Android User http://www.android-user.de Alles zum Thema Android Fri, 24 Apr 2015 15:39:17 +0000 de-DE hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.2 One More Line – Zieh dir eine Line um High zu sein http://www.android-user.de/one-more-line-zieh-dir-eine-line-um-high-zu-sein/ http://www.android-user.de/one-more-line-zieh-dir-eine-line-um-high-zu-sein/#comments Fri, 24 Apr 2015 15:39:17 +0000 http://www.android-user.de/?p=76056 Drogen sind scheiße, das nur mal vorweg. Doch auch das Smartphone kann uns süchtig machen. Erst recht, wenn sich darauf Spiele befinden, bei denen du nicht mehr aufhören kannst. So das Game One More Line.

One More Line zieht keine weißen Linien auf einem Spiegel, welche dann mit einer zusammengerollten 100 Dollar-Note in die letzten Hirnwindungen geschnüffelt werden. One More Line hat einen karierten schwarzen Hintergrund. Durch einen Klick auf das Display startest du das Spiel. Du bewegst einen Halbkreis mit drei farbigen Linien über den karierten Hintergrund. Es tauchen immer wieder in unregelmäßigen Abständen Punkte auf. An diesen Punkten musst du deine Linie vorbeischleusen, ohne diese zu berühren.

One More Line wird durch einen Klick auf das Display gestartet.

One More Line wird durch einen Klick auf das Display gestartet.

Du bekommst eine kurze Erklärung, wie das Spiel funktioniert.

Du bekommst eine kurze Erklärung, wie das Spiel funktioniert.

An manchen Punkten fliegt die Linie in rasender Geschwindigkeit vorbei, da der Weg nicht direkt gekreuzt wird. Manche Punkte aber liegen im Weg. Um diese zu umgehen musst du den Punkt durch einen langen Fingertipp festhalten. Die Linie umkreist den Punkt so lange, wie du diesen festhält. Und nun kommt die Schwierigkeit. Du musst den Punkt im richtigen Moment loslassen um die Linie wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Schaffst du das nicht und die Linie läuft im falschen Moment weiter knallt sie an den Spielfeldrand und das Spiel ist zu Ende. Ebenfalls ist ein Spiel vorbei, wenn du mit der Linie direkt auf einen Punkt knallst. Ziel ist es, soweit wie möglich mit der Linie zu kommen. Je weiter du es schaffst, desto höher ist deine erreichte Punktzahl. Begleitet wird das Spiel vom typischen Sound der 80er Jahre Amiga-Games. Diesen kannst du über den Einstellungs-Button abschalten. Ebenfalls hast du die Möglichkeit dich mit Google Play zu verbinden, um deine errungenen Punkte mit anderen zu messen. Sofern ein Spiel beendet ist, erstellst du bei Bedarf ein Foto, oder teilst das erzielte Ergebnis über deine Messenger-Dienste.

Am Ende eines jeden Spiels siehst du deine Punktzahl sowie deine Fehlversuche.

Am Ende eines jeden Spiels siehst du deine Punktzahl sowie deine Fehlversuche.

Du hast die Möglichkeit deine Ergebnisse mit anderen zu teilen.

Du hast die Möglichkeit deine Ergebnisse mit anderen zu teilen.

Das Spiel One More Line ist eines dieser kleinen Pausenfüller-Games mit hohem Suchtfaktor. Du kannst es immer und überall spielen.

Es bedarf einiger Übung bis sich annehmbare Ergebnisse zeigen.

Es bedarf einiger Übung bis sich annehmbare Ergebnisse zeigen.

One More Line ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt Werbung an. Per Upgrade auf die Vollversion für 3,40€ hast du die Möglichkeit diese zu entfernen.

One More Line herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/one-more-line-zieh-dir-eine-line-um-high-zu-sein/feed/ 0
Wings for Life World Run – Per Smartphone-App am Wings for Life World Run teilnehmen http://www.android-user.de/wings-for-life-world-run-per-smartphone-app-am-wings-for-life-world-run-teilnehmen/ http://www.android-user.de/wings-for-life-world-run-per-smartphone-app-am-wings-for-life-world-run-teilnehmen/#comments Fri, 24 Apr 2015 08:29:53 +0000 http://www.android-user.de/?p=76092 Der Wings for Life World Run ist ein Lauf für die Stiftung zur Rückenmarksforschung. Beim Wings for Life World Run treten die Läufer nicht gegen andere, sondern nur gegen das so genannte Catcher Car an. Somit müssen die besten Läufer am Weitesten laufen, um nicht eingeholt zu werden. Mit der dazugehörigen App Wings for Life World Run hast du die Möglichkeit, als “Selfie Runner” auf deiner eigenen Laufstrecke, egal wo du dich befindest, an diesem Rennen teilzunehmen.

Der Wings for Life World Run bringt Läufer aus der ganzen Welt zusammen. Am 3. Mai starten die Teilnehmer zeitgleich an den unterschiedlichsten Locations um 13.00 Uhr CEST (Central European Summertime). 30 Minuten nach dem Start fährt das Catcher Car los, um die Läufer einzuholen. Ist ein Läufer eingeholt worden, so wird sein Lauf für beendet erklärt. Das Ziel ist es, dem Catcher Car so weit wie möglich davon zu laufen und Global Champion zu werden.

Am 3. Mai startet der Wings for Life World Run.

Am 3. Mai startet der Wings for Life World Run.

Über das App-Menü hast du die Möglichkeit einer Anmeldung für den Lauf. Ebenfalls gelangst du zu deinem Profil und der Kategorie Training.

Über das App-Menü hast du die Möglichkeit einer Anmeldung für den Lauf. Ebenfalls gelangst du zu deinem Profil und der Kategorie Training.

Du klickst den Button Start your Run an und startest dein Training.

Du klickst den Button Start your Run an und startest dein Training.

Beim Wings for Life World Run kann jeder, vom Hobbysportler, Rollstuhlfahrer bis hin zum Profi-Sportler mitlaufen. Und jetzt kommen wir zur App: Da nicht jeder Läufer direkt an eine der ausgewählten Locations starten kann, gibt es in diesem Jahr erstmals die Chance über eine Anmeldung in der App am Lauf teilzunehmen. Die Anmeldung kann noch bis zum 28. April stattfinden und kostet 15 Euro. Danach erhältst du eine Startnummer sowie nach Beendigung eine Eintragung in die Ergebnis-Listen. Mit dem integrierten Live-Radio bist du immer über die Ergebnisse der anderen Läufer informiert. Alle Einnahmen sowie die Anmeldegebühren des Laufes kommen der Wings for Life Stiftung für Rückenmarksforschung zu Gute.

Du siehst nun deine zurückgelegte Distanz sowie die dafür benötigte Zeit.

Du siehst nun deine zurückgelegte Distanz sowie die dafür benötigte Zeit.

Nach 30 Minuten startet das Catcher Car mit aufheulendem Motor.

Nach 30 Minuten startet das Catcher Car mit aufheulendem Motor.

Nachdem dich das Catcher Car eingeholt hat ist das Rennen beendet.

Nachdem dich das Catcher Car eingeholt hat ist das Rennen beendet.

Auf der Startseite der App sind die beiden Optionen Training und World Run beschrieben. Über den Got it – continue-Button befindest du dich in der Trainings-Option. Um dich für den Renn-Tag anzumelden klickst du auf den Button Register for race day am oberen Bildschirmrand. Du siehst alle Locations, an denen das Rennen ausgetragen wird und wirst weitergeleitet auf das Anmeldeformular. Für das Training ermittelt die App per GPS deinen Standort. Zuerst siehst du die Distanz zwischen dir und dem Catcher Car, dann deine gelaufene Zeit, dein Tempo und deine Zeit in Stundenkilometer. Durch einen Klick auf den Button Start your Run startest du dein Training. Nach dem Klick auf den Start-Button wird angezeigt, wie weit du schon gelaufen bist. Auf der ablaufenden Uhr siehst du, wann das Catcher Car losfährt. Ebenfalls erhältst du nach der Hälfte der Zeit eine Audio-Meldung der App wie lange es noch dauert bis das Catcher Car losfährt. Über den Regler am unteren Bildschirmrand beendest du deinen Lauf. Sobald das Auto losfährt hörst du das Starten eines Motors. Du siehst auf dem Display, wie das Auto immer näher kommt und plötzlich, kurz bevor du eingeholt wirst, ertönt eine Hupe.

Das Ergebnis deines Laufs kannst du über Facebook oder Twitter mit anderen teilen.

Das Ergebnis deines Laufs kannst du über Facebook oder Twitter mit anderen teilen.

In Deutschland startet der Lauf in Darmstadt und München.

In Deutschland startet der Lauf in Darmstadt und München.

Die Anmeldung für den Lauf kostet 15 Euro. Diese gehen an die Stiftung für Rückenmarksforschung.

Die Anmeldung für den Lauf kostet 15 Euro. Diese gehen an die Stiftung für Rückenmarksforschung.

Nachdem dein Lauf beendet ist zeigt dir die App dein Ergebnis an. Du hast nun die Möglichkeit deine Erfolge über Facebook und Twitter zu teilen. Mit einem Klick auf das Häkchen werden deine Ergebnisse in deinem Profil gespeichert. Im App-Menü findest du die Kategorie My Goal. Hier setzt du dir ein eigenes Laufziel. Während des Laufes versuchst du ebenfalls dem Catcher Car zu entkommen. Mit einem Klick auf die Kategorie Race Day siehst du eine Uhr, wie lange es noch dauert, bis der Run startet. Ebenfalls hast du hier noch einmal die Möglichkeit dich anzumelden.

Die Uhr zählt die Zeit bis zum Beginn des Rennens herunter.

Die Uhr zählt die Zeit bis zum Beginn des Rennens herunter.

Du gibst in der Kategorie My Goal ein Ziel ein welches du erreichen möchtest bevor dich das Catcher Car einholt.

Du gibst in der Kategorie My Goal ein Ziel ein welches du erreichen möchtest bevor dich das Catcher Car einholt.

In deinem Profil siehst du alle deine erreichten Ergebnisse.

In deinem Profil siehst du alle deine erreichten Ergebnisse.

Aber auch wenn der Wings for Life World Run am 3. Mai vorüber ist hat die App darüber hinaus noch ihre Daseinsberechtigung. Als Trainings-App eignet sie sich sehr gut, da das Catcher Car dir als Ansporn immer auf den Fersen ist.

Du hast die Möglichkeit dein Profil sowie die Einheiten in den Einstellungen zu ändern.

Du hast die Möglichkeit dein Profil sowie die Einheiten in den Einstellungen zu ändern.

Wings for Life World Run ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an.

Wings for Life World Run herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/wings-for-life-world-run-per-smartphone-app-am-wings-for-life-world-run-teilnehmen/feed/ 0
Chronology – Die Zeit verändert alles http://www.android-user.de/chronology-die-zeit-veraendert-alles/ http://www.android-user.de/chronology-die-zeit-veraendert-alles/#comments Thu, 23 Apr 2015 14:54:20 +0000 http://www.android-user.de/?p=72483 Adventures sind seit je her beliebt und Zeitreisen sowieso. Das Spiel Chronology vereint beides zu einem tollen Zeitreise-Abenteuer. Manipuliere die Vergangenheit und die Zukunft, um die Gegenwart in Ordnung zu bringen…

Ein Schloss vor nächtlich Sternenhimmel. Die Fahne weht im Wind, Rauch steigt aus den Schornsteinen auf. Du tippst den Bildschirm an und befindest dich im Menü. Begleitet wird das Ganze von leichter Musik. Du klickst nun auf den Spielen-Button, um zu beginnen. Der Erfinder spricht zu dir und erzählt, wie es in ferner Zukunft aussieht. Das Spiel wird mit deutschen Untertiteln angezeigt.

Indem du den Bildschirm antippst gelangst du zum Menü.

Indem du den Bildschirm antippst gelangst du zum Menü.

Im Menü startest du Chronology über den Spielen-Button.

Im Menü startest du Chronology über den Spielen-Button.

Der Erfinder wacht auf. Es regnet. Am linken Bildschirmrand befinden sich die Steuerbuttons für rechts und links laufen. Am rechten Bildschirmrand ist der Button, um den Erfinder hüpfen zu lassen. Der Erfinder sagt, das alles sehr vertraut aber doch anders wirkt. Alles scheint gealtert zu sein. Plötzlich schießt ein Monster aus der Erde. Der Erfinder ist erstaunt. Wow, was passiert hier. Du musst den richtigen Moment abpassen, um über die Erde zu springen. Sonst verwundet dich das Monster. Plötzlich hört man etwas ticken. Es klingt wie eine Uhr.

Der Erfinder ist eingeschlafen und wacht benommen auf.

Der Erfinder ist eingeschlafen und wacht benommen auf.

Alles ist sehr vertraut für ihn und wirkt doch anders.

Alles ist sehr vertraut für ihn und wirkt doch anders.

Über die Steuerbuttons läuft der Erfinder los. Er findet einen Kasten.

Über die Steuerbuttons läuft der Erfinder los. Er findet einen Kasten.

Der Erfinder sieht einen Kasten. Doch darin ist nichts. Er benötigt aber den Kasten, um einen Berg hochzukommen und findet dann eine Uhr. Er hat sie einmal erfunden. Ein Uhren-Button erscheint. Durch einen Klick darauf wird die Zeit zurückgedreht. Der Regen verschwindet. Die Sonne scheint. Kleine Käfer fliegen herum, alles ist fröhlich. Du läufst weiter und stürzt ab, der Erfinder schreit. Du verlierst aber kein Leben. Du startest wieder an einem bestimmten Punkt. Allerdings blinkt der Uhren-Button erneut. Du musst abermals die Zeit verändern, um weiter voranzukommen. Eine Hürde hast du genommen. Wieder erfolgt ein Klick auf den Uhren-Button. Die Zeit wird wieder verändert und du kommst über die nächste Hürde.

Nachdem er die Uhr gefunden hat, kann er die Zeit verändern.

Nachdem er die Uhr gefunden hat, kann er die Zeit verändern.

Sofern du Kapitel I gespielt hast ist das Weiterspielen nur gegen In-App-Kauf möglich.

Sofern du Kapitel I gespielt hast ist das Weiterspielen nur gegen In-App-Kauf möglich.

Chronology ist ein sehr schön gestaltetes Abenteuer-Spiel. Das Hin- und Herschalten der Zeit verändert die komplette Umgebung und hilft dir dabei die Rätsel zu lösen. Laut App-Beschreibung hat man die Möglichkeit zwischen den beiden Charakteren Erfinder und Schnecke hin und herzuwechseln, um deren Fähigkeiten zu nutzen. Dies war mir allerdings nicht möglich und so bekam ich die Schnecke leider nicht zu Gesicht.

