige Schnippelspiel, bei dem Sie über eine ruhige Hand verfügen sollten. Erreicht man nämlich nicht die vom Spiel geforderte Vorgabe an Papierschnipseln, muss man das Level schnell wiederholen. Für Freunde von Origami und Geometrie-Experten ein leichtes Vergnügen. 4 Sterne
5 Paper Racing [DroidHen Publisher]

Saßen Sie schon einmal auf der Toilette und das Papier war alle? Da muss wohl ein Paper-Racing-Experte vor Ihnen auf dem Lokus gesessen haben. Bei dem witzigen Wisch-Spiel geht es darum, eine Rolle Klopapier möglichst flink abzurollen. Besonders viel Spaß macht der Multiplayer-Mode – hier wischt man sich die Finger heiß! 4 Sterne





Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here