Android Apps dürfen nun auch größer als 50 MByte sein

06.03.2012 11:05

Bis jetzt gab es eine Obergrenze für die App-Größe im Android Market. Anwendungen durften aus Gründen der Download-Freundlichkeit die Größe von 50 MByte nicht überschreiten. Jetzt änderte Google diese Regelung.

Je größer die App, desto länger dauert der Download, lautete bis jetzt die Devise: Alle Anwendungen, die die 50 MByte-Grenze überschritten, waren vom Android Market ausgeschlossen. Um Entwicklern die Vermarktung umfangreicher Apps wie beispielsweise aufwändiger 3D-Spiele zu ermöglichen, hat Google nun die maximale App-Größe auf 4 GByte erhöht.

Größe wird über Expansion Files erreicht

Dabei ist zu beachten, dass die App-APK immer noch maximal 50 MByte groß sein sollte. Neu ist jedoch, dass das App-Volumen über zusätzlich angehängte Dateien auf bis zu 4 GByte anwachsen darf. Jede App darf zwei dieser "Expansion Files" haben, die jeweils maximal 2 GByte groß sein dürfen und auch im Android Market untergebracht werden können, um Serverkosten zu vermeiden. Benutzer werden in der Lage sein, die Größe des gesamten App-Paketes einzusehen, bevor Sie sich die Anwendung herunterladen.

Quelle:  android-developers.blogspot.com


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.

KDE Connect: Anrufe und Benachrichtigungen vom Android-Handy unter KDE nutzen

Für Windows bieten die meisten Hersteller passende Tools an, um relativ unkompliziert mit wenigen Mausklicks auf die wichtigsten Daten zuzugreifen. Doch mit freier Software ist die Sache oft nicht so einfach. Wir stellen Ihnen die App KDE Connect vor, die Android-Benachrichtigungen und mehr auf den KDE-Desktop bringt.

Abalo: Geld verdienen auf dem Lockscreen im Langzeittest

Für manche sind Anzeigen auf dem Android-Handy komplett tabu, andere wiederum schauen sich auch im TV am liebsten die Reklame an, nicht das eigentliche Programm. Gehören Sie zu den Leuten, die Reklame gar nicht mal so schlecht finden, und möchten Sie ein paar Cent verdienen, dann schauen Sie sich mal Abalo an.