Im zweiten Teil warten neue Puzzel und Rätsel auf dich.

Im zweiten Teil warten neue Puzzel und Rätsel auf dich.

Chronology Teil I ist kostenlos im Play Store erhältlich. Um allerdings weiter zu spielen ist es notwendig die weiteren Teile per In-App-Kauf für 3,03€ zu erwerben.

Chronology herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/chronology-die-zeit-veraendert-alles/feed/ 0
UC Browser Mini – Der Winzling unter den Browsern http://www.android-user.de/uc-browser-mini-der-winzling-unter-den-browsern/ http://www.android-user.de/uc-browser-mini-der-winzling-unter-den-browsern/#comments Thu, 23 Apr 2015 07:52:33 +0000 http://www.android-user.de/?p=67376 Die heutigen mobilen Browser bekommen immer mehr Konkurrenz. Mit dem Internet Explorer, Opera, Mozilla, Chrome oder Firefox surfen wir durch das Internet. Doch es finden sich im Play Store immer mehr Browser, die bessere und mehr Funktionen versprechen. Einer davon ist der UC Browser Mini. Du kannst einerseits ganz normal mit ihm surfen, andererseits spart er bei schlechtem Netz Datenvolumen, lädt Inhalte aus dem Netz im Hintergrund herunter, oder speichert diese in der UC Cloud, um Speicher auf deinem Smartphone zu sparen.

Auf der Startseite findest du vom Browser vorgeschlagene Seiten, welche am meisten besucht werden. Unter anderem auch die Hot Sites. Dort findest du die sozialen Netzwerke sowie YouTube. Durch einen Klick auf das Plus-Kästchen fügst du eigene Seiten der Schnellsuche hinzu. Um vorgeschlagene Seiten im Hintergrund zu öffnen, oder eine Verknüpfung mit deinem Homescreen zu erstellen, klickst du sie lange an.

Auf der Startseite findest du die Schnellsuche und vom Browser vorgeschlagene Navigation-Cards zum schnellen Browsen.

Auf der Startseite findest du die Schnellsuche und vom Browser vorgeschlagene Navigation-Cards zum schnellen Browsen.

Die Navigation-Cards kannst du von der Startseite ausblenden.

Die Navigation-Cards kannst du von der Startseite ausblenden.

Vielgenutzte Seiten sind unter Hot Sites angezeigt.

Vielgenutzte Seiten sind unter Hot Sites angezeigt.

Sofern du eine oder mehrere Seiten sehr oft besuchst, werden diese unter dem Titel Most Visited angezeigt. Mit einem Klick auf die drei Punkte oben rechts öffnest du den Inkognito-Modus, um unerkannt im Netz unterwegs zu sein. Diverse Navigation-Cards zeigen dir zum Beispiel die Fußball-Ergebnisse an, die besten Spiele und die heißesten Apps. Über die drei Punkte kannst du diese vorgeschlagenen Cards entfernen, oder mit einem Klick auf den Button “Manage Cards” aus der Schnellsuche ausblenden. Am unteren Bildschirmrand siehst du die Anzahl der zur Zeit geöffneten Tabs.

Über das Menü gelangst du zu den Einstellungen, den Tools sowie durch einen Klick auf das Mond-Symbol in den Nachtsicht-Modus.

Über das Menü gelangst du zu den Einstellungen, den Tools sowie durch einen Klick auf das Mond-Symbol in den Nachtsicht-Modus.

Solltest du dich in langsamen Netzen bewegen nutzt du den Speed-Mode, um Datenvolumen einzusparen.

Solltest du dich in langsamen Netzen bewegen nutzt du den Speed-Mode, um Datenvolumen einzusparen.

In der History wird angezeigt auf welchen Seiten du heute, gestern und davor im Internet unterwegs warst.

In der History wird angezeigt auf welchen Seiten du heute, gestern und davor im Internet unterwegs warst.

Im Menü gelangst du zu den Einstellungen und den Tools des Browsers. Mit einem Klick auf Data Usage siehst du deinen aktuellen Datenverbrauch. Über die drei Punkte wählst du Speed Mode aus, um in einem langsamen Netz Datenvolumen zu sparen. Mit einem Klick auf Text Only werden alle Bilder aus den Internet-Seiten ausgeblendet, um weiteres Datenvolumen zu sparen. Ebenfalls findest du deine Internetseiten mit Bookmarks sowie die History. Hier siehst du auf welchen Seiten du heute, gestern oder an anderen Tagen unterwegs warst. Als Besonderheit hat der UC Browser Mini noch die Funktion Nachtsicht-Modus. Diese startest du durch einen Klick auf das Mond-Symbol. Es erleichtert das Browsen in der Nacht ungemein, da einem das helle Display-Licht dann nicht in den Augen blendet. Ebenfalls verlässt du über die Funktion Exit den Browser. Es erfolgt noch eine Abfrage ob die History vor dem Verlassen des Browsers gelöscht werden soll.

Sofern du den Browser verlässt bekommst du eine Anfrage, ob die History gelöscht werden soll.

Sofern du den Browser verlässt bekommst du eine Anfrage, ob die History gelöscht werden soll.

Die Google-Seite, dargestellt mit dem UC Browser Mini.

Die Google-Seite, dargestellt mit dem UC Browser Mini.

Deine Downloads speicherst du nach Anmeldung in der UC Cloud

Deine Downloads speicherst du nach Anmeldung in der UC Cloud

Der englischsprachige Browser hat viele Funktionen, die sich erst nach und nach zeigen. Ich persönlich bleibe bei Chrome. Aber UC Browser Mini ist jeden Fall mal einen Blick wert.

UC Browser Mini ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an.

UC Browser Mini herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/uc-browser-mini-der-winzling-unter-den-browsern/feed/ 0
Candy Camera for Selfie – Setzt dein Selfie in Szene http://www.android-user.de/candy-camera-for-selfie-setzt-dein-selfie-in-szene/ http://www.android-user.de/candy-camera-for-selfie-setzt-dein-selfie-in-szene/#comments Wed, 22 Apr 2015 17:42:46 +0000 http://www.android-user.de/?p=74898 Mit der Smartphone-Kamera gemachte Fotos sind nicht immer von besonders guter Qualität. Du benötigst deshalb diverse Bildbearbeitungs-Apps und Filter, um dein Foto nachträglich zu retuschieren. Die App Candy Camera for Selfie macht deine Bilder und Selfies zu einem echten Hingucker.

Bevor du beginnst, erhältst du zuerst ein paar Hinweise, wie du Candy Camera for Selfie benutzt. Fotos, die im Selfie Modus mit der Front Kamera gemacht wurden, werden nach der Aufnahme automatisch von der App gespiegelt. Per Fingerwisch von oben nach unten öffnest und schließt du die unterschiedlichen Filter und Effekte. Bewegst du deinen Finger nach rechts und links über das Display wählst du zwischen den verschiedenen Filtern aus und speicherst dein Foto.

Eine paar kurze Hinweise vor der Erstbenutzung erleichtern dir die Bedienung.

Eine paar kurze Hinweise vor der Erstbenutzung erleichtern dir die Bedienung.

Mit einem Klick auf den Auslöser nimmst du dein Foto auf. Du kannst dazu auch den Selbstauslöser benutzen, oder Fotos per Fingertipp auf das Display aufnehmen.

Mit einem Klick auf den Auslöser nimmst du dein Foto auf. Du kannst dazu auch den Selbstauslöser benutzen, oder Fotos per Fingertipp auf das Display aufnehmen.

Diverse Filter ändern deine Bilder.

Diverse Filter ändern deine Bilder.

Über den bunten Auslösebutton machst du nun dein Foto. Indem du nach oben wischt öffnest du die Effekte. Über den Punkt anpassen änderst du die Helligkeit, den Kontrast, die Sättigung und stellst dein Bild scharf. Durch einen Klick auf den OK-Button am oberen Bildschirmrand bestätigst du deine Eingaben. Die App lässt kleine Schönheitsfehler ebenfalls ganz schnell verschwinden. Sofern du ein Selfie gemacht hast klickst du auf den Button Schönheitsfehler. Danach wählst du per Fingertipp ein Areal aus, das deiner Meinung nach verbesserungswürdig ist und bügelst per Schieberegler den Schönheitsfehler aus. Du verkleinerst oder vergrößerst die Gesichtsproportionen, änderst die Augengröße und vieles mehr.

Du hast die Möglichkeit aus mehreren Bildern eine Collage anzufertigen.

Du hast die Möglichkeit aus mehreren Bildern eine Collage anzufertigen.

Fotocollagen können unterschiedlich angeordnet und aus 2 bis 4 Bildern bestehen.

Fotocollagen können unterschiedlich angeordnet und aus 2 bis 4 Bildern bestehen.

Du fügst Lichteffekte und Rahmen zu deinen Bildern hinzu.

Du fügst Lichteffekte und Rahmen zu deinen Bildern hinzu.

Über 100 unterschiedliche Filter und Effekte fügst du ebenfalls zu deinem Foto hinzu, oder fotografierst schon mit eingestelltem Filter. Fotos können mit Lichteffekten und Rahmen in Szene gesetzt werden. Die Möglichkeiten sind groß. Ebenso änderst du Fotos ab, welche schon in deiner Galerie gespeichert sind. Die App erstellt Bilder im Format 4:3 oder 1:1. Du nimmst mehrere Fotos auf und fügst sie dann zu einem großen zusammen. Die aufgenommenen Bilder teilst du über die App direkt auf Facebook, Twitter, Instagram und anderen Messenger-Diensten.

Bilder können natürlich auch durch Sticker und Tierköpfe verschlimmbessert werden.

Bilder können natürlich auch durch Sticker und Tierköpfe verschlimmbessert werden.

Durch die Filter stellst du dein Bild scharf und hebst Kontraste hervor.

Durch die Filter stellst du dein Bild scharf und hebst Kontraste hervor.

Umrahmungen findest du in unterschiedlichen Farben und Formen in der App.

Umrahmungen findest du in unterschiedlichen Farben und Formen in der App.

Candy Camera for Selfie ist einfach zu bedienen. Man muss am Anfang zwar erst einmal schauen, wo sich welcher Filter, Rahmen, oder Effekt befindet. Man kann dabei aber unendlich viel ausprobieren und viele schöne Bilder erstellen.

Candy Camera for Selfie ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt Werbung an.

Candy Camera for Selfie herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/candy-camera-for-selfie-setzt-dein-selfie-in-szene/feed/ 0
Nuzzel – Zeigt dir an, was dir deinen Freunden bei Facebook und Twitter gefällt http://www.android-user.de/nuzzel-zeigt-dir-an-was-dir-und-deinen-freunden-bei-facebook-und-twitter-gefaellt/ http://www.android-user.de/nuzzel-zeigt-dir-an-was-dir-und-deinen-freunden-bei-facebook-und-twitter-gefaellt/#comments Wed, 22 Apr 2015 09:32:36 +0000 http://www.android-user.de/?p=75582 Über Facebook und Twitter erhältst du im Minutentakt halbwegs wichtige und total unwichtige Beiträge von deinen Freunden. Du bekommst Seiten und Links angezeigt, die sie für gut befunden haben. Manchmal verschwinden die Beiträge aber auch bevor du sie gelesen hast, weil sich schon wieder etwas anderes dazwischengeschoben hat. Die App Nuzzel zeigt dir die Beiträge von deinen Freunden übersichtlich an. Ich habe sie mal für euch ausprobiert.

Die Anmeldung erfolgt über deinen Facebook- oder Twitter-Account. Sofern du erst einmal wissen möchtest, wie Nuzzel an die Nachrichten und Daten heran kommt, klickst du auf den Button Learn more. Mit Nuzzel siehst du Beiträge, die deine Freunde auf Twitter oder Facebook kommentiert oder geliked haben. Du hast die Möglichkeit diese Beiträge über Nuzzel wieder mit anderen über die sozialen Netzwerke, per SMS, oder E-Mail zu teilen. Last but not least hilft dir die App auch dabei, Beiträge wieder zu finden, die du selbst favorisiert hast.

Um die neuesten Beiträge deiner Freunde sofort zu sehen, schickt dir Nuzzel eine Benachrichtigung. Eine Anmeldung bei Nuzzel ist nur über Twitter und Facebook möglich.

Die Anmeldung bei Nuzzel erfolgt über Facebook oder Twitter, oder über beide Accounts.

Die Anmeldung bei Nuzzel erfolgt über Facebook oder Twitter, oder über beide Accounts.

 

Nuzzel zeigt dir Beiträge an, welche deine Freunde geliked haben.

Nuzzel zeigt dir Beiträge an, welche deine Freunde geliked haben.

Du wählst aus, ob Beiträge von öffentlichen Personen, oder von Freunden angezeigt werden.

Du wählst aus, ob Beiträge von öffentlichen Personen, oder von Freunden angezeigt werden.

Auf der Startseite findest du nun die Beiträge deiner eigenen bei Facebook gelikten Seiten der letzten 24 Stunden. Durch einen Klick auf den Zeit-Button kannst du die Auswahl auf die letzten zwei, vier und acht Stunden begrenzen. Mit einem Klick auf den More-Button können Beiträge der letzten Woche angezeigt werden. Durch das Anklicken der Beiträge gelangst du zum kompletten Bericht mit Bildern. Möchtest du nur den Text lesen, so betätigst du einfach den Button Text am oberen Bildschirmrand. Über das App-Menü änderst du die News-Anzeigen. Du gibst an, ob dir Nuzzel Beiträge anzeigen soll, welche von deinen Facebook-Freunden mit Gefällt mir markiert wurden, oder auch Beiträge von Freunden der Freunde.

Jeder Beitrag kann bei Bedarf über die sozialen Dienste, per SMS, oder E-Mail geteilt werden.

Jeder Beitrag kann bei Bedarf über die sozialen Dienste, per SMS, oder E-Mail geteilt werden.

In den Einstellungen wählst du aus, wann eine Benachrichtigung erfolgen soll.

In den Einstellungen wählst du aus, wann eine Benachrichtigung erfolgen soll.

Beiträge, welche deine Freunde mit “Gefällt mir” markiert haben, werden mit deren Bild angezeigt.

Beiträge, welche deine Freunde mit “Gefällt mir” markiert haben, werden mit deren Bild angezeigt.

