Walking Text sorgt für unfallfreies SMS-Schreiben

Walking Text sorgt für unfallfreies SMS-Schreiben

14
0
Teilen

Das Verfassen von SMS dürfte bei vielen Smartphone-Fans schon zu brenzligen Situationen geführt haben. Mit der App "Walking Text" behalten Sie die Situation in ihrer Umgebung auch während dem Tippen im Auge.

In Zeiten exzessiver Smartphone-Anwendung geschieht es immer häufiger, dass Passanten von in ihren Bildschirm vertieften Handy- und Tablet-Junkies fast umgerannt werden. Denn als ob es nichts wichtigeres gäbe als den Bildschirm, nimmt diese Art Zeitgenossen die Umgebung nur noch unscharf oder als Hintergrundrauschen wahr.

Der ein- oder andere Zusammenstoß hätte sich gewiss vermeiden lassen, wenn sich die App "Walking Text" auf dem Smartphone befunden hätte. Hier können SMS auf einem transparenten Keyboard verfasst werden, während über die Smartphone- oder Tablet-Hauptkamera der Bereich, auf den man sich zubewegt, eingeblendet wird.

Sich fortbewegen und paralleles Texten wird dadurch deutlich vereinfacht – wir empfehlen jedoch ein paar Testrunden ehe man sich mit der App auf die offene Straße wagt. Walking Text zeigt übrigens auch eingehende SMS an und ermöglicht den Zugriff auf alle Kontakte; Textgröße und Farbgebung können verändert werden.





Schau genau: MIt Walking Text behält man während dem SMS-Schreiben das Umfeld im Auge.

Die Entwickler behaupten, ihre App sei im Vergleich zur Konkurrenz recht stromsparend – das sollte man auf dem eigenen Androiden am besten selbst ausprobieren, schließlich ist die App kostenlos. Ein kleines Manko findet sich zu guter Letzt noch: Das QWERZY-Keyboard ist für anglo-amerikanische Tipper gemacht und bedarf einer kurzen Umgewöhnungszeit.





Die Kontakte kann die App auf Wunsch einblenden.

Fazit: Ob nun technische Spielerei oder sinnvolle Entwicklung – Falls Ihnen künftig in ihre Bildschirme vertiefte Smartphone-Besitzer tatsächlich ausweichen sollten, haben diese vermutlich Walking Text installiert. Einer Bewertung enthalten wir uns.

Walking Text herunterladen

Keine Kommentare