Kurztest: HTC One

Unibody

28.03.2013

Die Konkurrenz im Android-Lager ist groß, das musste HTC im vergangenen Jahr spüren. Nun sind die Taiwanesen mit einem neuen Spitzen-Smartphone zurück, das zu überzeugen weiß.

Plusminus

+ Lautsprecher

+ Design

+ Kamerafeatures

+ Infrarot-Schnittstelle

- Sensortasten

Das HTC One bringt so viele tolle Neuerungen mit, dass man gar nicht weiß, wo man mit dem Aufzählen anfangen soll. Das Gehäuse ist aus einem Stück Alu gefräst und liegt perfekt in der Hand. Das FullHD-Display auf 4,7 Zoll ist schlicht umwerfend und das Gleiche können wir auch von der Audio-Ausgabe des Smartphones behaupten. Es bringt seit langer Zeit wieder mal einen richtigen Wow-Effekt mit. Doch wir wollen auch die Nachteile nicht verschweigen.

Best Sound ever

Wer also auf der Suche nach dem Smartphone mit dem ultimativen Klang ist, kann beim HTC One defintiv aufhören, weiterzusuchen. Denn während das Musikhören mit den meisten Smartphone-Lautsprechern mehr eine Qual ist, kommt aus den Boxen des HTC One tatsächlich Musik heraus. Auch die Soundqualität über Kopfhörer und die Gesprächsqualität beim Telefonieren ist sehr gut. Durch das Unibody-Gehäuse wirkt der Sound aus den Lautsprechern zwar etwas metallig, aber das lässt sich über die Equalizer-Einstellungen etwas ausballancieren. Komplett neu ist auch der Musikplayer mit HTC Sense 5. Er zeigt nun auch Songtexte an und bringt ein paar weitere Spielereien mit.

Sehr, sehr schnell

Das HTC One besitzt mit dem Snapdragon S600 den aktuell schnellsten Mobilen Prozessor auf dem Markt und das merkt man dem Gerät auch an: Bei der Installation von Apps gibt es praktisch keine Wartezeiten. Auch das Surfen im Web ist wirklich spürbar schneller als bei anderen Geräten. Dass der Unterschied zum Nexus 4 so krass ausfallen würde, hätten wir nicht erwartet. Die gute Leistung bestätigten auch unsere Benchmarks. Beim AnTuTu-Test erreichte unser Testgerät 18252 Zähler und liegt damit auf dem Level des Samsung Galaxy Note II. Andere Tester haben aber auch schon Werte deutlich über 20000 Punkten erzielt. Ein Spitzenresultate erzielt der Snapdragon S600 beim HTML5-Test von Vellamo mit 2411 Punkten. Damit ist er fast so schnell wie der Tegra 4. Positiv überrascht waren wir von der Akkuleistung des HTC One. Wir sind sehr gut über den Tag gekommen. Da das Testgerät aber am nächsten Tag wieder zurückmusste, konnten wir keine ausführlichen Akkutests durchführen.

Abbildung 1: Beim HTML5-Benchmark von Vellamo ist kein anderes Gerät schneller!
Abbildung 2: Bei der 32-GByte-Version bleiben rund 26 GByte für Daten frei.

Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
Express-Kauf als PDF
Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Google Kamera: Neue Kamera-App von Google für alle Android-Geräte ab Version 4.4

Google hat gestern eine neue App in den Play Store eingestellt. Die Google-Kamera-App ist eine Weiterentwicklung der Standard-Kamera-App von Android und ersetzt auf Nexus-Geräten automatisch die bisherige Kamera. Die App lässt sich aber auch auf jedem beliebigen Android-Gerät mit Android 4.4 installieren.

Cal: Any.do Kalender: Schicker Kalender mit Facebook-Anbindung

Gehören Sie zu den 80 Prozent Android-Nutzern, die einfach den vorinstallierten Kalender nutzen oder sind Sie auf der Suche nach einer besseren, vielleicht einfach nur schöneren App? Falls letzteres auf Sie zutrifft, dann sollten Sie sich mal Cal Any.do Kalender anschauen. Dieser Kalender macht sogar Spaß!

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.