Ebenfalls findest du eine Kategorie mit Beiträgen, die du verpasst hast und von Postings, die du schon gelesen hast. In den App-Einstellungen gibst du zum Beispiel an, das die auf der Startseite gezeigten Beiträge nur öffentliche News sind sowie wann du eine Benachrichtigung erhalten möchtest. News, welche von Freunden geliked wurden, werden dir mit einem Bild deiner Freunde angezeigt. Durch einen Klick darauf siehst du wer den Link geteilt hat und wann er geteilt wurde.

Indem du einen Beitrag anklickst siehst du wer ihn geliked hat und wann er geliked wurde.

Indem du einen Beitrag anklickst siehst du wer ihn geliked hat und wann er geliked wurde.

Die Anzeige der Beitrage kann zeitlich begrenzt werden.

Die Anzeige der Beitrage kann zeitlich begrenzt werden.

Nuzzel funktioniert und kann ganz brauchbar sein, sofern du mehrere Accounts in den sozialen Netzwerken dein Eigen nennst.  Nuzzel ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an.

Nuzzel herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/nuzzel-zeigt-dir-an-was-dir-und-deinen-freunden-bei-facebook-und-twitter-gefaellt/feed/ 0
Android 5.1.1: Aktualsierter Kernel, verbesserte Kamera und Sicherheits-Fixes http://www.android-user.de/android-5-1-1-aktualsierter-kernel-verbesserte-kamera-und-sicherheits-fixes/ http://www.android-user.de/android-5-1-1-aktualsierter-kernel-verbesserte-kamera-und-sicherheits-fixes/#comments Wed, 22 Apr 2015 09:01:20 +0000 http://www.android-user.de/?p=75934 Google hat gestern den Quellcode von Android 5.1.1 freigegeben und für den Nexus Player auch bereits ein Firmware-Update ausgeliefert und das Image auf seine Server hochgeladen. Wir haben uns angeschaut, welche Neuerungen das kleine Update überhaupt bringt.

Die Kernel-Version hat sich durch das Update nicht geändert. Das Nexus 5 (hammerhead) und alle älteren Nexus-Geräte bleiben weiterhin beim Kernel 3.4.0 und dem GNU Compiler 4.7, während das Nexus 6 und das Nexus 9 den Kernel 3.1.40 in Kombination mit GCC 4.8 benutzen. Hier hat Google — je nach Gerät und Kernel ein paar Bugfixes vorgenommen.

Die wichtigste Neuerung, die das Update auch rechtfertigt ist vermutlich die Sicherheitslücke in der Grafikbibliothek libpng vom Januar 2015  (CVE-2014-9495). Diese Schwachstelle ist mit Android 5.1.1 geschlossen. Gut möglich, dass auch das Memory Leak, das einige Nutzer seit Android 5 plagt, mit diesem Buffer-Bug zusammenhängt, das Sicherheitsproblem betrifft hingegen nur die 64-Bit-Systeme.

Zudem hat Google beim Nexus 6 ein kleines Problem mit der Kamera behoben. Einen weiteren Bugfix gibt es beim Video-Playback. Hier wird nun der passende Decoder rechtzeitig gefunden. Zudem hat Google einen Bug bei Geräten mit FM-Radio behoben, um die Lautstärke bei einem eingehenden Anruf korrekt zu regeln.

Die restlichen Neuerungen sind kleinere Bugfixes am Grundsystem. Der komplette Changelog findet sich unter anderem bei sferadev.com.

Wann/ob Android 5.1.1 auf dein Nexus-Gerät kommt, steht aktuell nicht fest. Aktuell gibt es Android 5.1.1 erst für den Nexus Player. Gut möglich, dass Google es schon morgen ausliefert, es kann aber auch Wochen dauern. So hat zum Beispiel das Nexus 9 bis heute kein Android 5.1 bekommen…

via: phandroid.com

]]>
http://www.android-user.de/android-5-1-1-aktualsierter-kernel-verbesserte-kamera-und-sicherheits-fixes/feed/ 0
Roaming 2015: Alle Infos und Kosten für den Urlaub mit dem Smartphone http://www.android-user.de/roaming-2015-alle-infos-und-kosten-fuer-den-urlaub-mit-dem-smartphone/ http://www.android-user.de/roaming-2015-alle-infos-und-kosten-fuer-den-urlaub-mit-dem-smartphone/#comments Tue, 21 Apr 2015 18:10:49 +0000 http://www.android-user.de/?p=75803 Aktuell häufen sich die Suchanfragen auf unsere Artikel zum Thema Roaming-Gebühren. Grund genug für uns, die Fakten für dieses Jahr kurz zusammenzutragen und wie üblich vor der großen Urlaubssaison auf die wichtigsten Gefahrenpunkte hinzuweisen und ein paar praktische Tipps zu geben.

Unter Roaming versteht man die Nutzung des Smartphones im Netz eines ausländischen Providers. So wie man früher (bzw. zum Teil auch noch heute) unterschiedlich viel bezahlen musste, wenn man einen anderen Provider angerufen hat, muss man auch im Jahre 2015 immer noch einen Aufpreis bezahlen, wenn man jemanden innerhalb der EU anrufen möchte oder mit seinem eigenen Handy im Ausland angerufen wird oder die Datenverbindung nutzen möchte.

Roaming kostet maximal 60 Euro, innerhalb der EU

Die wichtigste Information vorweg: Innerhalb der EU betragen die Kosten pro Monat maximal rund 60 Euro (50 Euro plus Steuern) und — das ist sehr wichtig — der Provider muss dich per SMS darauf hinweisen, wenn du 80 Prozent dieses Betrags erreicht hast. Die genauen Preise hatten wir in einem früheren Artikel zusammengeführt. Seit dem 1. Juli 2015 hat sich daran nichts geändert und bei diesen Höchstpreisen wird es auch garantiert noch bis Ende 2015, vermutlich sogar bis Mitte 2017 bleiben:

Die Roaming-Preise 2015 im Überblick:

Gespräche und Daten innerhalb der EU (ohne Schweiz) Seit 1. Juli 2014 Ab 1. Juli 2017*
Im Urlaub anrufen 22,61 Cent Wie zuhause
Im Urlaub Gespräche entgegennehmen 5,95 Cent gratis
SMS empfangen gratis gratis
SMS verschicken 7,14 Cent Wie zuhause
Datennutzung 23,80 Cent/MByte Wie zuhause

*Stand: April 2015, eventuell auch schon per 1. Januar 2017.

Bei den Preisen handelt es sich um die maximalen Preise für Endanwender. Die Provider können davon nach unten abweichen, und wer einen (schlechten) Vertrag abgeschlossen hat, kann auf eigenes Verlangen hin auch deutlich mehr bezahlen. Wenn du dich aber um das Roaming noch nicht gekümmert hast, dann sind das generell die höchsten Kosten, die auf dich zukommen.

Daten-Roaming richtig nutzen

Unter Android funktionieren die Anrufe von Haus aus. Wenn du also ins Ausland fährst, dann kannst du — mit der entsprechenden Vorwahl — problemlos nach Hause telefonieren und von deinen Freunden angerufen werden. Die Kosten dafür sind innerhalb der EU inzwischen so gering, dass du dadurch nicht arm wirst. Je nach Provider und Alter deines Mobilfunkvertrags kann es vorkommen, dass du hingegen auch die Anruf-Funktion freischalten musst. Ein Anruf beim Kundendienst vor dem Urlaub kann also nicht schaden, wenn du dir nicht sicher bist.

Möchtest du im Urlaub auch die mobile Datenverbindung nutzen (ohne WLAN im Internet surfen, Mails lesen etc.), dann musst du dazu zunächst auf deinem Android-Smartphone das Roaming einschalten. Die entsprechende Option findest du in den Einstellungen unter Mobilfunknetze | Daten-Roaming. Wenn du einfach diese Checkbox einschaltest, dann berechnet dir dein Provider die oben angegebenen 23,80 Cent pro Megabyte (100 MByte kosten also 23,80 Euro). Praktisch alle Provider bieten aber auch ein Pauschalpreisangebot mit besseren Konditionen, bei einigen Anbietern und Verträgen sind sogar 50 bis 100 MByte Daten innerhalb der EU gratis. Je nach Provider musst du zudem für die Internetnutzung im Ausland einen anderen APN eintragen (ebenfalls unter den Mobilfunkeinstellungen). Auch hier gilt deshalb: Kläre vor dem Trip ins Ausland ab, welche speziellen Konditionen dein Provider anbietet und entscheide dich dann. Ohne die Daten-Roaming-Option in den Android-Einstellungen eingeschaltet zu haben, funktioniert das Internet aber im Ausland nicht (bzw. nur per WiFi).

Um im Ausland die mobilen Daten nutzen zu können, muss das Daten-Roaming eingeschaltet sein. Von Haus aus ist es bei Android ausgeschaltet.

Um im Ausland die mobilen Daten nutzen zu können, muss das Daten-Roaming eingeschaltet sein. Von Haus aus ist es bei Android ausgeschaltet.

So lange du kein Roaming-Paket nutzt, sind die Kosten aber auch die Daten beschränkt und du kannst das Limit nicht überschreiten. Sobald du aber ein Datenpaket beim Provider gebucht hast, lässt sich das Limit von knapp 60 Euro problemlos überschreiten, indem du das Paket erneut und erneut buchst. Auch hier muss dich der Provider aber über die Kosten und das Datenvolumen per SMS informieren.

Drosseln statt ausschalten: Viele Provider schalten das Datenvolumen im Ausland nicht komplett ab, wenn du bei einem Datenpaket das Limit verbraucht hast, sondern drosseln die Leitung einfach. Im Notfall sind 5,6 KByte/s besser, als komplett ohne Datenverbindung dazustehen. Auch hier gilt deshalb: Lese das Kleingedruckte beim Provider.

Außerhalb der EU wird’s teuer — Schweiz als Kostenfalle

Alles bisher geschriebene gilt nur für die Staaten innerhalb Europas, die zur EU gehören, aber zum Beispiel nicht für die Schweiz oder die Türkei. Die Schweiz hat zwar gute bilaterale Beziehungen zur EU, aber bei den Telefongesellschaften gibt man sich auf beiden Seiten der Grenze nach wie vor eher verschlossen. Wenn du dein Handy in der Schweiz benutzen möchtest, solltest du dich deshalb unbedingt bei deinem Provider über die genauen Kosten informieren. Es kann gut sein, dass das EU-Paket auch für die Schweiz gilt, du kannst aber genauso gut Pech haben und zum Beispiel 10 Euro pro Megabyte Daten bezahlen. Falls du in eine solche Kostenfalle tappen solltest: Jeder Provider innerhalb der EU ist dazu verpflichtet, dich per SMS zu informieren, wenn du die 60 Euro Roaming-Gebühren erreicht hast. Das ist unabhängig vom Land, in dem du dich aufhältst. Tut er das nicht, und du findest später eine Rechnung über mehrere Hundert Euro im Briefkasten, kannst du die Zahlung verweigern und dich darauf berufen, dass er seine Informationspflicht verletzt hat. Das gilt wiederum nur für Provider innerhalb der EU. Schweizer im Ausland müssen also besonders gut aufpassen, auch wer in der Türkei Urlaub machen möchte, sollte sich gut erkundigen.

Für Länder außerhalb der EU und außerhalb Europas gilt weiterhin: Urlaub mit dem Handy kann sehr teuer werden. Fliegst du also zum Beispiel nach Südafrika und vergisst, die Checkbox beim Daten-Roaming wieder auszuschalten, dann können — eigentlich — maximal Kosten von Knapp 60 Euro entstehen, wenn dich dein Provider rechtzeitig über das Limit informiert. Viel Datenverkehr wirst du dafür aber nicht erhalten.

Hintergrundaten beschränken

Auch wenn es nicht mehr so teuer ist, sind mobile Daten im Urlaub weiterhin kostbar. Und genau deshalb solltest du beim Start deines Urlaubs die Hintergrunddaten beschränken. Damit verhinderst du, dass zum Beispiel der Play Store kurzerhand die neusten Updates einspielt, YouTube im Hintergrund deine Lieblingsvideos lädt oder dein Twitter-Client beim Aktualisieren kurzerhand dein komplettes Datenvolumen für den Urlaub verbraucht. Dazu öffnest du die Android-Einstellungen, suchst nach dem Eintrag für Mobilfunkdaten und wählst aus dem Kontextmenü den Eintrag Hintergrunddaten beschränken aus. Die meisten Apps dürfen dann das Internet via 3G/LTE nur noch dann benutzen, wenn du eine App explizit startest. Deine E-Mails musst du dann freilich manuell checken, aber das hat ja dann auch Zeit, bis du am Abend wieder im Hotel angekommen bist und so bleiben wieder ein paar MByte frei, um unterwegs mal kurz nachzuschauen, wo es denn ums Eck ein gutes Restaurant oder “Free Wifi” gibt 😉

Nur wenn die Hintergrunddaten beschränkt sind, kannst du sicher sein, dass die wertvollen MByte nur dann verbraucht werden, wenn du es möchtest.

Nur wenn die Hintergrunddaten beschränkt sind, kannst du sicher sein, dass die wertvollen MByte nur dann verbraucht werden, wenn du es möchtest.

Mobilfunklimit festlegen

Angenommen du hast bei deinem Provider ein Datenpaket für die EU bestellt und für 10 Euro 100 MByte bekommen. Toll, aber wie weißt du, wie viel der 100 MByte noch zur Verfügung stehen? Auch dafür bringt Android seit Version 4.2 die nötigen Bordmittel mit. Öffne die Android-Einstellungen und suche hier einen Eintrag zum Datenverbrauch. Hier kannst du ein Warnlimit einstellen, das dich dann zum Beispiel bei 50 MByte warnt und ein “hartes” Datenlimit bei 80 MByte, bei dem Android die Daten ausschaltet. Dieses schraubst du dann im Falle des Falles auf 100 MByte hoch. Erfahrungsgemäß stimmen die von Android gemessenen Daten recht gut und passen plusminus 1-2 MByte.

Wenn du vor dem Urlaub ein Mobilfunklimit festlegst, kannst du noch ein paar MByte für die Reserve bereithalten.

Wenn du vor dem Urlaub ein Mobilfunklimit festlegst, kannst du noch ein paar MByte für die Reserve bereithalten.

Besonders einfach geht das Festlegen eines Limits unter Android 5. Hier ziehst du einfach die Leiste mit den Schnelleinstellungen herunter und tippst auf die Kachel mit dem Provider. Details dazu findest du in unserem Artikel zu den Netzwerk-Neuerungen von Android 5.

Falls dein Handy keine eingebaute Datenvolumen-Funktion enthält, dann holst du dir eine entsprechende App aus dem Play Store, zum Beispiel Bytes Insight.

