KakaoTalk jetzt auch auf dem Windows-PC benutzen

02.07.2013 11:13

Während hier in Deutschland der WhatsApp Messenger immer mehr die SMS verdrängt, beherrscht in Asien -- speziell in Korea -- KakaoTalk den Kurznachrichten-Markt. Von den rund 90 Millionen Usern des Dienstes, sind die meisten dort zu finden. Doch auch in Deutschland lässt sich die Whatsapp-Alternative nutzen, jetzt auch vom Windows-PC aus.

Was sich viele WhatsApp-User wünschen, ist jetzt bei KakaoTalk möglich: Das Chatten im KakaoTalk-Netz vom PC aus. Das in Seoul ansässige Unternehmen Kakao Inc. veröffentlichte dazu vor Kurzem ein eigenes Windows-Programm, das sich ab Windows XP SP2 installieren lässt.

Um KakaoTalk für Windows nutzen zu können, brauchen Sie KakaoTalk auf Ihrem Handy (die App gibt es für iOS, Android Windows Phone und Blackberry) sowie einen KakaoTalk-Account, den Sie an Ihre E-Mail-Adresse gekoppelt haben.

Die PC-Anwendung muss über das Handy registriert werden.

Nach der Installation der Windows-Anwendung müssen Sie KakaoTalk für Windows registrieren. Dazu schickt Ihnen KakaoTalk eine Nachricht mit einem kurzen Code an Ihren Account, diesen geben Sie in die Anwendung ein. Je nachdem ob Sie KakaoTalk an diesem PC regelmäßig oder nur selten oder gar nur einmalig nutzen möchten, lässt sich die Registrierung fest verankern oder nur einmalig setzen.

Die Oberfläche erinnert stark an die Android-App.
Passen Sie KakaoTalk an Ihre Vorstellungen an.

Wer KakaoTalk für Android kennt, wird sich auch schnell mit der Windows-Variante zurecht finden. Bei der Entwicklung der PC-Version wurde die Android-App praktisch identisch nachgebaut. Nur KakaoTalk-Spiele, der Shop für zusätzliche Emoticons oder zusätzliche Themes wurden nicht mit übertragen.

KakaoTalk für Android herunterladen

KakaoTalk für Windows herunterladen


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
 

Ähnliche Artikel

  • WhatsApp-Alternativen

    Es muss nicht immer WhatsApp sein. Wir stellen sieben Messenger-Alternativen vor, die mindestens so viel Spaß machen und zudem auch noch gratis sind. Den Anfang macht der populäre Facebook-Messenger, wir stellen aber auch ein paar eher unbekannte Apps vor.

  • WhatsApp: Sieben Alternativen zum Messenger

    Es muss nicht immer WhatsApp sein. Wir stellen sieben Messenger-Alternativen vor, die mindestens so viel Spaß machen.

  • Messenger-Apps für Android

    Smartphone Messenger gelten als die großen SMS-Killer und das nicht ohne Grund. Wenn Sender und Empfänger ein Smartphone mit einer aktiven Internetverbindung haben, dann können sie ohne weitere Zusatzkosten beliebig viele Nachrichten untereinander versenden.

  • Die coolsten Apps und Spiele für Teenager

    Teenager wollen in der Regel mit dem Handy nur zwei Dinge tun: kommunizieren und Spaß haben. Wir stellen Ihnen zehn Apps und Spiele vor, die in diesem Alter angesagt sind.

  • Video-Chats mit Google Talk

    Sie brauchen unter Android nicht zwingend Skype, um Video-Telefonate zu führen. Die bei Android vorinstallierte Talk-App lässt Sie nicht nur chatten, sondern auch Audio- und Video-Chats über die Datenleitung führen.

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Die fünf coolsten Icon Themes für Android

In puncto Icon-Design gibt es bei Apple meistens nichts auszusetzen. So verwundert es denn auch nicht, dass iOS-Icons zu den meistgefragten unter Android gehören. Es gibt aber auch sehr viele von iOS lediglich inspirierte oder davon komplett unabhängige Symbolsammlungen für Android. Wir stellen die fünf coolsten vor.

Die besten Selfie-Apps für Android: Teil 3 - Wondershare PowerSelfie

Der Selfie-Wahn nimmt kein Ende. Du findest fast jeden Tag eine neue Kamera-App im Play Store, die angeblich die beste Selfie-App ist. Android User hat diverse Apps getestet, hier unser Eindruck der Wondershare PowerSelfie Kamera, die Sarah für euch genauer unter die Lupe genommen hat.

Spotgun macht aus langweiliger TV-Werbung ein spannendes Game

17.09.2014
App | Quiz | Spiele | TV

Während eines Blockbusters drei oder mehrmals durch Werbung unterbrochen zu werden, ist ätzend. Das haben sich auch drei schlaue Köpfe aus dem Raum Stuttgart gesagt, und die App Spotgun entwickelt. Damit lässt sich die Werbung zwar nicht verhindern, aber wenigstens sinnvoll überbrücken. 

Sonderausgabe