Wartezeiten vermeiden mit Navi-S-Bahn München

08.11.2011 17:20

Spätherbst und Winter sind leider meist Garanten für verspätete S-Bahnen und vereiste Füße auf dem Bahnsteig. Für Münchner S-Bahn-Fahrgäste gibt es jedoch eine App, die den langen Wartezeiten am S-Bahnhof vorbeugt.

Nichts nervt so sehr wie ausgefallene oder verspätete S-Bahnen im Herbst oder Winter. Ist die Verspätung an sich schon ein Ärgernis, sorgt die Kälte für zusätzliche Pein. Doch im Android Market wartet Hilfe. Die App Navi S-Bahn München zeigt einigermaßen zuverlässig an, wo und mit welcher Verspätung sich die S-Bahnen auf dem Münchner S-Bahn-Netz gerade aufhalten.

Über die App kann man die einzelnen Züge, die sich auf der Netzkarte bewegen, anklicken - und im Handumdrehen bekommt man die jeweilige Verspätung angezeigt. Doch Achtung, die App ist noch in der Beta-Phase und nicht GPS-basiert. Das soll bedeuten: Die einzelnen Züge werden lediglich an den einzelnen Stationen erfasst und ihre Position zwischen den Stationen aus Erfahrungswerten hochgerechnet. Bleibt also eine S-Bahn zwischen den Bahnhöfen liegen, zeigt das die App nicht sofort an.

Grundsätzlich ist die App trotz der kleinen Mängel eine feine Sache und weist den Weg in eine wartefreie und fahrgastfreundlichere Zukunft. 4 von 5 Sternen.

Navi S-Bahn-München hier herunterladen


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 

Ähnliche Artikel

  • Google Maps und Navigation zeigen nun auch Bahn- und S-Bahn-Verbindungen in Deutschland

    Für heute wird in Berlin erwartet, dass Google und die Deutsche Bahn ihr neuestes Projekt vorstellen. Gemeinsam wollen die zwei Unternehmen nun endlich auch hierzulande die Navigation mit öffentlichen Verkehrsmitteln via Google Maps dem User möglich machen. Android User können so die Navigation auch zur Planung von Bahn- und S-Bahn-Fahrten mit der Deutschen Bahn nutzen.

  • Mit "Wir Pendeln" über BOB-Verspätungen Bescheid wissen

    Klein, aber oho: "Wir Pendeln" ist eine App, die vom Input der vielen Mitreisenden profitiert. Im Netz der Bayerischen Oberlandbahn ist man mit ihr stets auf dem Laufenden, was allfällige Verzögerungen angeht.

  • Bahn überarbeitet den DB Navigator

    Die Deutsche Bahn steht oft und berechtigt in der Kritik, doch bei dem komplett überarbeiteten DB Navigator hat die Bahn ihre Hausaufgaben gemacht. Die App ist schnell und bietet viele neue nützliche Informationen. Adressen aus den Kontakte können nun als Start-/Zielstation genutzt werden und Verspätungen lassen werden auf Wunsch bei der Verbindungssuche beachtet.

  • ÖPNV-Apps im Vergleich

    Der öffentliche Personennahverkehr gehört für viele zum täglichen Programm. Auf dem Android Market finden sich viele Öffi-Apps zur Alltagsorganisation. Wir haben uns einige kleine Helfer genauer angesehen.

  • Update der München-App pünktlich zum Start des Oktoberfest 2012

    Obwohl es heute wie aus Kübeln schüttet hieß es in München um Schlag zwölf Uhr "O'zapft is!". Mit nur zwei Schlägen hat OB Ude das erste Fass der Wiesn 2012 angezapft. Damit Sie sich im Getümmel des Oktoberfests nicht verlieren, hat die Stadt München pünktlich zum Wiesen-Start ihre App mit Daten und POIs zum Oktoberfest aktualisiert.

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Google Kamera: Neue Kamera-App von Google für alle Android-Geräte ab Version 4.4

Google hat gestern eine neue App in den Play Store eingestellt. Die Google-Kamera-App ist eine Weiterentwicklung der Standard-Kamera-App von Android und ersetzt auf Nexus-Geräten automatisch die bisherige Kamera. Die App lässt sich aber auch auf jedem beliebigen Android-Gerät mit Android 4.4 installieren.

Cal: Any.do Kalender: Schicker Kalender mit Facebook-Anbindung

Gehören Sie zu den 80 Prozent Android-Nutzern, die einfach den vorinstallierten Kalender nutzen oder sind Sie auf der Suche nach einer besseren, vielleicht einfach nur schöneren App? Falls letzteres auf Sie zutrifft, dann sollten Sie sich mal Cal Any.do Kalender anschauen. Dieser Kalender macht sogar Spaß!

Mit F-Secure Freedome VPN sicher per VPN im Internet unterwegs

Mangels ausreichender Datenflatrate benutzen viele Anwender auch im Inland freie WiFi-Hotspots in Cafes, öffentlichen Gebäuden oder vom Nachbarn. Im Ausland ist man durch die mageren Roaming-Pakete fast immer ans WLAN im Hotel gebunden. Doch kann man diesen Netzen vertrauen? Eine Anbindung ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) sorgt für mehr Sicherheit. Wir haben die App von F-Secure getestet.