Vorsicht bei mobilem Hotspot!

Du hast an alles gedacht, dir ein Roaming-Paket geholt, das Internet funktioniert auch prima und jetzt möchte natürlich auch dein Partner mal kurz in den Facebook-Chat reinschauen oder ein Foto auf Instagram hochladen. Deshalb bist du so nett, und richtest ihr/ihm einen mobilen Hotspot ein. Gute Idee, doch für das Handy deines Partners bist du ein WLAN, ergo gelten all die tollen Hinweise bezüglich Hintergrunddaten etc. nicht und die wertvollen 100 MByte sind innerhalb weniger Sekunden verbraten, weil zum Beispiel der Foto-Upload von Google+ einsetzt oder Dropbox mal schnell den Bilder-Ordner synchronisiert.

Das ist natürlich ärgerlich. Deshalb gibt es seit Android 4.2 (bei einigen Herstellern auch schon früher) die Möglichkeit, ein WLAN-Netzwerk als mobilen Hotspot zu markieren (unter Android 5 als kostenpflichtiges WLAN). In diesem Fall gilt die Hintergrunddatenbeschränkung auch auf dem Gerät, das über deinen Hotspot auf das Netz zugreift. Laut unseren Tests erkennen aktuelle Android-Geräte automatisch, ob es sich beim Gegenüber um einen mobilen Hotspot handelt. Das muss aber nicht sein. Deshalb sollte derjenige, der den mobilen Hotspot benutzt, in den Einstellungen unter Datenverbrauch | Mobile Hotspots das Netzwerk über das Kontextmenü als Mobilen Hotspot bzw. über Netzwerkbeschränkungen (ab Android 5) als potentiell Kosten verrsachend markieren.

Falls du im Urlaub einen mobilen Hotspot einrichtest, sollten Handys/Tablets, die diesen nutzen darüber informiert sein.

Falls du im Urlaub einen mobilen Hotspot einrichtest, sollten Handys/Tablets, die diesen nutzen darüber informiert sein.

Fazit: Diese 5 Punkte musst du dir merken

Falls du in einem Land der EU Urlaub machst, sind die Preise für das Roaming nicht schrecklich teuer. Es lohnt sich aber auch hier, sich vor dem Urlaub zu informieren. Aktuell sieht es so aus, dass die Roaming-Gebühren wohl noch bis 2017 bestehen bleiben mit den aktuell gültigen Preisen. Hier die Checkliste:

  1. Anrufe funktionieren von Haus aus, eine Datenverbindung musst du unter Android aber zunächst aktivieren oder ausschalten, wenn sie aktiviert war und du keine mobilen Daten möchtest.
  2. Außerhalb der EU (dazu zählt auch die Schweiz) sind die Kosten teilweise immer noch sehr hoch, hier solltest du dich genau informieren.
  3. Schalte vor dem Urlaub in jedem Fall die Hintergrunddaten-Synchronisation aus!
  4. Lege eine Warnung für den Mobilfunkdatenverbrauch und ein Limit fest, um den Verbrauch im Griff zu haben.
  5. Beachte, dass andere Android-Smartphones deinen mobilen Hotspot unter Umständen nicht als solchen erkennen und massiv Daten saugen können.
]]>
http://www.android-user.de/roaming-2015-alle-infos-und-kosten-fuer-den-urlaub-mit-dem-smartphone/feed/ 1
Where the hell are you? – Wo zur Hölle bist du? http://www.android-user.de/where-the-hell-are-you-wo-zur-hoelle-bist-du/ http://www.android-user.de/where-the-hell-are-you-wo-zur-hoelle-bist-du/#comments Tue, 21 Apr 2015 16:24:43 +0000 http://www.android-user.de/?p=75556 Du telefonierst mit einem Freund, im Hintergrund ist eine undefinierbare Geräuschkulisse. Du hast keine Ahnung, wo dein Telefonpartner steckt. Am Bahnübergang, im Stadtdschungel oder in der Wüste ohne Wasser und halb am verdursten? Das Problem lässt sich jetzt lösen. Mit der App “Where the hell are you”? findest du deine Freunde im Handumdrehen.

Bevor du deine Leute in der Hölle finden kannst, muss allerdings ein Login über deine Telefonnummer und die Angabe deines Landes erfolgen. Per Swipe-Geste hast du die Möglichkeit, dir näherer Informationen bezüglich der Vorgehensweise der App anzusehen. Mit Where the Hell are you? rufst du deine Freunde per Voice over IP an und siehst sofort, wo sich diese befinden. Die Ortung geschieht über die Standortangabe. Der Standort wird allerdings nur dann mitgeteilt, wenn ein Anruf vom Gegenüber akzeptiert wurde. Außerdem ist der Standort nur zwischen den beiden Gesprächspartnern sichtbar sowie während des Telefonates. Die Übermittlung erfolgt laut Entwickler verschlüsselt.

Where the hell are you benötigt das Land und eine Telefonnummer.

Where the hell are you benötigt das Land und eine Telefonnummer.

Kontakte, welche die App auch installiert haben erscheinen auf der Startseite.

Kontakte, welche die App auch installiert haben erscheinen auf der Startseite.

Nach einem Klick auf den grünen Telefonhörer versucht die App einen Verbindungsaufbau.

Nach einem Klick auf den grünen Telefonhörer versucht die App einen Verbindungsaufbau.

Auf der Startseite der App findest du deine Kontakte, sofern diese auch bei Where the hell are you? registriert sind. Sollte noch kein Kontakt vorhanden sein, hast du die Möglichkeit Freunde hinzuzufügen oder einzuladen. Dies geschieht über den Share- oder den Plus-Button am rechten unteren Bildschirmrand. Nach dem Klick auf den Plus-Button wählst du einen Kontakt aus und sendest ihm die Einladung per Mail. Sofern du nun einen deiner registrierten Kontakte anklickst, wird ein Anruf mit Standortübermittlung getätigt. Es wird auf Google-Maps angezeigt, wo sich dein Gesprächspartner befindet. Durch einen Klick auf den Pfeil-Button wirst du zur Ermittlung der Route weitergeleitet. Durch einen Klick auf den Tab Verlauf siehst du deine getätigten Anrufe.

S5

Nach erfolgtem Verbindungsaufbau wurde der Standort ermittelt.

Nach erfolgtem Verbindungsaufbau wurde der Standort ermittelt.

Der Standort wird korrekt angezeigt.

Der Standort wird korrekt angezeigt.

Durch einen Klick auf den blauen Pfeil-Button hast du die Möglichkeit dir die Route berechnen zu lassen.

Durch einen Klick auf den blauen Pfeil-Button hast du die Möglichkeit dir die Route berechnen zu lassen.

Where the hell are you? versucht dir während eines Gesprächs den genauen Standort deines Gesprächspartners anzuzeigen. Allerdings muss dieser die App ebenfalls installiert haben. Ebenfalls hatten meine zwei Testgeräte Probleme während dem Gesprächsaufbau. Mehr als blecherner Krach kam nicht zustande, obwohl beide Geräte im WLAN und 2 Etagen voneinander entfernt, daher keine Rückkopplung. Das anrufende Nexus 6 verdunkelte den Bildschirm, sodass es mir unmöglich war, den Standort meines Gesprächspartners länger als 2 Sekunden zu sehen und das angerufene Nexus 6 verfiel in einen nicht aufhörenden Dauer-Summ-Ton, aus dem es erst durch Abschalten des Gerätes erlöst wurde. Die Bedienung war einfach, aber die Durchführung noch nicht ausgereift.

Where the hell are you? ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt zwischendurch Bildschirmfüllend Werbung an. In der aktuellen Version können wir die App nicht empfehlen.

Where the hell are you? herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/where-the-hell-are-you-wo-zur-hoelle-bist-du/feed/ 0
Wear Audio Recorder – Das Diktiergerät für Smartphone und Android-Uhren http://www.android-user.de/wear-audio-recorder-das-diktiergeraet-fuer-smartphone-und-android-uhren/ http://www.android-user.de/wear-audio-recorder-das-diktiergeraet-fuer-smartphone-und-android-uhren/#comments Tue, 21 Apr 2015 09:49:26 +0000 http://www.android-user.de/?p=75609 Um schnell mal eine E-Mail zu diktieren, ist ein Audio Recorder Gold wert. Gerade wenn man in großer Runde sitzt und jeder irgendeine Idee hat die schnellstens zu Papier gebracht werden muss. Mit dem Wear Audio Recorder gelingt es ganz leicht, gute Tonaufnahmen herzustellen. Wir haben die App ausprobiert.

Auf der Startseite der App findest du alle deine gemachten Aufnahmen. Am unteren Bildschirmrand befindet sich links der Button für Einstellungen der Aufnahme mit dem Smartphone und rechts der Button für die Einstellungen der Aufnahme mit einer Android-Uhr. Mittig befindet sich der rote Aufnahme-Button. In den Einstellungen wählst du die Audio-Qualität der Aufnahmen aus, oder ob eine Unterdrückung des Echos stattfinden soll. Sofern eine Android-Uhr vorhanden ist, muss diese erst mit dem Smartphone verbunden sein, um den Recorder auch über die Uhr nutzen zu können.

Mit einem Klick auf den Aufnahme-Button startest du die Aufnahme. Alle deine Ton-Dateien findest du auf der Startseite.

Mit einem Klick auf den Aufnahme-Button startest du die Aufnahme. Alle deine Ton-Dateien findest du auf der Startseite.

Die Aufnahmen können zwischendurch pausiert werden. Mit einem Klick auf den Haken werden sie gespeichert.

Die Aufnahmen können zwischendurch pausiert werden. Mit einem Klick auf den Haken werden sie gespeichert.

Du startest nun deine Aufnahme durch einen Klick auf den Mikrofon-Button. Mit einem Klick auf den Pause-Button wird die Aufnahme angehalten und nach einem weiteren Klick auf den Button wieder fortgeführt. Durch einen Klick auf den kleinen Haken ist die Aufnahme beendet und wird in der App gespeichert. Du erhältst eine Benachrichtigung von Wear Audio Recorder, das die Aufnahme gespeichert wurde. Die Aufnahme befindet sich nun auf der Startseite der App. Dort wird dir das Datum und die Länge der Aufnahme angezeigt. Um die Aufnahme abzuspielen klickst du sie an. Am unteren Bildschirmrand läuft die Aufnahme durch. Durch hin- und herbewegen des Reglers spulst du die Aufnahme vor und zurück.

Durch das Anklicken der Aufnahme wird diese abgespielt.

Durch das Anklicken der Aufnahme wird diese abgespielt.

Du erhältst eine Benachrichtigung, das eine Aufnahme gespeichert wurde.

Du erhältst eine Benachrichtigung, das eine Aufnahme gespeichert wurde.

Durch das Anklicken der drei Punkte hinter der Aufnahme hast du die Möglichkeit, diese über deine installierten Apps freizugeben und somit mit anderen zu teilen. Ebenfalls kannst du die Aufnahme löschen oder bearbeiten, indem du einen Titel vergibst und ein Schlagwort zum schnelleren Auffinden hinzufügst. Auch kann bei Bedarf die Aufnahme über einen externen Media Player abgespielt werden. Die Aufnahmen mit dem Wear Audio Recorder werden nach dem Starten der Aufnahme auch bei ausgeschaltetem Bildschirm fortgeführt. Die Aufnahme endet erst, wenn du sie über das Häkchen beendest.

Durch einen Klick auf die drei Punkte hast du die Möglichkeit die Aufnahme weiterzubearbeiten.

Durch einen Klick auf die drei Punkte hast du die Möglichkeit die Aufnahme weiterzubearbeiten.

In den Telefon-Einstellungen wählst du aus, ob Hintergrundgeräusche gefiltert werden sollen.

In den Telefon-Einstellungen wählst du aus, ob Hintergrundgeräusche gefiltert werden sollen.

Der Wear Audio Recorder leistet gute Arbeit bei einfacher Bedienung. Die Klangqualität ist gut und ohne störendes Rauschen oder anderweitige Geräusche im Hintergrund.

Wear Audio Recorder ist kostenlos im Play Store erhältlich Die App zeigt keine Werbung an. Um weitere Funktionen freizuschalten ist es notwendig ein Upgrade auf die Vollversion durchzuführen.

Wear Audio Recorder herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/wear-audio-recorder-das-diktiergeraet-fuer-smartphone-und-android-uhren/feed/ 0
Qualcomm lässt Snapdragon 820 bei Samsung bauen http://www.android-user.de/qualcomm-laesst-snapdragon-820-bei-samsung-bauen/ http://www.android-user.de/qualcomm-laesst-snapdragon-820-bei-samsung-bauen/#comments Tue, 21 Apr 2015 07:18:32 +0000 http://www.android-user.de/?p=75723 WOW. Da hat sich Samsung aber einen großen Fisch geangelt. Nachdem der aktuelle Top-Prozessor von Qualcomm — der Snapdragon 810 — mit leichten Thermikproblemen zu kämpfen hat, will man nun den Nachfolger bei Samsung im 14nm-Verfahren produzieren lassen.

Großer Erfolg für Samsung. Wenn die Nachricht von recode.net stimmt, wovon wir aktuell ausgehen, dann wird Qualcomm seine nächste High-End-CPU bei Samsung fertigen lassen. Das ist schon allein deshalb interessant, weil Samsung beim Galaxy S6 zum ersten Mal auf einen Qualcomm-Prozessor für sein Flaggschiff verzichtet hat und stattdessen den eigenen Exynos-Prozessor verbaut hat (Exynos 7420). Das hat aber einen guten Grund: Durch das 14nm-Verfahren ist Samsung den anderen CPU-Produzenten technisch überlegen und kann somit nicht nur — theoretisch — günstiger produzieren (dünnere Drähte benötigen weniger Material), sondern einen Chipsatz herstellen, der bei gleicher Leistung weniger Strom benötigt oder bei gleicher Stromaufnahme mehr Leistung bringt. Dass der komplette Chipsatz dabei auch deutlich kleiner wird als im 22nm oder im 20nm-Verfahren, das Qualcomm für den Snapdragon 810 benutzt hat, ist noch ein weiterer positiver Nebeneffekt.

Qualcomm produzierte bisher in erster Linie in Taiwan bei TSMC und wird diese Produktionsstätten auch beibehalten. Einzig die Top-Modelle sollen bei Samsung produziert werden. Dabei befindet sich Qualcomm in guter Gesellschaft: Auch Apple produziert seinen A9-Prozessor für die kommenden iGeräte bei den Koreanern.

