Root-Anleitung für das Acer Iconia A500

Root Acer

01.07.2013
acer-iconiaA500-main.png

© Acer

Das A500 von Acer gehört zu den Android-Tabletpionieren. Leider ist die Firmware nicht mehr ganz aktuell. Mit Root und Custom-ROM lässt sich dieses Problem lösen.

Das Acer Iconia Tablet A500 ist schon ein wenig in die Jahre gekommen. Der verwendete Tegra-2-Prozessor hat bei den Updates für einige Probleme gesorgt, und da Acer allgemein eine eher schlechte als rechte Updatepolitik betreibt, muss man sich als A500-Nutzer entweder nach einem neuen Tablet oder einer stabilen ROM mit neuer Android-Version umschauen. Schließlich gibt man ein Tablet aus gebürstetem Aluminium ungerne weg.

Root-Anleitungen und Custom-ROMs gibt es für das ältere Tablet schon seit Beginn an. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Acer Iconia A500 mit Root-Rechten versehen und ein Custom-Recovery flashen. Zudem stellen wir Ihne die aktuell beste Firmware für das A500 vor.

ICS oder Honeycomb

Die Root-Anleitung unterscheidet sich je nachdem, ob Sie Ihr Tablet noch mit Honeycomb oder schon mit Ice Cream Sandwich betreiben. Wenn Sie noch Honeycomb auf dem Iconia Tablet haben (Android 3.0 oder 3.1), gestaltet sich das Rooten am einfachsten. Lesen Sie dazu den Kasten Root mit Honeycomb. Falls Ihr Tab allerdings schon auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich aktualisiert ist, benötigen Sie ein paar mehr Schritte.

Root mit Honeycomb

Falls Sie Ihr A500 noch mit Android 3.0 oder 3.1 betreiben, dann folgen Sie dieser Anleitung. Falls Android 3.2 auf dem Tablet installiert ist, dann empfehlen wir zuerst ein Upgrade auf Android 4, da es für Version 3.2 keine zuverlässige Root-Methode gibt.

Aktivieren Sie in den Einstellungen unter den Entwickleroptionen die Funktion USB-Debugging und erlauben Sie die Installation von Apps Unbekannter Herkunft unter dem Menüpunk Sicherheit. Sie müssen zudem das Gerät im Portrait-Modus sperren (über den Hardware-Button neben der Lautstärkewippe) und es muss sich eine Micro-SD Karte im entsprechenden Kartenslot befinden.

Nun müssen Sie für Android 3.0 die Datei GingerBreak-1.2.apk [1] herunterladen, für Android 3.1 benötigen Sie die Datei iconiaroot-1.3.apk [2]. Installieren Sie die Datei per Fingertip im Dateimanager und starten Sie anschließend die neu installierte App. Hier finden Sie nun einen Root-Button- Um nach dem Rooten eine alternative Firmware zu installieren, benötigen Sie noch die App Acer Recovery Installer, die Sie ganz normal via Google Play installieren [3].

Abbildung 1: Für Gingerbreak muss das Tablet im Portrait-Modus fixiert sein.

Rooten unter Android 4.0

Als Vorbereitung müssen Sie in den Einstellungen das USB Debugging aktivieren und die Installation von APK-Dateien Unbekannter Herkunft zulassen. Zudem muss sich eine MicroSD-Karte im Slot befinden.

Nun müssen Sie auf Ihren Windows-PC einige Dateien herunterladen. Dazu gehören das Root Tool [4], der USB-Treiber für das Iconia A500 [5], das APX Flash Tool [6] und zu guter Letzt das komplette JDK [7] und das Android SDK [8].

Installieren Sie alle heruntergeladenen Programme/Dateien und am Schluss die USB-Treiber. Stecken Sie jetzt das Tablet, mit aktiviertem USB-Debugging an Ihren Computer an, und führen Sie das ICS Root Tool aus. Ihr Acer Iconia A500 ist nun gerootet und bereit, um den Bootlocker zu entsperren, um schließlich ein Custom Recovery darauf zu flashen.


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
Express-Kauf als PDF
Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Lego Mini Figures - Wenig Teile, große Wirkung

22.07.2014

Ferienzeit ist Reisezeit. Die Koffer werden gepackt und alle freuen sich auf den wohlverdienten Urlaub. Wer nun mit Kindern verreist, steht oftmals vor einem Platzproblem, denn nicht immer passt das Lieblingspielzeug in ausreichender Menge in die Koffer. Gut, dass es da LEGO gibt, aus dem man viele tolle und spannende Spielzeuge basteln kann. Allerdings kommt man auch damit an seine Grenzen. Was man aus wenigen LEGO-Bausteinen alles zaubern kann, will uns die App LEGO Mini Figures zeigen.

Kapus Wald - ein tierisches Kinderspiel

21.07.2014

Die App Kapus Wald der Firma Kaputoys begeistert Kinder im Alter zwischen 3 und 5 Jahren (und ihre Eltern). Hier begegnen sie in einem fiktiven Wald verschiedenen, freundlich dreinblickenden Tieren und können sich mit den Tieren anfreunden.

Volle Flexibilität bei PDF-Dateien mit dem ezPDF Reader

21.07.2014

Papier? Ausdrucke? Heutzutage oft überflüssig! Besonders wenn man ein Tablet hat, das genug Platz zum lesen von Dokumenten bietet. Doch was tun, wenn man die Unterlagen nicht nur lesen, sondern auch bearbeiten möchte? Der ezPDF Reader bietet hier viele Funktionen, die das gute alte Papier auch zur Verfügung stellt, und noch einige mehr.

Sonderausgabe