Andy beantwortet deine Fragen rund um Android, Handys, Tarife und Apps

Frag Andy!

27.12.2013
frag-andy_123RF_21019163_Mann_mit_Handy_Thatchakon-Hin-ngoen_VEKTOR.png

© Thatchakon Hin ngoen, 123rf.com

Du suchst nach einem passenden Handy? Die beste App für einen bestimmten Zweck? Einen neuen Tarif? Dein Handy streikt, und du brauchst dringend Hilfe? Ich gebe mein Bestes, um deine Fragen verständlich, ehrlich und unabhängig zu beantworten. Du kannst mich jederzeit unter andy@android-user.de erreichen!

Das Wiko Cink Peax 2 vibriert

Holger J. via E-Mail: Aufgrund Ihres Testberichts zum Wiko Cink Peax 2 [1] habe ich mir dieses Telefon gekauft. Nun aber habe ich das Problem, dass das Handy immer dann vibriert, wenn ich jemanden anrufe und der Angerufene das Gespräch annimmt. Da ich das Handy zu der Zeit ans Ohr halte, stört mich diese Eigenschaft doch sehr. Bei eingehenden Anrufen lässt sich das Vibrieren unter Einstellungen | Audioprofile abstellen, aber für ausgehende Anrufe kann ich keine Einstellung finden. Der Support von Wiko meint, dass das bei allen Geräten so wäre und Android dies so vorgäbe, aber irgendwie will ich das nicht ganz glauben, andere Geräte vibrieren in diesem Fall nicht.

Abbildung 1: Das Wiko Cink Peax 2 arbeitet mit zwei SIM-Karten, daher nutzt das Handy einen eigenen Dialer.

Hallo Holger, üblicherweise vibrieren Android-Smartphones bei erfolgreichem Verbindungsaufbau in der Tat nicht, hier liegt der Wiko-Service leider falsch. Die Funktion ließe sich jedoch in den Einstellungen der Telefon-App aktivieren. Bei einem Standard-Android (also bei den Nexus-Geräten von Google oder Handys mit Custom-ROMs) nennt sich die Option "Bei Annahme vibrieren", bei anderen Herstellern wie LG zum Beispiel "Vibrations-Verbindung".

Abbildung 2: Die Einstellungen der Telefon-App sind unter Android nur schwer zu finden.
Abbildung 3: In den Settings lässt sich festlegen, ob das Handy bei Telefonaten vibrieren soll.

Das Cink Peax 2 haben wir nicht mehr in der Redaktion, aber das hier gerade vorliegende Wiko Darkside vibriert auch bei ausgehenden Telefonaten nicht – Wiko aktiviert daher diese Vibration nicht bei allen seinen Modellen. Allerdings tauscht der Hersteller die Standard-Telefon-App von Android auf seinen Geräten aus, da die Original-Wähl-App nur mit einer SIM-Karte umgehen kann. Hier vermissen wir die Möglichkeit, die Vibration beim Verbindungsaufbau zu de-/aktivieren.

Notenverwaltung für alle Kids

Sabine L. via E-Mail: Da ich Mama von Kindern im Schulalter bin und diese noch nicht im Besitz eines eigenen Smartphones sind, würde ich gern in einer Schulnoten-App die Noten aller meiner Kinder verwalten. Allerdings sind die Schulnoten von meiner Tochter schon ausgefüllt, wenn ich die App ein zweites Mal auf meinen "Büro-Ordner" ziehe. Kann ich nicht die Schulnoten-App ein zweites Mal auf die Oberfläche legen, um auch die Noten von meinem Sohn zu notieren? Oder muss ich warten, bis die Kids ihr eigenes Smartphone haben und ihre Noten dort selber verwalten können?

Hallo Sabine, Apps kannst du generell immer nur einmal installieren. Spielst du also aus dem Play Store eine Anwendung auf dein Handy, dann findest du sie üblicherweise erst einmal nur in der App-Schublade, von dort kannst du sie auf einen deiner Homescreens ziehen. Das heißt aber nicht, dass du sie mit Sack und Pack kopierst, du legst einfach nur eine zweite Verknüpfung zur selben Anwendung mit denselben Daten an einer anderen Stelle an.

