Google Nexus Q bekommt Nachfolger

21.05.2013 13:21

Googles Nexus Q Medien-Kugel sorgte letztes Jahr für reichlich Aufsehen, verschwand aber nach ihrem kometen-ähnlichen Erscheinen schnell wieder hinter dem Horizont. Mit dem "H840" befindet sich nun ein Nachfolger in der Pipeline, der erneut als Übermittler von Googles Medien-Kosmos dienen soll.

Die Gründe für das mangelnde Interesse an Nexus Q sind offensichtlich. Ohne Google-Account respektive Medien-Content in der Google-Cloud ist die Sound-Kugel nutzlos, was nicht nur in unserem Test für Irritation sorgte. Offensichtlich hat sich Google mit Nexus Q jedenfalls ein wenig verkalkuliert, den von dem einst geplanten Europa-Start wurde nichts.

Nun ist Mountain View jedoch mit einem neuen Gerät mit dem Projektnamen H840 bei der amerikanischen Zertifizierungsbehörde FCC vorstellig geworden, das hoffentlich ein breiteres Funktionsspektrum mitbringt. In der kurzen FCC-Beschreibung wird jedoch lediglich erwähnt, dass H840 "als ein Media-Player" funktioniert.

Neues Streaming-Device

Wann das neue Gerät präsentiert wird, ist noch nicht klar. Glaubt man ersten Mutmaßungen, könnte es am 10. Juni so weit sein, wenn auch das weiße Nexus 4 mit Android 4.3 an Bord seine Premiere feiert. Die Kollegen von Droid-Life vermuten, dass das unter dem Codenamen Wolfie gehandelte neue Nexus Q eine Kombination aus dem "alten" Nexus Q und der OUYA-Gaming-Konsole ist. H840 könnte also als Googles medialer Dreh-und Angelpunkt im Heimbereich fungieren. Auf der Google I/O kündigte Google letzte Woche einen neuen Musik-Streaming-Service namens Google Music All Access an. Ein neues Multi-Streaming-Gerät würde gut zum Start des neuen Dienstes passen.

Quelle: androidcommunity.com, droid-life.com


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

  • Nexus 7-Nachfolger kommt womöglich im Juli

    Das Nexus 7 ist auch ein Jahr nach seiner Veröffentlichung eines der wenn nicht gar das beste Tablet, das man sich für (je nach Version) 200 Euro kaufen kann. Trotzdem scheint die Veröffentlichung des Nachfolgers kurz bevorzustehen.

  • Nexus 10: Auch großes Google-Tablet wieder zu haben

    Erst vorgestern wurde das Nexus 4 in beiden Speicherversionen wieder bei Google Play angeboten, gestern wanderte schließlich auch das Nexus 10 in der 16GByte und der 32GByte-Variante erneut in Googles Online-Laden.

  • Neues vom Nexus 7-Nachfolger

    Kommende Woche geht in San Francisco endlich die heiß ersehnte Google I/O 2013 über die Bühne. Das Herannahen der zentralen Google-Konferenz ist Grund genug, dass bereits jetzt einige mutmaßliche Fakten zum Nexus 7-Nachfolger die Runde machen.

  • Google und Asus überarbeiten Nexus 7

    Das Nexus 7 eröffnete letztes Jahr den Markt der 7-Zoll-Tablets. Nach rund einem Jahr wollen Google und Asus dem Gerät einen Neuanstrich verpassen - und dem Display zu noch mehr Strahlkraft verhelfen.

  • Google gibt versehentlich bekannt: Galaxy Nexus bekommt Update auf Jelly Bean

    Google sind pikante Informationen herausgerutscht: Aus einer Google Wallet-Rechnung geht hervor, dass Besitzer des Galaxy Nexus offenbar als erste ein Update auf "Android 4.1 Jell(y Bean)" bekommen werden. Damit dürfte auch das Rätselraten beendet sein, ob sich Google den Namen Jelly Bean für die Android-Version 5.0 aufhebt.

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Google Kamera: Neue Kamera-App von Google für alle Android-Geräte ab Version 4.4

Google hat gestern eine neue App in den Play Store eingestellt. Die Google-Kamera-App ist eine Weiterentwicklung der Standard-Kamera-App von Android und ersetzt auf Nexus-Geräten automatisch die bisherige Kamera. Die App lässt sich aber auch auf jedem beliebigen Android-Gerät mit Android 4.4 installieren.

Cal: Any.do Kalender: Schicker Kalender mit Facebook-Anbindung

Gehören Sie zu den 80 Prozent Android-Nutzern, die einfach den vorinstallierten Kalender nutzen oder sind Sie auf der Suche nach einer besseren, vielleicht einfach nur schöneren App? Falls letzteres auf Sie zutrifft, dann sollten Sie sich mal Cal Any.do Kalender anschauen. Dieser Kalender macht sogar Spaß!

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.