TIPP: Handy-Bilder automatisch zu Google+ hochladen lassen

16.06.2013 19:23

Mit nun 15 GByte für Gmail, Drive und Google+ kombinierten Speicherplatz, haben Sie nun reichlich Online-Speicher zur Hand, über den Sie frei verfügen können. Ein Weg den Platz in Zukunft auszunutzen, ist es mit dem Handy geschossene Bilder zu Google+ hochladen zu lassen. So können Sie Ihre Lieblingsbilder schnell mit Freunden teilen oder haben auch immer ein Backup zur Hand.

Als die Funktion eingeführt wurde und auch beim ersten Start der Google+ App überhaupt, wurden Sie gefragt, ob Sie Ihre Bilder zu Google+ sichern möchten. Sollten Sie die Frage übergangen haben, so können Sie den Upload aber auch wieder nachträglich aktivieren. Öffnen Sie dazu die Google+-App auf Ihrem Androiden und wählen aus dem Menü die Einstellungen an.

Öffnen Sie die Einstellungen von Google+.

Die Optionen zum Bilder-Upload finden Sie dann unter Kamera & Fotos und Automatische Sicherung. Der Schieberegler in der rechten oberen Ecke aktiviert den automatischen Bilder-Upload zu Google+. In der Grundeinstellung werden Bilder in ihrer Originalgröße und auch nur über WLAN hochgeladen. So haben Sie ein vollständiges Backup Ihrer Aufnahmen immer zur Hand. Ihr Inklusivvolumen bei Ihrem Handy-Anbieter wird durch den Upload über WLAN nicht beeinträchtigt.

Gehen Sie in die Einstellungen zu Kamera & Fotos.
Die Automatische Sicherung lädt Bilder direkt zu Google+ hoch.
Zum automatischen Upload gibt es zahlreiche Optionen.

Alternativ können Sie Die Auflösung Ihre Bilder vor dem Upload auf maximal 2048x2048 begrenzen lassen. Bilder mit dieser Kantenlänge werden nicht auf Ihren Online-Speicher angerechnet. Sie könnten so also beliebig viele Bilder bei Google+ hochladen. So könnte auch der Sofort-Upload über das Mobilfunknetz Sinn machen, schließlich sind Ihre Uploads dann nicht mehr ganz so groß -- aber immer noch groß genug um einen sehr kleinen Volumenvertrag schnell auszureizen.

Bilder in Standardgröße belasten Ihren Speicherplatz bei Drive nicht.

Auch wenn die Bilder zu einem sozialen Netzwerk hochgeladen wurden, Sie liegen dort erstmal nur für Sie! Die Bilder werden nicht automatisch geteilt. Das müssen Sie selber in die Hand nehmen, am einfachsten geht dies über die Benachrichtung des erfolgreichen Bilder-Uploads.

Ganz wichtig für die kommende Urlaubszeit: Prüfen Sie hier auch die Roaming-Einstellungen. Google+ sichert seine Bilder über eine Roaming-Verbindung, nur wenn Sie es der App explizit auftragen. Im Normalfall ist der Bilder-Upload über eine teure Auslandsverbindung deaktiviert.


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
 

Ähnliche Artikel

  • Datensauger unter Android drosseln

    Viel Telefonieren und SMS schreiben ist mit AllNet-Flatrates zu einem billigen Vergnügen geworden. Ein großes Datenpaket bleibt aber auch heute noch teurer Luxus. Wir zeigen Ihnen welche populären Apps ganz unaufällig im Hintergrund Ihr Inklusivvolumen aufsaugen.

  • Datensauger unter Android drosseln

    Viel Telefonieren und SMS schreiben ist mit AllNet-Flatrates zu einem billigen Vergnügen geworden. Ein großes Datenpaket bleibt aber auch heute noch teurer Luxus. Wir zeigen Ihnen welche populären Apps ganz unaufällig im Hintergrund Ihr Inklusivvolumen aufsaugen.

  • Handy-Bilder sichern und teilen

    Die beste Kamera ist immer die, die man gerade dabei hat. Wir alle schießen daher gerne Bilder mit dem Handy. Apps wie das 1&1 Fotoalbum helfen Ihnen, die Fotos zu sichern und weiterzugeben.

  • Die Online-Bilddatenbank NeroKwik im Test

    Nie hat man das Foto griffbereit, das man gerade gerne zeigen möchte. Und die eigene Fotosammlung wird auch immer unübersichtlicher. NeroKwik verspricht Abhilfe und bringt Ordnung in Ihr Foto-Chaos, zeigt aber deutliche technische Schwächen.

  • Photo Transfer App für Android

    Smartphones eignen sich sehr gut auch als Digitalkameras. Anschauen oder archivieren will man die Fotos aber lieber am Notebook oder einem Rechner mit großem Display. Doch wie kommen nun die Fotos vom Smartphone auf den Rechner?

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Lego Mini Figures - Wenig Teile, große Wirkung

22.07.2014

Ferienzeit ist Reisezeit. Die Koffer werden gepackt und alle freuen sich auf den wohlverdienten Urlaub. Wer nun mit Kindern verreist, steht oftmals vor einem Platzproblem, denn nicht immer passt das Lieblingspielzeug in ausreichender Menge in die Koffer. Gut, dass es da LEGO gibt, aus dem man viele tolle und spannende Spielzeuge basteln kann. Allerdings kommt man auch damit an seine Grenzen. Was man aus wenigen LEGO-Bausteinen alles zaubern kann, will uns die App LEGO Mini Figures zeigen.

Kapus Wald - ein tierisches Kinderspiel

21.07.2014

Die App Kapus Wald der Firma Kaputoys begeistert Kinder im Alter zwischen 3 und 5 Jahren (und ihre Eltern). Hier begegnen sie in einem fiktiven Wald verschiedenen, freundlich dreinblickenden Tieren und können sich mit den Tieren anfreunden.

Volle Flexibilität bei PDF-Dateien mit dem ezPDF Reader

21.07.2014

Papier? Ausdrucke? Heutzutage oft überflüssig! Besonders wenn man ein Tablet hat, das genug Platz zum lesen von Dokumenten bietet. Doch was tun, wenn man die Unterlagen nicht nur lesen, sondern auch bearbeiten möchte? Der ezPDF Reader bietet hier viele Funktionen, die das gute alte Papier auch zur Verfügung stellt, und noch einige mehr.

Sonderausgabe