Abbildung 4: Schiebt man Apps auf den Homescreen, wird nur ein weiterer Link dazu angelegt.

Die von dir genutzte Noten-App verwaltet wohl nur die Daten eines Kindes, daran lässt sich leider nichts ändern. Du bräuchtest ein Programm, das die Noten mehrerer Schüler verwalten kann. Doch auch hier habe ich schlechte Nachrichten: Im Play Store ist keine App zu finden, die eben das kann. Die Entwickler denken immer nur an Notenverwaltungs-Apps für Schüler und Studenten selber, aber nie an die Eltern.

Abbildung 5: Schulnoten lassen sich auch gut in einer kleinen Google-Drive-Tabelle verwalten.

Meine Idee wäre es, in Google Drive [2] pro Kind eine Tabelle anzulegen, in der du die Noten jedes deiner Kinder von Hand einträgst. Mit ein paar Excel-Kenntnissen lässt sich die Tabelle dahingehend ergänzen, dass das Dokument automatisch den aktuellen Schnitt ausrechnet. Das ist nicht ganz so bequem wie eine eigenständige App, aber deutlich flexibler.

Akku des Nexus 5 austauschen

Harald M. via E-Mail: Ich hätte eine Frage zum Nexus 5, das ich gleich nach Veröffentlichung ergattern konnte. Da es technisch stark mit dem LG G2 verwandt ist, könnte man ja spekulieren, ob die Akkus gegebenenfalls kompatibel sind? Dann könnte man den 2300-mAh-Akku des Nexus 5 gegen den deutlich größeren 3000-mAh-Akku des LG austauschen. Weißt du dazu schon etwas?

Hallo Harald, auch wenn das Nexus 5 auf dem LG G2 basiert, identisch sind die Geräte nicht. Das G2 nutzt eine komplett andere Batterie als das Nexus 5. Sie unterscheidet sich nicht nur in der Kapazität, sondern auch in den Dimensionen [3]. Die gute Nachricht ist jedoch, dass sich das Nexus 5 relativ leicht öffnen lässt [4] – jedoch unter Verlust der Garantie.

Sollte eines Tages der Akku kaputt gehen, dann lässt sich dieser auch ohne Einschicken austauschen, dazu ist nur wenig Werkzeug nötig. Die Batterie trägt die Kennzeichnung "LG BL-T9", sie wird mit Sicherheit in Zukunft ihren Weg zu einem Internethändler finden. Bis dahin lädst du dein Nexus 5 unterwegs mit einem Akkupack nach, die MiPow Power Tubes [5] haben sich bei uns bewährt.

KitKat-Update für das Galaxy S4

K. via E-Mail: Lieber Andy, ich möchte gerne mal wissen, ob du schon Informationen über ein Update des Samsung Galaxy S4 auf Android 4.4 "KitKat" hast? Das Handy ist ja noch recht neu, ein Update müsste für den Hersteller Pflicht sein, oder?

Hallo K., die Hersteller hüllen sich bezüglich Updates seit jeher in Schweigen. Eine offizielle Aussage bekomme auch ich nur dann, wenn Samsung diese aus eigenen Stücken veröffentlicht. Nach meiner Erfahrung kann ein Update auf eine neue Android-Version jedoch durchaus ein paar Monate benötigen.

Abbildung 6: Das Samsung Galaxy S4 wird auf jeden Fall ein Update auf Android 4.4 bekommen.

Das S4 wird aber auf jeden Fall auf Android 4.4 aktualisiert werden. Ich denke aber nicht, dass das Update vor Januar/Februar, vielleicht auch März verteilt werden wird. Der Termin würde gut zum Mobile World Congress passen (der größten Mobilfunkmesse in Europa). Da hätte Samsung den entsprechenden Rahmen.

Apps ohne Play Store installieren

Jürgen G. via E-Mail: Da ich Google nicht über den Weg traue und auch gar nicht erst Gmail verwenden möchte, verzichte ich auf meinem Handy komplett auf einen Google-Account. Ohne Account lässt sich aber der Play Store nicht nutzen – auf Apps möchte ich jedoch nicht verzichten. Ich lade daher meine Apps als APK-Dateien aus dem Internet und installiere Sie von Hand. Das ist aufwendig, und oft finde ich auch nichts oder nur veraltete Versionen. Gibt es keinen besseren Weg, um an Apps zu kommen?