Quelle: recode.net

]]>
http://www.android-user.de/qualcomm-laesst-snapdragon-820-bei-samsung-bauen/feed/ 0
Hot-Apps: Die sechs heißesten Apps für Android http://www.android-user.de/hot-apps-die-sechs-heissesten-apps-fuer-android/ http://www.android-user.de/hot-apps-die-sechs-heissesten-apps-fuer-android/#comments Mon, 20 Apr 2015 19:08:56 +0000 http://www.android-user.de/?p=75558 — Besuchen Sie den Beitrag, um den gesamten Inhalt für 0,79 EUR zu kaufen —

Unsere heißen Apps sind sechs Android-Anwendungen, die auf keinem Android-Gerät fehlen dürfen. Dabei geht es nicht nur um Apps für Männer. Auch Frauen finden in diesem Magazin-Artikel aus Android Power User #06 garantiert ein paar tolle Apps.

Wenn du einfach nur heiße Fotos suchst, dann musst du dir keine der etlichen Fake-Apps oder schlecht programmierten Bildersuchen bei Google Play herunterladen. Auch Apps aus unbekannten Quellen zu installieren, führt in den meisten Fällen eher dazu, dass du dir den BKA-Trojaner einfängst. Es geht viel einfacher über 500px. Diese Webseite bietet neben optisch und künstlerisch anspruchsvollen sexy Bildern noch Tausende weitere tolle Fotos, für “Sie” und “Ihn”. Nun hat 500px aber auch unter Android die App derart umgestaltet, dass diese keine Nacktfotos mehr anzeigt. Apple hatte die App deswegen bereits einmal aus dem App Store verbannt und vermutlich wollten die Entwickler auch mit Google keinen Zoff bekommen. Doch Android ist ja Android und deshalb gibt es für alles eine App: die beste ist 500…

Dieser Artikel stammt aus Android Power User #06. Das komplette Heft mit 100 Seiten findest du im Play Store für 3,99 Euro.

]]>
http://www.android-user.de/hot-apps-die-sechs-heissesten-apps-fuer-android/feed/ 0
Android Wear Update: Always on für Apps, Emoticons und viele Verbesserungen http://www.android-user.de/android-wear-update-always-on-fuer-apps-emoticons-und-viele-verbesserungen/ http://www.android-user.de/android-wear-update-always-on-fuer-apps-emoticons-und-viele-verbesserungen/#comments Mon, 20 Apr 2015 15:23:20 +0000 http://www.android-user.de/?p=75526 Android Wear hat schon lange kein (größeres) Update mehr bekommen. Das ändert sich in den kommenden Wochen, wenn Google für alle aktuellen Android-Wear-Uhren ein größeres Update ausliefert. Es bringt unter anderem einen schnelleren Zugriff auf Apps und bessere Antwortmöglichkeiten ohne Sprache.

Zunächst mal die wichtigste Information vorweg: alle aktuellen sieben Modelle werden das Update auf die neue Android-Version (vermutlich 5.1, aber es gibt noch keine konkrete Angabe dazu) bekommen. Der Rollout beginnt mit der LG G Watch Urbane, alle anderen folgen.

An neuen Features mangelt es wahrlich nicht und viele tragen dazu bei, dass sich die Uhren besser nutzen lassen. Für mich eine der besten Neuerung ist die Antwortfunktion via Touchscreen. Per Sprache auf einen Chat zu antworten, ist zwar praktisch, aber sobald es ein bisschen lauter ist, kann man die Spracheingabe einfach verzichtet. Neu erkennt Android Wear Zeichnungen auf dem Toucscreen und wandelt diese in Emoticons um. Zudem kann man auch direkt Emoticons auswählen. (Ja, es gibt auch Tastatur-Apps, aber das nur mal am Rande).

Zeichnen statt sprechen. Die neue Android-Wear-Version erkennt Zeichnungen.

Zeichnen statt sprechen. Die neue Android-Wear-Version erkennt Zeichnungen.

Wer oft Apps benutzt, dürfte sich über das Allways-On-Feature für Apps freuen. Verfügt eine Anwendung über den nötigen Support, bleibt sie permanent auf dem Display im abgedunkelten Modus. Die Android-Uhr wechselt also nicht automatisch zur Uhren-App. Das ist zum Beispiel dann praktisch, wenn ich mir für den Einkauf eine Liste auf die Uhr lege oder bei der Navigation als Fußgänger mit Maps. Die Apps bleiben dabei im Schwarzweiß-Modus, bist du das Display manuell aktivierst.

Neu können auch Apps permanent auf dem Display bleiben.

Neu können auch Apps permanent auf dem Display bleiben.

Neu ist der Support für Wifi. Aktuell gibt es zwar noch keine Android-Wear-Uhren mit eingebautem WLAN-Modul, aber es dürfte nicht mehr lange dauern, bis erste Modelle auf den Markt kommen. Die Uhr kann sich dann direkt mit dem Internet verbinden und benötigt kein Smartphone mehr als Zwischenhändler.

Last but not least haben die Entwickler den Zugriff auf Apps und Kontakte deutlich vereinfacht. Diese sind nun nach einem Antippen des Watch Faces nur eine Wischgeste entfernt.

Der Zugriff auf Apps und Kontakte ist unter Android Wear 5.1 deutlich einfacher.

Der Zugriff auf Apps und Kontakte ist unter Android Wear 5.1 deutlich einfacher.

Der Rollout erfolgt wie üblich gestaffelt, laut Blog-Eintrag in “the next few weeks”.

 

Quelle: Android Blog

]]>
http://www.android-user.de/android-wear-update-always-on-fuer-apps-emoticons-und-viele-verbesserungen/feed/ 0
Happn – Die Flirt-App nur für Facebook-Nutzer http://www.android-user.de/happn-die-flirt-app-nur-fuer-facebook-nutzer/ http://www.android-user.de/happn-die-flirt-app-nur-fuer-facebook-nutzer/#comments Mon, 20 Apr 2015 14:24:25 +0000 http://www.android-user.de/?p=74942 Die Flirt-Apps im Play Store arbeiten mehr oder minder alle nach dem selben Prinzip: Du gibst an, wen (und was) in welchem Alter du suchst. Die App macht dir dann Vorschläge, die du mittels Herz- oder X-Button gut oder nicht gut findest. Die Anmeldung ist fast immer über E-Mail oder via Facebook möglich. So auch bei Happn. Diese funktioniert allerdings nur über einen Facebook-Account, bietet dafür aber einen kleinen aber feinen Mehrwert.

Zuerst erfolgt ein kurzer Überblick wie Happn funktioniert. Immer wenn du einer Person aus der Facebook-Gemeinde begegnest, erscheint ihr Profil in deiner Timeline. Diese Profile schaust du dir an. Falls du der Person schon einmal begegnet bist siehst, du wo und wann das war. Wenn dir eine Person gefällt hast du die Möglichkeit folgendes zu tun: Per Klick auf den Herz-Button likest du die Person heimlich (für Schüchterne). Die Person erfährt dies erst, sofern sie dich auch geliked hat. Soll die andere Person wissen, dass du sie magst, schickst du ihr einen Charm. Bei gegenseitigem Gefallen besteht dann die Möglichkeit eines Chats.

Nach einer kurzen Erklärung weißt du wie die App funktioniert.

Nach einer kurzen Erklärung weißt du wie die App funktioniert.

Personen mit Facebook-Account, welche die App installiert haben werden in Happn angezeigt.

Nur Personen mit Facebook-Account, welche die App installiert haben werden in Happn angezeigt.

Die Anmeldung bei Happn ist nur mit einem Facebook-Profil möglich. Über das App-Menü gelangst du zu den Einstellungen. Hier gibst du an, wer in deinem Profil angezeigt werden soll (Männer oder Frauen oder beide Geschlechter). Außerdem wie alt die Personen sein sollen und auf welchem Weg dich Mails und Push-Benachrichtigungen erreichen sollen (Per Mail oder Smartphone). Weiterhin hast du die Möglichkeit diverse Nutzer nach einem Klick auf die Fahne zu melden, zu blockieren oder als uninteressant zu entfernen. Diese werden dir dann nicht mehr über Happn angezeigt.

Sofern dir eines der angezeigten Profile gefällt, klickst du auf den Herz-Button.

Sofern dir eines der angezeigten Profile gefällt, klickst du auf den Herz-Button.

Du klickst das Profil an und siehst, wann du der Person begegnet bist, oder wie weit ihr voneinander entfernt seid.

Du klickst das Profil an und siehst, wann du der Person begegnet bist, oder wie weit ihr voneinander entfernt seid.

Auf der Startseite hast du nun die Möglichkeit dein Profil außer der Angabe deines Namens zu erweitern und Freunde einzuladen. Du wählst eines deiner Facebook-Profil-Fotos aus und gibst an, sofern du das möchtest, wo du arbeitest, oder welche Schule du besucht hast. Außerdem eine kurze Beschreibung deiner Selbst. Um die App richtig nutzen zu können ist es notwendig die Standortangabe zu aktivieren. Danach werden dir Personen mit Facebook-Account angezeigt, welche die App ebenfalls installiert haben. Mit den nun sichtbaren Profilen verfährst du wie oben beschrieben. Über den Punkt Freunde einladen versendest du einen Link an deine Kontakte, damit diese sich die App ebenfalls installieren. Pro angenommene Einladung erhältst du fünf Credits (für was ich diese Credits verwenden kann habe ich leider nicht herausgefunden).

Durch einen Klick auf die Fahne blockierst du die Profile.

Durch einen Klick auf die Fahne blockierst du die Profile.

Bei gegenseitigem Gefallen kannst du mit der anderen Person einen Chat starten.

Bei gegenseitigem Gefallen kannst du mit der anderen Person einen Chat starten.

Happn funktioniert nur mit Facebook-Nutzern welche die App installiert haben. Likes und Chats kommen zustande, Personen werden auch erkannt. Allerdings verstellen sich die Angaben, die man zu gesuchten Personen gemacht hat nach dem Beenden der App wieder auf die voreingestellten Werte zurück. Das ist ärgerlich, dürfte sich aber mit einem Update beheben lassen.

Per Push-Benachrichtigung wird dir angezeigt, wenn eine Übereinstimmung zustande gekommen ist.

Per Push-Benachrichtigung wird dir angezeigt, wenn eine Übereinstimmung zustande gekommen ist.

Ein Chat mit der anderen Person kann über die Buttons wieder gelöscht oder blockiert werden.

Ein Chat mit der anderen Person kann über die Buttons wieder gelöscht oder blockiert werden.

Happn ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an. Für mich persönlich ist Happn unnötig: Es gibt weitaus andere Flirt-Apps mit mehr Anmeldungsmöglichkeiten und demzufolge einem größeren Kreis an Nutzern. Auf der anderen Seite muss man in der App nicht bezahlen, um mit Personen, die man wirklich getroffen hat, chatten zu können.

Happn herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/happn-die-flirt-app-nur-fuer-facebook-nutzer/feed/ 0
Dormi – Die beste Babyphone-App für Android jetzt noch besser und mit Video http://www.android-user.de/dormi-die-beste-babyphone-app-fuer-android-jetzt-noch-besser-und-mit-video/ http://www.android-user.de/dormi-die-beste-babyphone-app-fuer-android-jetzt-noch-besser-und-mit-video/#comments Mon, 20 Apr 2015 09:04:29 +0000 http://www.android-user.de/?p=75253 Herkömmliche Babyphones versagen nach der Hälfte der Schreizeit ihren Dienst oder funken von Anfang an auf dem falschen Kanal. Android sei Dank ist man ja nicht mehr auf ein herkömmliches Babyphone angewiesen. Wenn man Besitzer zweier Android-Smartphones ist, lädt man eine App herunter und schon hört man das Geschrei des Zwergen-Diktators bis fast überall hin.

Im März letzten Jahres hat es die Babyphone-App Dormi als die beste ihrer Art in Android-User geschafft. Mittlerweile hat sie ein neues Design und ein weiteres Feature dazubekommen. Für die Grundfunktionen von Dormi liest du am besten auch unseren Bericht vom März 2014.

Mit 60 Prozent Rabatt! Leserinnen und Leser von Android User könnend die Babyphone-App in den kommenden drei Tagen über den Werbe-Code ANDROIDUSERDE mit 60 Prozent Vergünstigung kaufen. Details dazu weiter unten.

Bevor du die Abhöraktion im Kinderzimmer startest, legst du fest, welches Android-Phone die Sende-Funktion übernimmt und welches den Empfänger gibt. In meinem Fall ist der Sender ein Nexus 4, der Empfänger ein Nexus 6. Um eine Verbindung herzustellen müssen sich beide Geräte im selben WLAN befinden. Dies dürfte nicht allzu schwierig sein, da Mutti und Vati am Anfang sowieso nur um den kleinen Erdenbürger herumwuseln. Die Erkennung des jeweils anderen Gerätes erfolgt automatisch nach einem Klick auf den Koppeln-Button. Danach klickst du noch auf den Namen des anderen Gerätes und die Verbindung steht.

Zuerst erfolgt die Kopplung der Geräte.

Zuerst erfolgt die Kopplung der Geräte.

Einfache Bedienung, einwandfreies Ergebnis.

Einfache Bedienung, einwandfreies Ergebnis.

Im Menü erfolgt das Umschalten oder Hinzufügen von Geräten.

Im Menü erfolgt das Umschalten oder Hinzufügen von Geräten.

Sofern mehrere Geräte mit dem Sender verbunden werden sollen, ist das auch kein Problem. Einfach wieder auf Geräte-Kopplung klicken und ein anderes Gerät der Gruppe beitreten lassen. Im App-Menü findest du die Umschalt-Funktion für Eltern- und Kind-Gerät. Und direkt am Beginn der Überwachung findet sich schon die Neuerung: Die Videoüberwachung. Hast du den Kinder-Androiden günstig positioniert, und es fällt etwas Licht ins Kinderzimmer, dann siehst du deinem Kind per Videoüberwachung (über die Front-Kamera) beim Schlafen (oder Schreien) zu.

In den Einstellungen wählst du aus, ob eine Videoüberwachung nur im WiFi stattfinden soll. Videostreaming in mobilen Netzen kann möglicherweise hohe Kosten verursachen bzw. dein Inklusive-Volumen recht schnell killen. Die Videoüberwachung schaltest du über den Button mit der kleinen Video-Kamera am oberen Bildschirmrand dazu. Das Bild wird auf dem Startbildschirm angezeigt.

In den Einstellungen wählst du aus, wann eine Videoüberwachung stattfinden soll.

In den Einstellungen wählst du aus, wann eine Videoüberwachung stattfinden soll.

