Willkommen bei Android User

Preisdrücker

30.01.2013

Liebe Leserinnen, Liebe Leser

Smartphones um 300 Euro galten in unserer internen Rangliste eigentlich stets als Mittelklasse. Meistens waren auch die technischen Daten dieser Kategorie entsprechend: durchschnittliche Leistung, durchschnittliches Display und durchschnittliche Software. Doch nun hat Google mit dem Nexus 4 alles auf den Kopf gestellt. Schon für 300 Euro bekam man am 13. November – sofern man viel Glück hatte – ein brandneues Nexus 4 mit überdurchschnittlich guter Hardware. "Wer soll da noch ein anderes Smartphone kaufen?", fragen sich nun viele.

Neue Spielregeln

Mit den sehr günstigen Preisen für das Nexus 4, das Nexus 7 und das Nexus 10 stellt Google eine Art neue Spielregeln auf. Wer einfach ein Android-Smartphone kaufen will, der holt sich das Nexus 4. Sie suchen ein 7-Zoll-Tablet? Dann holen Sie sich das Nexus 7. Und wer den 10-Zoll-Formfaktor schätzt, der kauft sich am besten via Google Play das neue Nexus 10. Für alle anderen Geräte braucht man hingegen von nun an einen Grund. Sie möchten ein wasserfestes Smartphone? Dann empfehlen wir Ihnen das Xperia Go oder das Motorola Defy und so weiter. Auch bei 7-Zoll-Tablets muss man es sich gut überlegen, bevor man etwas anderes als das Nexus 7 kauft, bei den 10-Zöllern gilt dieser Umstand ebenfalls.

Für die restlichen Android-Hersteller (mal abgesehen von Samsung als unbestrittene Nummer 1 bei den Android-Fans) wird die Luft dünner. Sie müssen sich nun noch besser überlegen, welche besonderen Fähigkeiten ein Smartphone besitzen muss, damit es sich gut verkauft. Zum Glück gibt es aber ein recht breites Repertoire, aus dem HTC, Huawei, Sony und Co. schöpfen können. Dazu gehören Smartphones mit kleinem Display, ganz großem Display, einer MicroSD-Speicherkarte, einer besonders guten Akkulaufzeit oder nächstes Jahr vermutlich auch vermehrt Geräte mit LTE-Support. Beim Nexus 4 hat Google nämlich recht bewusst auf dieses Feature verzichtet. Wir vermuten schon ein Nexus 4S für den Frühling mit LTE…

2013 – Das LG-Jahr?

Wie Samsung stammt auch LG aus Korea. Die Firma stellt bereits seit längerem Smartphones her und hat sich mit dem LG Chocolate und dem LG Prada (vor allem beim weiblichen Publikum) einen Namen gemacht. Diese Zielgruppe spielt mit seiner funkelnden Rückseite auch das Nexus 4 an. Wer die Android-Geschichte etwas verfolgt hat, kann sich gut an 2011 erinnern. Damals war HTC der beliebteste Hersteller unter den Android-Nutzern. Nicht zuletzt deshalb, weil das erste Google-Handy, das Nexus One von HTC stammte. Danach kam die Erfolgsserie von Samsung. Zunächst mit dem Galaxy S, das auch als Nexus S verkauft wurde und anschließend mit den Modellen S II und S III. Nun liefert LG sein erstes Nexus-Phone an Google und ich bin mir ziemlich sicher, dass LG 2013 mit ein paar weiteren Erfolgsmodellen durchstarten wird. Denn viele Nutzer vermissen beim Nexus 4 einen Speicherkartenslot und den LTE-Support. Beides wird LG nachliefern, vermutlich dann gleich zusammen mit einer weißen Version. Es fragt sich nur noch, zu welchem Preis…

Welche Features finden Sie bei einem Smartphone besonders wichtig? Haben Sie das Nexus 4 gekauft und sind Sie damit zufrieden? Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen per E-Mail an mailto:marcel.hilzinger@android-user.de. Nun wünsche ich Ihnen viel Lesespaß mit der Ausgabe 01/2013 von Android User.


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
Express-Kauf als PDF
Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Lego Mini Figures - Wenig Teile, große Wirkung

22.07.2014

Ferienzeit ist Reisezeit. Die Koffer werden gepackt und alle freuen sich auf den wohlverdienten Urlaub. Wer nun mit Kindern verreist, steht oftmals vor einem Platzproblem, denn nicht immer passt das Lieblingspielzeug in ausreichender Menge in die Koffer. Gut, dass es da LEGO gibt, aus dem man viele tolle und spannende Spielzeuge basteln kann. Allerdings kommt man auch damit an seine Grenzen. Was man aus wenigen LEGO-Bausteinen alles zaubern kann, will uns die App LEGO Mini Figures zeigen.

Kapus Wald - ein tierisches Kinderspiel

21.07.2014

Die App Kapus Wald der Firma Kaputoys begeistert Kinder im Alter zwischen 3 und 5 Jahren (und ihre Eltern). Hier begegnen sie in einem fiktiven Wald verschiedenen, freundlich dreinblickenden Tieren und können sich mit den Tieren anfreunden.

Volle Flexibilität bei PDF-Dateien mit dem ezPDF Reader

21.07.2014

Papier? Ausdrucke? Heutzutage oft überflüssig! Besonders wenn man ein Tablet hat, das genug Platz zum lesen von Dokumenten bietet. Doch was tun, wenn man die Unterlagen nicht nur lesen, sondern auch bearbeiten möchte? Der ezPDF Reader bietet hier viele Funktionen, die das gute alte Papier auch zur Verfügung stellt, und noch einige mehr.

Sonderausgabe