Hallo Jürgen, von wahllos zusammengesuchten APKs möchte ich dir ganz dringend abraten. Bei Apps, die du auf diesem Weg findest, ist die Chance hoch, dass sie manipuliert wurden. Ob sie nun deine Daten ausspionieren, Spam versenden oder kostenpflichtige Premium-SMS verschicken. Irgendwann wirst du dir ein Schadprogramm auf das Handy holen und dich danach richtig ärgern.

Abbildung 7: Wer die Google-Dienste nicht nutzen will, sollte die Synchronisierung mit Google deaktivieren.

Ich würde dir empfehlen, über deinen Schatten zu springen und einen Account bei Google anzulegen und den Play Store zu nutzen. Du musst ja die restlichen Google-Dienste nicht benutzen. In den Einstellungen unter Konten und Google öffnest du dann deinen Google-Account. Dort kannst du die Synchronisierung für jeden von Google angebotenen Dienst deaktivieren.

Abbildung 8: Im F-Droid-Market gibt es Hunderte von Open-Source-Apps für Android.

Ich kann auch verstehen, wenn du ganz auf Google verzichten möchtest. In diesem Fall würde ich dann aber komplett auf Open-Source-Software auf meinem Handy setzen. Davon gibt es für Android sogar sehr viel, über den F-Droid-Market [6] lassen sich Hunderte quelloffener Apps sogar sehr bequem installieren und aktuell halten, ganz so, als ob man den Play Store benutzen würde. Auf kommerzielle Apps musst du dann aber auch weiterhin verzichten.

Wetterwarung bei Yahoo-App

Georg E. via E-Mail: Mich würde interessieren, warum ich bei der Yahoo-Wetter-App unter den Einstellungen keine Wetterwarnung aktivieren kann? Da gibt es keine Kästchen zum Anklicken. Und in eurer App-Vorstellung steht auch beschrieben, dass man Warnungen aktivieren kann.

Hallo Georg, ich denke du spielst auf diesen Beitrag [7] auf android-user.de an. Von Warnungen vor beispielsweise Stürmen oder Blitzeis steht in diesem Artikel jedoch nichts. Das kann die App leider auch nicht, es ist lediglich möglich, der App ein festes Plätzchen in der Benachrichtungsleiste zu geben. Du bekommst dann immer Infos zum Wetter, wenn du deine Mails oder Nachrichten prüfst.

Abbildung 9: 1Weather ist eine ebenso hübsche Alternative zur Wetter-App von Yahoo.
Abbildung 10: Im Gegensatz zur Yahoo-App warnt 1Weather auch vor Unwettern.

Wenn du eine ansprechende Wetter-App suchst, die dich auch vor Unwettern warnen kann, dann schau dir mal 1Weather [8] an. Die App kannst du kostenlos aus dem Play Store installieren und in vollem Umfang testen. Die Werbung bekommst du per In-App-Kauf für 1,50 Euro weg. Die Warnungen sind von Haus aus aktiv, du kannst aber das Aktualisierungsintervall in den Einstellungen verkürzen.

 


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
Express-Kauf als PDF
Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Cal: Any.do Kalender: Schicker Kalender mit Facebook-Anbindung

Gehören Sie zu den 80 Prozent Android-Nutzern, die einfach den vorinstallierten Kalender nutzen oder sind Sie auf der Suche nach einer besseren, vielleicht einfach nur schöneren App? Falls letzteres auf Sie zutrifft, dann sollten Sie sich mal Cal Any.do Kalender anschauen. Dieser Kalender macht sogar Spaß!

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.

KDE Connect: Anrufe und Benachrichtigungen vom Android-Handy unter KDE nutzen

Für Windows bieten die meisten Hersteller passende Tools an, um relativ unkompliziert mit wenigen Mausklicks auf die wichtigsten Daten zuzugreifen. Doch mit freier Software ist die Sache oft nicht so einfach. Wir stellen Ihnen die App KDE Connect vor, die Android-Benachrichtigungen und mehr auf den KDE-Desktop bringt.