Toshiba präsentiert Gingerbread-Tablet

22.03.2012 13:40

Toshiba präsentierte jüngst ein 7 Zoll-Tablet auf Android 2.3 Gingerbread-Basis der Öffentlichkeit. Damit ist das Unternehmen nicht das einzige aus Japan, das bei seinen Business-Tablets noch auf die alte Android-Version setzt.

Das auf den Namen LT170 getaufte Gerät lässt die Herzen von Android-Kennern nicht gerade höher schlagen: Unter dem 7 Zoll-Bildschirm tut eine CPU mit 1 GHz ihren Dienst, dazu gesellen sich 512 MByte RAM, 8 GByte interner Speicher, ein microSD Schacht und microUSB-Anschluss. Das auf diese Weise ausgestattete LT170 soll für 299 Euro den Besitzer wechseln - für den gleichen Preis bekommt man auch schon ein Archos G9 Turbo mit 16 GByte Speicher, das über Android 3.2 Honeycomb und einen schnelleren Prozessor verfügt.

Wie auch schon Sharp versucht Toshiba offenbar, Tablets auf Gingerbread-Basis zu überhöhten Preisen zu verkaufen. Beachtet man, dass Google sein selbst entwickeltes Tablet in den nächsten Monaten für etwa 150 US-Dollar präsentieren will, das über eine ähnliche Ausstattung verfügen wird, ist das ein anachronistisch anmutender Ansatz. Wenn das Nexus Tablet auch preislich Amazons Kindle Fire Konkurrenz macht, kann es auf dem Tablet-Markt erneut spannend werden.

Quelle: androidguys.com, engadget.com


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

  • Sharp veröffentlicht Gingerbread-Tablet

    Sharp verwendet alte Android-Version: Der japanische Hersteller hat ein Android 2.3 Gingerbread-Tablet vorgestellt, das sich speziell an japanische Geschäftsleute wendet.

  • Toshiba präsentiert neues Jelly Bean-Tablet

    Die Liste der Firmen, die Jelly Bean-Tablets im Programm haben, erweitert sich um eineen Vertreter: Auch der japanische Hersteller Toshiba bringt bald einen 10-Zöller mit Nvidia Tegra 3-Prozessor heraus, auf dem die neueste Android-Version vorinstalliert ist.

  • Olivetti präsentiert Tegra 3-Tablet

    Bereits im letzten Jahr stellten die Italiener mit dem Olipad 100 und 110 zwei Tablets auf Android 3.x Honeycomb-Basis vor, die jedoch hierzulande für nicht allzuviel Aufsehen sorgten. Mit den nun vorgestellten Modellen auf ICS-Basis soll sich das ändern.

  • Toshiba bringt E-Reader-Hype nach Japan

    7 Zoll-Androiden, die die Grenzen zwischen Farb-E-Reader und Budget-Tablet verwischen, sind in den USA im Moment ein großer Erfolg - siehe Kindle Fire. Toshiba greift den Trend auf.

  • Neues Archos Arnova 8b G2

    Das Arnova 8b G2 ist eine leicht veränderte Version des 8 G2 - es hat zwar noch einen 8 Zoll-Bildschirm und läuft mit Android 2.3 Gingerbread, besitzt jedoch keine physischen Tasten mehr.

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Google Kamera: Neue Kamera-App von Google für alle Android-Geräte ab Version 4.4

Google hat gestern eine neue App in den Play Store eingestellt. Die Google-Kamera-App ist eine Weiterentwicklung der Standard-Kamera-App von Android und ersetzt auf Nexus-Geräten automatisch die bisherige Kamera. Die App lässt sich aber auch auf jedem beliebigen Android-Gerät mit Android 4.4 installieren.

Cal: Any.do Kalender: Schicker Kalender mit Facebook-Anbindung

Gehören Sie zu den 80 Prozent Android-Nutzern, die einfach den vorinstallierten Kalender nutzen oder sind Sie auf der Suche nach einer besseren, vielleicht einfach nur schöneren App? Falls letzteres auf Sie zutrifft, dann sollten Sie sich mal Cal Any.do Kalender anschauen. Dieser Kalender macht sogar Spaß!

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.