Hugendubel und Weltbild bringen 8-Zoll-Tablet als Konkurrenz zu Kindle

27.10.2011 12:41

Die beiden Verlagshäuser Weltbild und Hugendubel bringen gemeinsam ein 8-Zoll-Tablet mit Android 2.3 für 160 Euro auf den Markt. Damit möchten die Buchhändler das Weihnachtsgeschäft mit den E-Books ankurbeln und Amazon mit dem Kindle Fire zuvor kommen.

Das neue Tablet, das unter dem Namen "Tablet PC" für 160 Euro in den diversen Filialen verkauft wird, bringt ein 8-Zoll-Farbdisplay mit 800x600 Bildpunkten mit. Im Unterschied zu den klassischen E-Book-Readern handelt es sich hier nicht um ein E-Ink-Display, sondern ein gewöhnliches LCD-Panel. Der berührungsempfindliche Bildschirm ist zudem multitouch-fähig.

Vorinstalliert auf dem Gerät ist Android 2.3, angetrieben wird es von einer 1,2 GHz schnellen Cortex-A8-CPU von Telechip. Neben einem GPS-Modul und Front sowie Hauptkamera bringt das Gerät 4 GByte internen Speicher mit, der sich via MicroSD-Karte erweitern lässt. Der Android Market ist auf den Tablets vorinstalliert, ebenso die Online-Shops von Weltbild und Hugendubel.

Zum Angebot bei Weltbild

Zum Angebot bei Hugendubel


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Momondo günstige Flüge & Hotels - so macht verreisen Spaß

Wann geht der günstigste Flug nach New York und wo halten sich Ihre Freunde gerade auf? Antworten auf diese Fragen gibt die Android-App Momondo, die nicht nur durch ein außerordentliches Design zu überzeugen weiß sondern auch sehr schnell arbeitet.

ScanBot PDF Scanner liest beliebige Dokumente ein und speichert diese als PDF

Gehören Sie zu den Leuten, die Kassenzettel aufbewahren (müssen)? Dann lohnt sich ein Blick auf die neue App der Doo-Macher. ScanBot PDF Scanner hilft beim Erfassen beliebiger Dokumente und lädt die fertigen PDF-Dateien anschließend zu Ihrem Cloud-Anbieter der Wahl hoch.

AVG Vault - Neuer Datentresor von AVG mit AES256-Verschlüsselung

Eine Handvoll PIN-Codes, Login-Daten und Kreditkarteninfos kann sich jeder merken. Aber was tun, wenn man über ein Dutzend Kreditkarten und Hunderte von Logins verfügt? Dann sollte man die Informationen sicher notieren, zum Beispiel mit der App AVG Vault vom bekannten Sicherheitsspezialisten AVG. Wir haben uns den Datentresor angeschaut.