Humble Bundle für Android: Drei Spiele zum Preis den Sie bestimmen

31.01.2012 21:27

Das Indie Humble Bundle sorgt schon seit Jahren auf dem PC für Furore. Kleine Spiele-Labels haben sich dort zusammengeschlossen, um eine Auswahl an Spielen zu einem Preis zu verkaufen, den der Käufer selber bestimmen darf. Die neuste Ausgabe des Bundles richtet sich an Android-User, bekannte Indie-Klassiker wie Osmos oder World of Goo lassen sich so günstig abstauben.

Erstmalig dreht sich das Humble Bundle um Android, am restlichen Prinzip hat sich nichts geändert. Sie als Käufer bestimmen den Preis, wobei Sie selber festlegen können ob das Geld komplett an die Entwickler, teils an die Organisationen der Electronic Frontier Foundation oder Child's Play oder gar vollständig an die wohltätigen Stiftungen gehen soll.

Im Bundle enthalten sind bislang Anomaly, Osmos und Edge. Wer mehr als der aktuelle Durchschnitt zahlt, bekommt zudem den Knaller World of Goo dazu. besonders Osmos und World of Goo haben in der Vergangenheit zahlreiche Preise für ihre ausgefallene Spielidee und liebevolle Gestaltung gewinnen können.

Wer mehr als der Durchschnitt zahlt, der bekommt World of Goo als Zugabe!

Das Bundle ist jedoch nicht auf Android beschränkt. Zusammen mit der Android-Version erhalten Sie die Spiele auch für Windows, Max OS X und GNU/Linux. Das Bundle bleibt sich somit treu die angeboten Spiele für alle Plattformen zur Verfügung zu stellen, fehlt eigentlich nur noch, dass sich die Spiele auch unter iOS installieren lassen.

Wer das Bundle schon länger verfolgt, der hat wahrscheinlich auch schon festgestellt, dass das Bundle im Laufe der Aktion mit weiteren Spielen angereichert wird. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass großzügige Käufer mehr als diese vier Spiele erstehen können. Ob es wieder eine weitere Zugabe gibt, müssen wir jedoch abwarten


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.

KDE Connect: Anrufe und Benachrichtigungen vom Android-Handy unter KDE nutzen

Für Windows bieten die meisten Hersteller passende Tools an, um relativ unkompliziert mit wenigen Mausklicks auf die wichtigsten Daten zuzugreifen. Doch mit freier Software ist die Sache oft nicht so einfach. Wir stellen Ihnen die App KDE Connect vor, die Android-Benachrichtigungen und mehr auf den KDE-Desktop bringt.

Abalo: Geld verdienen auf dem Lockscreen im Langzeittest

Für manche sind Anzeigen auf dem Android-Handy komplett tabu, andere wiederum schauen sich auch im TV am liebsten die Reklame an, nicht das eigentliche Programm. Gehören Sie zu den Leuten, die Reklame gar nicht mal so schlecht finden, und möchten Sie ein paar Cent verdienen, dann schauen Sie sich mal Abalo an.