Nach der Verbindung wird am unteren Bildschirmrand des Eltern-Gerätes die Akku-Leistung des Kind-Gerätes angezeigt.

Nach der Verbindung wird am unteren Bildschirmrand des Eltern-Gerätes die Akku-Leistung des Kind-Gerätes angezeigt.

Die Überwachung funktioniert einwandfrei. Du siehst deine Kinder und kannst mit ihnen kommunizieren.

Die Überwachung funktioniert einwandfrei. Du siehst deine Kinder und kannst mit ihnen kommunizieren.

Die Überwachung wird gestartet, indem du den auf dem Display befindlichen runden Kreis auf beiden Geräten auf den Play-Button ziehst. Das Elterngerät bekommt nun am unteren Bildschirmrand angezeigt, dass beide Geräte verbunden sind, den Akku-Stand des Sender-Gerätes und die derzeitige Nutzungserlaubnis. Je lauter du die Lautstärkeregler auf den Smartphones stellst, desto besser hörst du deine Kinder. Über die Buttons Zuhören und Sprechen hast du den direkten Kontakt in das Kinderzimmer und somit die Möglichkeit, auch einmal beruhigend auf dein Kind einzureden ohne gleich ins Kinderzimmer zu gehen. Die Übertragung funktioniert einwandfrei, meine Kinder waren regelrecht erschrocken, als ich die App ausprobiert habe. Warum redet Mama mit uns und sieht, was wir machen? Sie ist doch gar nicht da :-) Um die Überwachung zu pausieren, ziehst du den Kreis auf den Pause-Button und um sie zu beenden auf den Stopp-Button.

Durch weiterempfehlen der App erhältst du weitere kostenlose Überwachungszeit.

Durch weiterempfehlen der App erhältst du weitere kostenlose Überwachungszeit.

Du kannst Dormi monatlich, jährlich oder unbegrenzt erwerben.

Du kannst Dormi monatlich, jährlich oder unbegrenzt nutzen.

Mit einem Klick auf den Rabattzettel gelangst du zur Eingabe eines Werbecode. Bis Mittwoch erhältst durch den Code ANDROIDUSERDE noch 60% Vergünstigungen.

Mit einem Klick auf den Rabattzettel gelangst du zur Eingabe eines Werbecode.
Bis Mittwoch erhältst durch den Code ANDROIDUSERDE  60 Prozent Rabatt.

Die ersten vier Stunden der Überwachung sind kostenlos. Diese vier Stunden werden jeden Monat erneut aufgeladen. Allerdings erhältst du durch die Benutzung von Dormi oder das Teilen des Links Empfehlungsguthaben. Für jedes Guthaben bekommst du vier Stunden extra Überwachungszeit. Um Dormi aber unbegrenzt nutzen zu können gibt es drei Bezahl-Optionen. Du kaufst die App jeden Monat erneut für 0,69 €, um sie monatlich nutzen, oder erst einmal ausprobieren zu können. Die jährliche Nutzung kostet dich zur Zeit 3,29€ und die unbegrenzte Nutzung ist gerade für 6,99€ im Angebot. Und für alle Leser von Android-User gibt es bis Mittwoch noch die Chance 60% Vergünstigungen auf die In-App-Käufe zu bekommen. Dazu klickt ihr einfach auf den Rabatt-Zettel am oberen Bildschirmrand und gebt den Werbecode ANDROIDUSERDE ein.

Dormi ist echt die beste Babyphone-App und im neuen und übersichtlichen Design macht sie jedes noch so superteure Babyphone überflüssig. Denn fast jeder von uns hat noch ein ausgedientes Android-Phone, das die Sende-Funktion übernehmen kann. Dormi funktioniert nämlich schon ab Android 2.3, ein älteres Handy tut es also absolut!

Dormi herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/dormi-die-beste-babyphone-app-fuer-android-jetzt-noch-besser-und-mit-video/feed/ 0
Quad-Core und 64-Bit: MediaTek stellt neue Chipsätze für Tablets vor http://www.android-user.de/quad-core-und-64-bit-mediatek-stellt-neue-chipsaetze-fuer-tablets-vor/ http://www.android-user.de/quad-core-und-64-bit-mediatek-stellt-neue-chipsaetze-fuer-tablets-vor/#comments Mon, 20 Apr 2015 07:30:50 +0000 http://www.android-user.de/?p=75451 System on a Chip lautet das Geheimnis, um im Smartphone- und Tablet-Business Erfolg zu haben. Ein solches SoC enthält mindestens die CPU und die GPU, üblicherweise aber auch gleich noch das WLAN- und Bluetooth-Modul und ein LTE-Modem. Dabei gilt die Devise: je kleiner und günstiger, desto besser. Darin ist die Firma MediaTek aus Taiwan top und deshalb gibt es auch so viele Androiden mit MediaTek-Chipsatz.

Bei den Tablets sind die Taiwanesen aber tendenziell etwas untervertreten. Das rührt daher, dass hier die Nachfrage nach Dual-SIM-Modellen bzw. Geräten mit integriertem LTE-Modem eher gering ist. MediaTek bringt deshalb zwei neue Chipsätze auf den Markt, die eine günstige Alternative für Gerätehersteller bieten, die einen 64-Bit-Prozessor verbauen möchten.

MediaTek MT8735

Beim MT8735 handelt es sich um einen LTE-fähigen Chipsatz mit vier Cortex A53-Kernen, 5-GHz-WLAN-Modul (802.11a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0 und integriertem GPS/Glonass-Modul. Das LTE-Modem unterstützt FDD-LTE, TDD-LTE, WCDMA, CMDA2000, full-mode 4G-Tablet TDS und GSM-Netzwerke. Wie üblich ist auch ein FM-Radio mit an Bord.

Zur verbauten GPU ist noch nichts weiter bekannt außer der Tatsache, dass sie den Codenamen Sapphire-Lit besitzt. Das hat denn auch sofort zu Spekulationen geführt, dass MediaTek eventuell GPUs von AMD verbaut. Schließlich benutzte ATI den Codenamen Sapphire lange für seine eigenen Grafikkarten.

 

MediaTek MT8163

Der MT8163-Chipsatz ist mit dem MT8735 identisch, verzichtet allerdings auf LTE/3G-Funktionalität und beschränkt sich auf das Dualband-WiFi-Modul. Auch hier haben wir vier Cortex A53-Kerne, Bluetooth 4.0 und GPS sowie einen UKW-Radioempfänger an Bord. Zur verbauten Grafikheinheit gibt es ebenfalls noch keine weiteren Daten. Kosten soll der Chipsatz für die Gerätehersteller gerade mal 5 US Dollar.

Beide Chipsätze spielen laut Spezifikation mit H256 codierte Full-HD-Videos ab und sollen bereits im April für die Hersteller zur Verfügung stehen. Mit ersten Tablets mit den Chipsätzen rechnen wir nicht vor dem Herbst 2015.

Bereits im März hatte MediaTek auf dem Mobile World Congress den MT8173-Chipsatz für Tablets angekündigt, der über ähnliche Spezifikationen verfügt, aber zwei A53-Kerne und zwei A57-Kerne kombiniert, und somit über etwas mehr Leistung als das MT8163-SoC verfügt. Im MT8163 kommt als GPU die PowerVR GX6250 von Imagination zum Einsatz.

Quelle: mobile-dad.com via gizmochina.com

]]>
http://www.android-user.de/quad-core-und-64-bit-mediatek-stellt-neue-chipsaetze-fuer-tablets-vor/feed/ 0
Square InstaPic – Postet deine Bilder in voller Größe auf Instagram http://www.android-user.de/square-instapic-postet-deine-bilder-in-voller-groesse-auf-instagram/ http://www.android-user.de/square-instapic-postet-deine-bilder-in-voller-groesse-auf-instagram/#comments Mon, 20 Apr 2015 06:53:50 +0000 http://www.android-user.de/?p=74920 Instagram stellt Bilder immer im Format eines Polaroid Fotos dar. Das führt dazu, das von manchen Bildern ein Stück fehlt bzw. das vorher erst ein aufwändiges Zuschneiden des Fotos stattfinden muss. Um das zu umgehen, haben wir die App Square InstaPic für euch ausprobiert. Diese verändert die Fotos so, dass sie ohne Verlust auf Instagram erscheinen.

Auf der Startseite findest du die Buttons Galerie, Kamera und Collage. Weiter unten sind die Buttons Facebook, Instagram, Twitter und Google+. Durch einen Klick auf diese wirst du weitergeleitet zur jeweiligen Seite der App in den sozialen Netzwerken. Der Button Kamera leitet dich zu deiner Smartphone-Kamera weiter. Du erstellst ein Foto und bestätigst es mit einem Klick auf das Häkchen. Nun hast du die Möglichkeit, das Foto zu bearbeiten.

Auf der Startseite wählst du aus, ob du ein Foto aufnehmen, oder aus schon vorhandenen eine Collage erstellen möchtest.

Auf der Startseite wählst du aus, ob du ein Foto aufnehmen, oder aus schon vorhandenen eine Collage erstellen möchtest.

Die App bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.

Die App bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten.

Das von dir aufgenommene Foto wird nun bearbeitet.

Das von dir aufgenommene Foto wird nun bearbeitet.

Du fügst deinem Foto durch einen Klick auf die Farbpalette verschiedene Rahmen hinzu. Desweiteren drehst du dein Bild in verschiedene Richtungen, oder legst einen Filter darauf. Die Filter selbst änderst du über den Farbregler in ihrer Intensität. Mit einem Klick auf das Häkchen übernimmt die App deine Änderungen. Ebenfalls passt du den Kontrast, die Helligkeit, die Farbsättigung, die Belichtung und die Wärme deines Bildes an. Um die Ränder eines Bildes zu ändert, fügst du eine Vignette hinzu. Jeder Effekt wird bei Bedarf in seiner Intensität verändert. Verschiedene Formate wie 1:1, 4:3 bis hin zu 16:9 und 10:16 stehen ebenfalls zur Verfügung. Du wählst das passende aus und klickst wieder auf das Häkchen. Die App schneidet dein Bild passend zu.

Diverse Hintergründe und Filter ändern dein Bild.

Diverse Hintergründe und Filter ändern dein Bild.

Die Filter werden in ihrer Intensität angepasst.

Die Filter werden in ihrer Intensität angepasst.

Belichtung, Farbsättigung und Kontraste werden herausgearbeitet.

Belichtung, Farbsättigung und Kontraste werden herausgearbeitet.

Diverse Hintergründe wie Wolken und weitere findest du ebenfalls genauso wie eine Funktion zum Spiegeln deines Fotos. Du zoomst dein Bild heran oder fügst Texte zu deinem Bild hinzu. Für die Texte wiederum stehen verschiedene Schriftarten und -Farben zur Auswahl. Das Anpassen der Texte ist ganz leicht über die Pfeil-Buttons für rechts, links, oben und unten sowie über die Plus- und Minus-Buttons möglich. Nach der Fertigstellung deines Bildes klickst du auf die drei Punkte oben rechts um dein Bild zu Speichern, es zu teilen oder zurückzusetzen. Du hast nun die Möglichkeit auszuwählen, ob dein Bild in einer Qualität von 100%, oder in einer minderwertigeren Qualität, gespeichert wird. Ebenfalls änderst du bei Bedarf das Speicherformat von JPEG in PNG. Mit dem Instagram-Button am oberen Bildschirmrand veröffentlichst du dein Foto direkt auf Instagram.

Über die vielen Formate findest du das passende für dein Bild.

Über die vielen Formate findest du das passende für dein Bild.

Square InstaPic bietet unterschiedliche Hintergründe für dein Bild.

Square InstaPic bietet unterschiedliche Hintergründe für dein Bild.

Die Bilder können mit Texten versehen werden.

Die Bilder können mit Texten versehen werden.

Um eine Collage aus deinen Bildern zu erstellen klickst du auf der Startseite den Button Collage an. Du wirst weitergeleitet zu deiner Smartphone-Galerie. Dort wählst du die Bilder aus, um sie zu einer Collage zusammenzufügen. Hier hast du nun die Möglichkeit die Anordnung der Bilder zu ändern. Das Speichern der Collage erfolgt ebenfalls wieder durch einen Klick auf die drei Punkte. Die erstellen Fotos und Collagen rufst du über deine Galerie auf, um sie mit anderen zu teilen oder zu versenden. In den App-Einstellungen wählst du aus, ob zum Beispiel eine Kopie des versendeten Fotos in deiner Galerie gespeichert werden soll, oder ob die App Bilder auch im PNG Format speichern soll.

Mit einem Klick auf die drei Punkte speicherst du deine Bilder.

Mit einem Klick auf die drei Punkte speicherst du deine Bilder.

Die Collagen bestehen aus 6 Bildern und können unterschiedlich angeordnet werden.

Die Collagen bestehen aus 6 Bildern und können unterschiedlich angeordnet werden.

Square InstaPic überzeugt durch eine einfache Bedienung. Mit der Menge an Filtern und Effekten werden deine Bilder zu Schmuckstücken.

Square InstaPic ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt am oberen Bildschirmrand Werbung an.

Square InstaPic - No Crop HD herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/square-instapic-postet-deine-bilder-in-voller-groesse-auf-instagram/feed/ 0
AlarmRun (Social Alarm) – Der teuflisch gemeine und coolste Android Wecker http://www.android-user.de/alarmrun-social-alarm-die-gemeinste-haerteste-und-coolste-android-wecker-app/ http://www.android-user.de/alarmrun-social-alarm-die-gemeinste-haerteste-und-coolste-android-wecker-app/#comments Fri, 17 Apr 2015 14:01:22 +0000 http://www.android-user.de/?p=74650 Wecker stellen, schlafen, aufstehen, oder auch nicht. Manch einer denkt sich “Der frühe Vogel kann mich mal” und schläft einfach weiter. Ärgerlich, wenn ein wichtiger Termin ansteht und man nicht aus dem Bett kommt. Die App AlarmRun (Social Alarm) hilft dir beim Aufstehen, indem sie auf eine perfide Weise deine Kontakte involviert.

Vorsicht, dieser Alarm ist der beängstigendste Alarm auf der ganzen Welt. Er hilft dir, extrem schnell wach zu werden. Das hört sich ja schon mal echt schräg an. Mit drei Ausrufezeichen!!!

Die Herausforderung besteht darin, rechtzeitig aufzuwachen und den Alarm auszustellen. Stellst du den Alarm nicht aus, so schickt die App eine von dir gewählte Spaß-SMS an ausgewählte Kontakte, die du angegeben hast oder postet mal eben öffentlich auf Facebook, dass du Penner mal wieder verschlafen hast…

Der schlimmste Alarm der Welt, hört sich gefährlich an.

