Album der Woche: Kodaline - In A Perfect World (+VERLOSUNG)

28.06.2013 13:07

Auf diesem Album treffen die besten Eigenschaften von Travis, Coldplay und Mumford & Sons aufeinander. Es könnte schlechtere Referenzen geben, und doch sind Kodaline nicht nur eine Mischung aus den oben genannten Bands, sondern deren logische Weiterentwicklung, die durch viel Herz und große Melodien überzeugt.

These, Antithese und Synthese. Schon Beethoven wusste mit diesen Elementen die Musik zu einer verbesserten Form zu entwickeln. Kodaline versuchen sich ebenfalls daran und setzen dort an, wo der Weltschmerz von Travis auf hymnische Elemente von Mumford & Sons und den Charme von Coldplay trifft. Sie bringen diese drei Elemente zusammen und lassen Musik entstehen, die durchweg begeistert. Da bleibt mir nicht viel mehr als dem Hörer viel Spaß zu wünschen und die Empfehlung auszusprechen, direkt mit dem rührenden Video zu „All I Want“ einzusteigen:

 

Beethovens Musik war aber auch bestimmt vom Weg aus dem Dunkel hin zum Licht. Ohne anmaßend zu sein: Kodaline beherrschen auch das. Zwar nicht mit symphonischer Kraft, dafür aber mit den Mitteln des Pop. Die Lieder von „In A Perfect World“ werden anfänglich von leichter Melancholie getragen, bevor sich, mit jedem Takt, der Himmel ein bisschen weiter öffnet. Am Ende, kurz bevor der letzte Ton verklungen ist, breitet sich der strahlendste, klarste und blaueste Horizont über dem Hörer aus. „All I Want“ hat das schon deutlich gezeigt, andere Lieder schlagen in die gleiche Kerbe. „High Hopes“ zum Beispiel, das, auf Klavier und Stimme reduziert, kleinstmöglich beginnt. Nach und nach wird das Lied jedoch größer, man hört ihm förmlich beim Wachsen zu und sitzt gleichzeitig ergriffen inmitten der Musik. Strophen und Refrains werden greifbar mit Klavier und Gitarre gezeichnet, segeln durch ein Meer aus Tränen, zeigen sich kämpferisch als auch empfindsam und legen all die Schönheit der Popmusik offen – wie auch die Stimme, die die Melodien flehend als auch bittend begleitet.

 

Kodaline können aber auch anders. Bei „Love Like This“ zeigt sich die irische Band von der für sie energischsten Seite - inklusive Banjo und Mundharmonika. Oder „Way Back When“, das einen beschwingten Schlussakkord für „In A Perfect World“ setzt. Ein Album, das vom ersten bis zum elften Song hymnischen Pop bietet und Fans der eingangs erwähnten Bands eine neue Lieblingsband näherbringen wird. Kodaline sind schon jetzt groß und werden mit jedem Hörer, der ihren Lieder lauscht, größer - soviel ist sicher.

Label: Sony

 

Verlosung:

Wir verlosen zwei Exemplare von "In A Perfect World" unter allen, die bis zum 30.06. (23:59 Uhr) eine E-Mail mit dem Betreff "KODALINE" an musik@android-user.de schicken.


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

  • Album der Woche: Broken Bells – After The Disco (+Verlosung)

    Wie einst Doc Brown und Marty McFly, die von Hillvalley aus die Welt im Sturm eroberten, reisen die Broken Bells in Vergangenheit, zurück in die Zukunft und landen schließlich in den 80er.

  • Album der Woche: The Weeknd - Kiss Land (+VERLOSUNG)

    Selten war einem Musiker das Internet so zu Füßen gelegen. Jeder neue Soundschnipsel von The Weeknd wurde frenetisch gefeiert, jede Ankündigung durch die Netzwerke gejagt. Jetzt hat das Warten ein Ende. Wir stellen euch das R'n'B Meisterwerk „Kiss Land“ vor. So viel vorab: Es ist die perfekte Symbiose aus James Blake, Justin Timberlake und Michael Jackson. 

  • Album der Woche: London Grammar – If You Wait (+Verlosung)

    In der Ruhe liegt die Kraft, die alle Kriegstreiber der Welt mit einer sanften Melodie zu besiegen weiß. Die Band London Grammar nutzt dies um zwischen The xx und Massiv Attack ein Wunderwerk von einem Album zu platzieren.

  • Album der Woche: Born Ruffians - Birthmarks [VERLOSUNG]

    Das Genre Indie ist so weitläufig wie verspielt - aktuelle Strömungen gibt es viele. Da wären zum Beispiel Afrobeat (Vampire Weekend), Elektropunk (The Rapture), Folk (Mumford&Sons) und auch experimentelle Ansätze (Grizzly Bear) zu nennen. Angesichts dessen fehlt eigentlich nur noch eine Band, die all das vereint. Ladies and Gentlemen: Vorhang auf für die Born Ruffians!

  • Album der Woche: The Front Bottoms - Talon Of The Hawk (Verlosung)

    Jetzt mal Butter bei die Fische: Jedem noch so perfekt produzierten Smash-Hit von all den Daft Punks, Aviciis oder Capital Cities fehlt genau das, was dieses völlig unbekannte Duo bietet: Alles und jeden umarmende Melodien voller unbedarftem Charme. Einzig die Sportfreunde Stiller können in dieser Kategorie im Ansatz mithalten.

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Google Kamera: Neue Kamera-App von Google für alle Android-Geräte ab Version 4.4

Google hat gestern eine neue App in den Play Store eingestellt. Die Google-Kamera-App ist eine Weiterentwicklung der Standard-Kamera-App von Android und ersetzt auf Nexus-Geräten automatisch die bisherige Kamera. Die App lässt sich aber auch auf jedem beliebigen Android-Gerät mit Android 4.4 installieren.

Cal: Any.do Kalender: Schicker Kalender mit Facebook-Anbindung

Gehören Sie zu den 80 Prozent Android-Nutzern, die einfach den vorinstallierten Kalender nutzen oder sind Sie auf der Suche nach einer besseren, vielleicht einfach nur schöneren App? Falls letzteres auf Sie zutrifft, dann sollten Sie sich mal Cal Any.do Kalender anschauen. Dieser Kalender macht sogar Spaß!

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.