Neue Root-Apps für Android-Power-User

Neues für Root

26.04.2013

Wir haben den Play Store und das Internet nach neuen oder weniger bekannten Root-Apps durchwühlt. Ob nun mehr Laufzeit mit Greenify oder mit full!screen+ mehr Platz auf dem Display, Root-Apps sind immer wieder interessant.

Greenify

Task-Manager für Android haben unter Power-Usern – zurecht – einen sehr schlechten Ruf. Sie kommen gerne den Stromspar-Mechanismen Androids in die Quere und verursachen so eher Probleme oder bewirken das Gegenteil: Das permanente Beenden und neu Starten von Diensten verursacht zusätzliche Last und beeinflusst somit die Akkulaufzeit oft negativ. Greenify möchte auch den Akku-Verbrauch von Apps einschränken, nutzt dabei aber andere Mechanismen.

Greenify schickt von Ihnen ausgewählte Apps im Standby des Handys in eine Art von Tiefschlaf. Schalten Sie das Handy wieder an, wachen auch die von Greenify deaktivierten Apps wieder auf. Während Sie also Ihr Handy mit Greenify wie gewohnt benutzen, werden Sie von der Stromspar-App in keiner Weise eingeschränkt, alle Apps arbeiten im Normalbetrieb des Handys unbeeinträchtigt weiter. Das Funktionsprinzip ist zum Beispiel von Titanium Backup bekannt. Die Backup-App nennt die Funktion "Einfrieren" von Apps, Greenify automatisiert den Prozess jedoch nun.

Im Standby werden per Greenify eingeschläferte Apps komplett abgestellt. Sie übertragen keine Daten mehr ins Internet, lösen keine Nachrichten aus, sie überwintern quasi. Ein Kandidat für Greenify-App wäre etwa Facebook: Im Winterschlaf macht die Facebook-App nichts mehr – Sie erhalten daher auch keine Benachrichtigungen zu neuen Events mehr – Entsperren Sie Ihr Handy wieder, wacht auch Facebook wieder auf und holt sich die neusten Status-Updates aus dem Netz. Brauchen Sie Facebook also nicht als Messenger, dämmt Greenify die Aktivitäten der App deutlich ein, ohne dass Sie an Komfort verlieren.

kostenlos, 2,29 Euro (Donate-Version)

deutsch|Version 1.6|232 KByte

★★★★★

full!screen+

full!screen schlägt in die selbe Kerbe wie die Bemühungen der ROM-Entwickler von Paranoid Android oder CyanogenMod die Leiste mit den virtuellen Buttons für Zurück, Home oder das Menü aus dem Bild zu verbannen. So bleibt mehr Platz für das eigentlich Wichtige auf dem Display – die Inhalte Ihrer Apps. full!screen ersetzt die Leiste mit transparenten Buttons in der linken und rechte Ecke, deren Belegung sie frei besetzten können. In der Pro-Version legen zudem Sie fest, für welche Apps die Buttons und für welche die normale Button-Leiste erscheinen soll.

kostenlos, 1,49 Euro (Vollversion)

deutsch|variiert|variiert

★★★★


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
Express-Kauf als PDF
Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Mit der FSK-App den Überblick über Filmfreigaben behalten

25.07.2014

Wir alle kennen diese farbigen Bildchen mit Zahlen von DVDs und Computerspielen. In Deutschland werden Filme und Spiele von der freiwilligen Selbstkontrolle (der Filmwirtschaft) auf ihre Eignung für bestimmte Altersgruppen geprüft und bewertet. Aber wie geht das überhaupt und warum wird etwas bewertet? Die App FSK Jugendschutz Filme Trailer erklärt dies und noch viel mehr.

Lego Mini Figures - Wenig Teile, große Wirkung

22.07.2014

Ferienzeit ist Reisezeit. Die Koffer werden gepackt und alle freuen sich auf den wohlverdienten Urlaub. Wer nun mit Kindern verreist, steht oftmals vor einem Platzproblem, denn nicht immer passt das Lieblingspielzeug in ausreichender Menge in die Koffer. Gut, dass es da LEGO gibt, aus dem man viele tolle und spannende Spielzeuge basteln kann. Allerdings kommt man auch damit an seine Grenzen. Was man aus wenigen LEGO-Bausteinen alles zaubern kann, will uns die App LEGO Mini Figures zeigen.

Kapus Wald - ein tierisches Kinderspiel

21.07.2014

Die App Kapus Wald der Firma Kaputoys begeistert Kinder im Alter zwischen 3 und 5 Jahren (und ihre Eltern). Hier begegnen sie in einem fiktiven Wald verschiedenen, freundlich dreinblickenden Tieren und können sich mit den Tieren anfreunden.

Sonderausgabe