Der schlimmste Alarm der Welt, hört sich gefährlich an.

Die Herausforderung besteht darin den Alarm rechtzeitig auszuschalten.

Die Herausforderung besteht darin den Alarm rechtzeitig auszuschalten.

Zuerst erfolgt die Eingabe eines Entsperrmusters zum Abschalten des Alarms.

Zuerst erfolgt die Eingabe eines Entsperrmusters zum Abschalten des Alarms.

Zunächst erfolgt jedoch eine Anmeldung über Facebook, Twitter oder AlarmRun. Desweiteren gibst du ein Entsperrmuster an, um den Alarm auszuschalten. Über den Plus-Button fügst du einen eigenen Alarm hinzu. Nach Angabe der Weckzeit gibst du einen Text für deine nachricht an, die deine Kontakte erhalten sollen, falls du nicht rechtzeitig aufgestanden bist.

Bei erfolgreichem Aufstehen gibst du bei Bedarf ebenfalls eine Nachricht an, die die App für dich senden soll. Über den Button Wake-Up Helper fügst du Kontakte hinzu, die dir helfen werden, dein warmes Bett zu verlassen. Sei es mit einem Anruf oder einem Eimer kaltem Wasser. Nun gibst du noch an, ob eine Weckwiederholung für jeden Tag erfolgen soll und mit welchem Klingelton du geweckt werden möchtest. Durch einen Klick auf den Haken am oberen rechten Bildschirmrand bestätigst du deine Eingaben.

Über den Plus-Button fügst du deine Alarme hinzu.

Über den Plus-Button fügst du deine Alarme hinzu.

Du wählst die Weckzeit, einen Text für deine SMS und eine Aufwachhelfer aus.

Du wählst die Weckzeit, einen Text für deine SMS und eine Aufwachhelfer aus.

Deine erhaltenen Punkte siehst du auf dem Punkte-Board.

Deine erhaltenen Punkte siehst du auf dem Punkte-Board.

AlarmRun arbeitet mit einem Punkte-System. Bildlich wird das Ganze von einem Flugzeug dargestellt. Sofern noch keine Challenge gegen den Alarm gewonnen wurde steht das Flugzeug auf dem Boden. Nachdem du die erste Challenge gewonnen hast startet das Flugzeug und du erhältst einen Punkt. Pro erfolgreichem Aufstehen erhältst du einen Punkt. Solltest du verschlafen beziehungsweise den Wecker nicht rechtzeitig ausstellen wird ein Punkt abgezogen.

Bei zwanzig  Punkten wird aus deinem Flugzeug eine Rakete. Sofern deine Weckzeit ansteht geht der Alarm los. Um ihn auszustellen musst du das vorher eingegebene Entsperrmuster aufzeichnen, oder den Alarm-Button in deiner Benachrichtigungsleiste öffnen und dann die Meldung antippen. Hast du den Alarm rechtzeitig gestoppt, so erscheint auf rotem Hintergrund die Meldung You Win. Du hast den Alarm gestoppt, bevor dieser eine Message an jemanden senden konnte. Solltest du nicht rechtzeitig aus den Federn gekommen sein, erscheint auf blauem Hintergrund die Meldung You Lost und dass eine Nachricht gesendet wurde.

Nach erfolgreichem Beenden des Alarms hast du eine Challenge gewonnen und erhältst einen Punkt.

Nach erfolgreichem Beenden des Alarms hast du eine Challenge gewonnen und erhältst einen Punkt.

Challenge verloren.

Challenge verloren.

AlarmRun ist ein Wecker der funktioniert, einfach zu bedienen ist und dabei noch Spaß macht. Für notorische Langschläfer ist eine SMS-Flatrate empfohlen 😉  AlarmRun (Social Alarm) ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt teilweise bildschirmfüllend Werbung an.

AlarmRun (Social Alarm) herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/alarmrun-social-alarm-die-gemeinste-haerteste-und-coolste-android-wecker-app/feed/ 0
Update für Google Drive-App bringt Teilen-Funktion beim Upload http://www.android-user.de/update-fuer-google-drive-app-bringt-teilen-funktion-beim-upload/ http://www.android-user.de/update-fuer-google-drive-app-bringt-teilen-funktion-beim-upload/#comments Fri, 17 Apr 2015 11:12:58 +0000 http://www.android-user.de/?p=74824 Google hat ein neues Update für die Drive-App für Android freigegeben. Es bringt neben neuen Sprachen und Detailverbesserungen auch eine verbesserte Teilen-Funktion. Das Update kommt gestaffelt “über die nächsten Wochen”.

Bereits jetzt ist es möglich, beim Hochladen einer Datei zu Google Drive den Ordner auszuwählen, in den der Upload verschoben werden soll. Um eine Datei mit anderen Nutzern zu teilen, musste man aber die Datei anschließend in der Drive-App öffnen und die Sharing-Einstellungen von Hand ändern. Die neue Drive-App wird eine ensprechende Funktion automatisch anbieten, sobald der Upload beendet ist.

Nach dem Upload kannst du direkt aus der Drive-App festlegen, mit wem du die Datei teilen möchtest.

Nach dem Upload kannst du direkt aus der Drive-App festlegen, mit wem du die Datei teilen möchtest.

Ebenfalls neu ist die Funktion, erweiterte Informationen zu einem Kontakt direkt aus den Detailinformationen zu einer Datei bei Google Drive zu erhalten.

Daneben haben die Entwickler die neue Google-Drive-App in 23 neue Sprachen übersetzt, darunter auch Baskisch, Estonisch, Französisch für Quebec und Chinesisch für Hong-Kong.

Zu den Verbesserungen gehören Änderungen am integrierten PDF-Betrachter (verbessertes Scrolling und Support für PDF-Dateien mit mehreren Layouts) und allgemeine Optimierungen an der Drive-App und der grafischen Oberfläche.

Last but not least bringt die App auch einen wichtigen Bugfix mit, der Drive-Nutzer betrifft, die die App innerhalb eines Firmenaccounts benutzen: Wenn der Upload zu Google Drive vom Admin verboten wurde, lassen sich nun auch tatsächlich keine Dateien mehr hochladen.

Quelle: Google Apps Update

]]>
http://www.android-user.de/update-fuer-google-drive-app-bringt-teilen-funktion-beim-upload/feed/ 0
Kika Keyboard: Die Tastatur mit Hintergrundbild, Emoticons und Farben http://www.android-user.de/kika-keyboard-die-tastatur-mit-hintergrundbild-emoticons-und-farben/ http://www.android-user.de/kika-keyboard-die-tastatur-mit-hintergrundbild-emoticons-und-farben/#comments Fri, 17 Apr 2015 07:25:36 +0000 http://www.android-user.de/?p=74661 Die auf den meisten Android-Smartphones vorinstallierte Google-Tastatur ist zwar ganz nett, aber in jedem Fall verbesserungswürdig. Im Play Store gibt es unendlich viele alternative Keyboards zum ausprobieren. Eine dieser Tastaturen ist die App Kika Keyboard – Emoji Keyboard. Wir haben sie für euch getestet und sind recht angetan von der Tastatur-App.

Nach dem Download erfolgt wie üblich die Einrichtung der Tastatur. Und auch hier der obligate Hinweis: Jede Tastatur-App kann potentiell auch alles mitlesen, was du schreibst!

Mit einem Klick auf den blinkenden Button One gelangst du zu Sprache und Eingabe der Tastatur. Hier wählst du das Kika Keyboard aus. Weiter geht es mit einem Klick auf den Button Two. Du wechselst nun zum Kika Keyboard. Durch den Klick auf den Button Three meldest du dich über deinen Google-Account an, um die Einstellungen und gelernten Wörter in der Cloud zu speichern. Nach der erfolgreichen Anmeldung gelangst du zu dein Eingabefeldern für Sprache und Wörterbuch. Nun noch ein letzter Klick auf den OK/Finish-Button.

In drei Schritten zur neuen Tastatur.

In drei Schritten zur neuen Tastatur.

In den Einstellungen wählst du die Kika Tastatur aus.

In den Einstellungen wählst du die Kika Tastatur aus.

Als letzten Schritt wählst du die Sprache aus.

Als letzten Schritt wählst du die Sprache aus.

Du befindest dich nun im App-Menü. Hier hast du die Möglichkeit der Personalisierung deines Keyboards. Du gestaltest ein Thema, die Schrift, die Töne und die Emojis für deine Tastatur. Die Themen sind in Kategorien eingeordnet. Über die verschiedenen Tabs findest du außerdem die zur Zeit am meisten heruntergeladenen sowie die empfohlenen Themen. Ebenfalls fügst du eigene Fotos über den Tab Brauch hinzu. Diese Fotos nutzt du dann für den Hintergrund deiner Tastatur. Die Schriftarten und Farben der Tastatur wählst du entweder über das Menü, oder über den Farb-Regler unter deiner Bildauswahl aus.

Im App-Menü findest du verschiedene Möglichkeiten deine Tastatur zu personalisieren.

Im App-Menü findest du verschiedene Möglichkeiten deine Tastatur zu personalisieren.

Voreingestellte Tastaturen wählst du per Fingertipp aus.

Voreingestellte Tastaturen wählst du per Fingertipp aus.

Du fügst eigene Fotos als Hintergrund hinzu.

Du fügst eigene Fotos als Hintergrund hinzu.

Kika Keyboard hat ebenfalls noch verschieden klingende Töne für dein Keyboard anzubieten. So wählst du zum Beispiel das Geräusch einer Schreibmaschine aus, oder einen Schuß aus einer Pistole. Durch das Anklicken eines Geräusches startest du die Vorschau. Space und Backspace Taste sind mit Tönen belegt, ebenso die Enter-Taste.

Weiterhin beinhaltet Kika Keyboard noch eine große Auswahl an Emoticons. Es finden sich die Android-Emojis, die Standard-SMS-Emojis und eigene Kika-Emojis. In den Einstellungen der App kannst du zum Beispiel eine Einhändige Bedienung einstellen, ebenso einen Nachtmodus oder die Tastaturgröße ändern. Du gibst an, ob du eine automatische Groß- und Kleinschreibung wünscht und ob bei einem Tastendruck ein Ton ausgegeben werden soll.

Kika Keyboard bietet dir unterschiedliche Schriftarten

Kika Keyboard bietet dir unterschiedliche Schriftarten

Die App beinhaltet verschiedene Geräusche für dein Tastatur.

Die App beinhaltet verschiedene Geräusche für dein Tastatur.

Es gibt die Android-Emojis, die Standard-Emojis und die Kika-Emojis.

Es gibt die Android-Emojis, die Standard-Emojis und die Kika-Emojis.

Während du nun eine Nachricht schreibst, erkennt die Tastatur noch nicht benutzte Wörter und speichert sie in deinem Wörterbuch. Ein Klick auf den Emoji-Button bringt dich zu den unterschiedlichen Emojis. Dort findest du am unteren Bildschirmrand noch die Funktionen Art, die schon vorgefertigte Emoji-Bilder enthält sowie Bilder die nur aus Satzzeichen zusammengebaut sind. Ein Klick auf den Button Gif enthält verschiedene animierte Videos, welche du an deine Kontakte versenden kannst. Durch einen Klick auf den Button Wähler hast du die Möglichkeit, Texte zu kopieren, auszuschneiden und wieder einzufügen.

Die Tastatur lernt schnell neue Begriffe kennen.

Die Tastatur lernt schnell neue Begriffe kennen.

Durch einen Klick auf den Emoji-Button findest du die Kika-Emojis ebenso wie diverse animierte Videos.

Durch einen Klick auf den Emoji-Button findest du die Kika-Emojis ebenso wie diverse animierte Videos.

Du hast die Möglichkeit Textzeilen zu kopieren, auszuschneiden und einzufügen.

Du hast die Möglichkeit Textzeilen zu kopieren, auszuschneiden und einzufügen.

Kika Keyboard ist eine schnell lernende Tastatur und in jedem Fall einen Test wert! Durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten ist hier für jeden etwas dabei. Die Entwickler haben zudem recht zügig ein Update rückgängig gemacht, weil sich viele Nutzer darüber geärgert haben, dass die Symbole nicht mehr an der gleichen Stelle waren wie früher. Das ist ebenfalls lobenswert.

Kika Keyboard – Emoji Keyboard ist kostenlos im Play Store erhältlich. Die App zeigt keine Werbung an.

Kika Keyboard - Emoji Keyboard herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/kika-keyboard-die-tastatur-mit-hintergrundbild-emoticons-und-farben/feed/ 0
CyanogenMod 12.1: Erste Nightlies für Android 5.1 ab morgen — diese 45 Geräte sind gesetzt http://www.android-user.de/cyanogenmod-12-1-erste-nightlies-fuer-android-5-1-ab-morgen-diese-45-geraete-sind-gesetzt/ http://www.android-user.de/cyanogenmod-12-1-erste-nightlies-fuer-android-5-1-ab-morgen-diese-45-geraete-sind-gesetzt/#comments Thu, 16 Apr 2015 18:50:58 +0000 http://www.android-user.de/?p=74688 Cyanogen hat heute nicht nur seine Partnerschaft mit Microsoft bekanntgegeben, sondern auch ein Update zum anstehenden CyanogenMod 12.1 veröffentlicht. Demnach werden über Nacht die Weichen für CyanogenMod 12.1 gestellt, sodass ab morgen mit ersten Builds zu rechnen ist.

CyanogenMod ist die Open-Source-Version von Cyanogen OS. So wie die Open Handset Alliance das Android Open Source Projekt vorantreibt (auf dem auch CyanogenMod beruht) und Google daraus sein “Android” baut, gibt es auch von Cyanogen zwei Versionen: CyanogenMod als freie Software und Cyanogen OS als proprietäres System, das demnächst auch Apps von Microsoft vorinstalliert haben wird.

CyanogenMod bleibt aber frei von den Microsoft-Apps, lediglich ein paar Änderungen im Basissystem wird man im Quellcode finden können, um bestimmte Features für die Zukunft in Cyanogen OS vorzubereiten. Aber nun zur eigentlichen News. Wer auf Android 5.1 für sein eigenes Smartphone wartet, kann ab morgen die offiziellen Nightly-Builds von CM 12.1 einspielen (wie das funktioniert, erklärt unser Artikel aus Android Power User #05). Die folgenden 45 Geräte/Varianten sind für die Nightlies mit Android 5.1 (CyanogenMod 12.1) bereit:

bacon, condor, deb, dlx, e975, e980, evita, falcon, flo, ghost, grouper, hammerhead, hammerheadcaf, hlte, hltespr, hltetmo, jfltevzw, m7, m7vzw, m8, mako, maserati, mb886, mondrianwifi, n3, obake, peregrine, picassowifi, quark, shamu, spyder, superior, t6, t6vzw, targa, tilapia, titan, umts_spyder, v500, victara, vs985, xt897, xt907, xt925, xt926

Wer sein Smartphone bereits mit CyanogenMod 12.0 betreibt, muss nicht komplett neu installieren, sondern kann CM 12.1 einfach “drüber flashen”. Einzig mit den Google-Apps müsst ihr aufpassen, da CyanogenMod 12.1 unbedingt die Google-Apps für Android 5.1 benötigt, sonst wird es definitiv zu Crashes kommen. CyanogenMod selbst bietet auf der üblichen Download-Seite für die Gapps noch kein Paket für 12.1 an, das dürfte sich aber erfahrungsgemäß recht schnell ändern. Das Entwicklerteam weist darauf hin, dass die ersten paar Nightlies etwas mehr Probleme aufweisen könnten als üblich und bittet die Nutzer, Probleme und Rückschritte zu melden.

Quelle: CyanogenMod-Blog

]]>
http://www.android-user.de/cyanogenmod-12-1-erste-nightlies-fuer-android-5-1-ab-morgen-diese-45-geraete-sind-gesetzt/feed/ 3
Works with Cardboard: Google startet Zertifizierung für VR-Hardware http://www.android-user.de/works-with-cardboard-google-startet-zertifizierung-fuer-vr-hardware/ http://www.android-user.de/works-with-cardboard-google-startet-zertifizierung-fuer-vr-hardware/#comments Thu, 16 Apr 2015 18:17:49 +0000 http://www.android-user.de/?p=74684 Cardboard ist Googles simple Antwort auf Occulus Rift und andere VR-Brillen. Die aus einem Stück Karton gebastelte “Brille” eignet sich genauso gut, um Virtual-Reality-Luft zu schnuppern, wie deutlich teurere Lösungen. Damit Nutzer und Entwickler mehr aus Ihren Cardboard-Brillen und -Apps machen können, hat Google dem Programm heute mehrere Updates spendiert.

Allen voran dürfen sich Nutzer und Cardboard-VR-Brillenhersteller über das Zertifizierungsprogramm von Google freuen. Wenn ein Hersteller die Kriterien von Google erfüllt, dann darf er die Hardware mit einem entsprechenden Badge “Works with Cardboard” versehen. Damit fällt dem Käufer die Qual der Wahl einfacher.

Es gibt Dutzende von Cardboard-Lösungen auf dem Markt.  Bild: Google

Es gibt Dutzende von Cardboard-Lösungen auf dem Markt. Bild: Google

Über ein umfangreiches Update dürfen sich aber auch die Entwickler freuen. Google hat das Cardboard-SDK aktualisiert und die Richtlinien zur Programmierung einer guten Cardboard-App verbessert. Google weist darauf hin, neben dem visuellen Erlebnis den Sound nicht zu vergessen. Denn was bringt die tollste Achterbahn-Simulation, wenn sich der Ton mehr nach einer Märklin-Eisenbahn anhört…?

Für die Nutzer erhofft man sich durch die Neuerungen ein deutlich verbessertes Cardboard-Erlebnis. Zudem hat Google auch die Sammlung an Cardboard-Apps im Play Store ausgebaut. Einfach mal auf diesen Link klicken, um die besten und neuesten Cardboard-Apps zu finden.

Quelle: Google Entwicklerblog

]]>
http://www.android-user.de/works-with-cardboard-google-startet-zertifizierung-fuer-vr-hardware/feed/ 0
Die Rätsellexikon App hilft beim Lösen von Kreutzworträtseln http://www.android-user.de/die-raetsellexikon-app-hilft-beim-loesen-von-kreutzwortraetseln/ http://www.android-user.de/die-raetsellexikon-app-hilft-beim-loesen-von-kreutzwortraetseln/#comments Thu, 16 Apr 2015 15:25:52 +0000 http://www.android-user.de/?p=72262 Kreuzworträtsel sind ein schöner Zeitvertreib. Dabei ist Kreuzworträtsel nicht gleich Kreuzworträtsel. Es gibt unterschiedliche Arten von Rätseln. Deutsches Kreuzworträtsel, amerikanisches Rätsel, Gitterrätsel, Schwedenrätsel und viele mehr. Das Schwedenrätsel ist das am meisten gelöste, da es in sämtlichen Tageszeitungen zu finden ist. Dort steht die Frage in einem Kästchen und die Lösung muss in Pfeilrichtung eingetragen werden. Wenn man die Lösung weiß – prima, wenn nicht hilft man sich jetzt mit der App Rätsellexikon.

Die App Rätsellexikon stellt eine Schnittstelle zur Seite Restliches.de dar. Die App hilft dir überall da, wo kein Computer zur Verfügung steht. Denn es ist echt ärgerlich, wenn du dabei bist ein Rätsel zu lösen und dann nur eine Frage nicht beantworten kannst. In der gesuchten Lösung kann man den fehlenden Buchstaben manchmal erraten, manchmal aber auch nicht.

Auf der Startseite wählst du aus, wie du die gesuchte Lösung finden möchtest.

Auf der Startseite wählst du aus, wie du die gesuchte Lösung finden möchtest.

Sollte die App einmal keine Lösung finden wirst du auf Google oder Wikipedia weitergeleitet.

Sollte die App einmal keine Lösung finden wirst du auf Google oder Wikipedia weitergeleitet.

Die App Rätsellexikon hat verschiedene Suchfunktionen im Angebot. Du hast die Möglichkeit das gesuchte Wort über die Suche nach der Frage, über die Suche in der Antwort, oder die Anagramm-Suche zu finden. Bei der Suche in der Frage gibst du die Frage in die App ein. Der gesuchte Begriff wird angezeigt. Die Funktion Suche in Antwort hilft dir, sofern du das gesuchte Wort schon fast erraten hast. Hier suchst du mittels Platzhaltern, welche aus Fragezeichen oder einem Punkt bestehen, nach allen verbliebenen Lösungsoptionen.

Die gesuchten Lösungen können anhand ihrer Buchstabenanzahl eingegrenzt werden.

Die gesuchten Lösungen können anhand ihrer Buchstabenanzahl eingegrenzt werden.

Sollte dir noch ein oder mehrere Buchstaben fehlen klickst du auf Suche nach Antwort und ersetzt die fehlenden Buchstaben durch einen Punkt oder ein Fragezeichen.

Sollte dir noch ein oder mehrere Buchstaben fehlen klickst du auf Suche nach Antwort und ersetzt die fehlenden Buchstaben durch einen Punkt oder ein Fragezeichen.

Bei der Anagramm-Suche werden sinnvolle Lösungswörter aufgelistet, die sich aus dem Umstellen der von dir eingegebenen Buchstaben ergeben. Ebenfalls gelangst du über die Startseite der App noch auf die dazugehörige Internetseite von Restliches.de. Sollte die App einmal keine Antwort parat haben bekommst du den Vorschlag die Antwort zu googlen oder Wikipedia zur Suche zu nutzen. Um deine Suche nach einer Antwort einzugrenzen hast du die Möglichkeit, die gesuchte Anzahl der Buchstaben anzugeben.

Die App zeigt dir alle Lösungsvorschläge an.

Die App zeigt dir alle Lösungsvorschläge an.

Über die Anagramm-Suche findest du die Lösung anhand der von dir eingegebenen Buchstaben.

Über die Anagramm-Suche findest du die Lösung anhand der von dir eingegebenen Buchstaben.

Rätsellexikon ist einfach und übersichtlich aufgebaut. Durch die unterschiedlichen Möglichkeiten findest du garantiert des Rätsels Lösung.

Rätsellexikon ist kostenlos im Play Store erhältlich und die App zeigt zudem auch keine Werbung an.

Rätsellexikon herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/die-raetsellexikon-app-hilft-beim-loesen-von-kreutzwortraetseln/feed/ 0
Also doch: Cyanogen und Microsoft schließen strategische Partnerschaft http://www.android-user.de/also-doch-cyanogen-und-microsoft-schliessen-strategische-partnerschaft/ http://www.android-user.de/also-doch-cyanogen-und-microsoft-schliessen-strategische-partnerschaft/#comments Thu, 16 Apr 2015 13:46:11 +0000 http://www.android-user.de/?p=74612 Cyanogen Inc. und Microsoft haben heute eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird Cyanogen auf seiner für kommerziellen Android-Firmware “Cyanogen OS” Apps und Dienste von Microsoft vorinstallieren. Die Open-Source-Version CyanogenMod betrifft die Neuerung hingegen nicht.

Bing Services, Skype, OneDrive, OneNote, Outlook und Microsoft Office. Diese fünf Komponenten dürften schon bald auf allen Geräten mit Cyanogen OS Einzug halten. Aktuell lassen sich diese im Unterschied zu den Smartphones mit CyanogenMod zwar noch an einer Hand abzählen, aber noch dieses Jahr werden weitere Smartphones mit Cyanogen OS auf den Markt kommen.

Das bedeutet unter anderem, dass sich Cyanogen von Google als Suchmaschine verabschiedet und auf Bing setzt, mit Microsoft Office und Outlook bringt man ebenfalls Konkurrenten zu den entsprechenden Google Diensten Gmail und Google Drive.

Wie eine enge Zusammenarbeit der beiden Firmen in Zukunft aussehen könnte, haben wir in diesem nicht ganz erst zu nehmenden Beitrag zu CyanogenMS geschildert. Hier die komplette Pressemeldung:

PALO ALTO, CA–(Marketwired – April 16, 2015) – Cyanogen Inc. and Microsoft Corp. announced a partnership to integrate popular Microsoft services across the Cyanogen Operating System. With offices in Palo Alto and Seattle, Cyanogen is a leading mobile operating system company that is evolving the Android platform to create a more open, level playing field for third-party developed apps and services.

Under the partnership, Cyanogen will integrate and distribute Microsoft’s consumer apps and services across core categories, including productivity, messaging, utilities, and cloud-based services. As part of this collaboration, Microsoft will create native integrations on Cyanogen OS, enabling a powerful new class of experiences.

“People around the world use Cyanogen’s operating system and popular Microsoft services to engage with what matters most to them on their mobile devices,” said Kirt McMaster, CEO of Cyanogen Inc. “This exciting partnership with Microsoft will enable us to bring new kinds of integrated services to mobile users in markets around the world.”

“We aspire to have our tools within arm’s reach of everyone, to empower them in all aspects of their lives. This partnership represents another important step towards that ambition,” said Peggy Johnson, Executive Vice President of Microsoft Corp. “We’ll continue to deliver world-class experiences across productivity and communications on Windows, and we’re delighted that Cyanogen users will soon be able to take advantage of those same powerful services.”

The distribution arrangement includes a number of Microsoft services: Bing services, Skype, OneDrive, OneNote, Outlook, and Microsoft Office.

 

Quelle: Marketwired.com via: phandroid.com

]]>
http://www.android-user.de/also-doch-cyanogen-und-microsoft-schliessen-strategische-partnerschaft/feed/ 0
Little Worlds: Geniales Watch Face macht den Schönheitsfehler der Moto 360 zum Highlight http://www.android-user.de/little-worlds-geniales-watch-face-macht-den-schoenheitsfehler-der-moto-360-zum-highlight/ http://www.android-user.de/little-worlds-geniales-watch-face-macht-den-schoenheitsfehler-der-moto-360-zum-highlight/#comments Thu, 16 Apr 2015 07:30:29 +0000 http://www.android-user.de/?p=74555 Die Moto 360 von Motorola ist die schönste Android-Wear-Uhr. Darüber ist man sich in der Szene einig. Wäre da nur nicht dieser kleine Makel mit dem Display, das nicht ganz rund sondern unten abgeschnitten ist. Kein Problem mit dem Watch Fac Minmal & Elegant: Es baut sogar auf diesem “Schönheitsfehler” auf.

Seit gestern gibt es das neue Feature des Watch Faces “Little World” offiziell auch im Google Play Store, nicht nur in der Beta-Community. Worum geht’s? Der Lichtsensor der Moto 360 unten in der Mitte dient als Bühne für kleine Szenerien. Angefangen hat das Ganze mit Skylines von ein paar Städten, inzwischen ist die Sammlung an Little Worlds aber deutlich umfangreicher geworden. Über dieses Archiv auf Google Drive findest du zudem noch einmal deutlich mehr kleine Welten zum Herunterladen. Wenn du selbst eine kleine Welt beisteuern möchtest, dann trete einfach der Little-Worlds-Community auf Google+ bei.

 

Die Little Worlds sehen nicht nur auf der Moto 360 toll aus, sondern auch auf anderen runden Android-Uhren, wie der G Watch  R von LG.

Die Little Worlds sehen nicht nur auf der Moto 360 toll aus, sondern auch auf anderen runden Android-Uhren, wie der G Watch R von LG.

Nach dem Download musst du das Watch-Face zunächst in der Android-Wear-App oder über die Uhr als Standard einrichten. Anschließend tippst du in der Android-Wear-App auf das Settings-Symbol für das Watch-Face und wirst erst einmal von den zahlreichen Warnhinweisen und Einstellungsmöglichkeiten erschlagen. Doch keine Angst. Die eigentliche Einstellung ist rech simpel, und wenn das digitale Ziffernblatt bei dir nicht wie gewünscht aussieht, dann kannst du diverse Einstellungsmöglichkeiten vornehmen.

Das Watch Face "Minimal & Elegant" bringt sehr viele Einstellungsmöglichkeiten mit.

Das Watch Face “Minimal & Elegant” bringt sehr viele Einstellungsmöglichkeiten mit.

Über einen Fingertip auf "Custom" kannst du ein beliebiges kleines Panorama hochladen, die App selbst bringt aber auch recht viele mit.

Über einen Fingertip auf “Custom” kannst du ein beliebiges kleines Panorama hochladen, die App selbst bringt aber auch recht viele mit.

Das Watch Face selbst ist kostenpflichtig. Die 69 Cent machen dich aber nicht arm. Wenn du eine Moto 360 oder eine andere runde Smart Watch besitzt, dann hol dir dieses tolle Watch Face und genieße die Little Worlds am unteren Displayrand. Es wird dich garantiert niemand mehr fragen, warum das Display unten abgeschnitten ist 😉

Watch Face: Minimal & Elegant herunterladen ]]>
http://www.android-user.de/little-worlds-geniales-watch-face-macht-den-schoenheitsfehler-der-moto-360-zum-highlight/feed/ 0