Hashnote: Notizen mit Hashtag

22.08.2013 15:44

Hashtags sind spätestens seit Twitter für Smartphone- und Tabletbesitzer kein Fremdwort mehr. Der Entwickler von Hashnote macht sich dies zu Nutze und verwendet die Doppelkreuze, um eigene Notizen übersichtlicher und vor allem schneller auffindbar zu machen.

Notiz-Apps gibt es inzwischen wie Pixel auf einem QHD-Bildschirm - gefühlte Millionen. Hashnotes sticht jedoch aus der Masse heraus - denn die App arbeitet mithilfe von Hashtags.

Denkbar einfach

Wie gewohnt teilt man der App in einer simplen Auflistung mit, was man noch zu erledigen hat. Dabei unterscheidet sich Hashnote nicht von anderen Anwendungen wie beispielsweise Google Keep.

Der Clou: Schlüsselbegriffe kann man in seinen Hashnote-Aufzeichnungen fleißig mit Hashtags versehen - denn die App verbindet die Notizen anschließend zu einem praktischen und übersichtlichen Netzwerk. Anschließend finden sich im Nu bei der Eingabe des jeweiligen Schlüsselbegriffs die dazugehörigen Notizen, egal in welchem Zusammenhang der Hashtag "eingebaut" wurde.

Notizen mit Hashtags versehen...

Hat man Beispielsweise "Einkaufen" und "Freunde" mit Hashtags versehen und hat sich die App die beiden Wörter als Schlüsselbegriffe gemerkt, erscheinen mit einem Klick auf den richtigen Begriff im Slide-Open Menü auf der linken Seite alle Notizen, in denen die Begriffe "Einkaufen" und "Freunde" getaggt wurden.

...und schon werden die getaggten Begriffe linkerhand übersichtlich angezeigt.
App-Inhalte lassen sich mit anderen Geräten oder dem Web synchronisieren.

Hat man keine Lust auf die eingeblendete Werbung, kann diese übrigens durch einen einmaligen Obulus von 1,50 Euro deaktiviert werden.

Fazit

Diese Notiz-App ist so genial wie einfach: Hashnotes wird allen Fans von Hashtags bei sämtlichen Notiz-Aufgaben treu zur Seite stehen. Für diese Idee gibt es von uns 5 von 5 Sternen.

Hashnotes herunterladen


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
 

Ähnliche Artikel

  • Android-User--Empfehlungen: Die besten Apps bei Google Play

    In dieser Rubrik stellt Ihnen die Redaktion jeden Monat zwanzig Apps vor, die wir für besonders gelungen halten.

  • Ideen-Management mit Catch

    Virtueller Notizblock, Aufgabenliste und Stichwortverzeichnis: All dies ist Catch. Und noch viel mehr: Die clevere Produktivitäts-App will als Traumfänger Ihrer Ideen fungieren. Ob das klappt, verrät unser Test.

  • Evernote-Update bringt praktische Einlese-Funktionen

    Evernote ist ohne Zweifel eine der beliebtesten Notiz-Apps auf Google Play. Die Anwendung wurde nun auf Version 5.0 geupdatet - und bringt ab sofort ein paar neue Funktionen mit, die besonders das Einlesen von Dokumenten vereinfachen.

  • Ein Notizblock für das Smartphone: Diaro 3

    Auf dem Smartphone gibt es viele Möglichkeiten, Notizen anzufertigen und zu hinterlegen. Mit "Diaro 3 - personal diary" haben die Entwickler von ltesta.com aus dem litauischen Kaunas einen ganz hübschen Neuankömmling auf Google Play heraus gebracht.

  • Update für Google Keep: Erinnerungsfunktion

    Google Keep ist eine sehr praktische App, wenn man seine Notizen auf mehreren Geräten im Google-Kosmos im Blick behalten will. Ein großer Nachteil war jedoch bisher, dass die App über keine Erinnerungsfunktion verfügte. Mit dem nun ausrollenden Update wurde dieses Manko jedoch behoben.

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Die fünf coolsten Icon Themes für Android

In puncto Icon-Design gibt es bei Apple meistens nichts auszusetzen. So verwundert es denn auch nicht, dass iOS-Icons zu den meistgefragten unter Android gehören. Es gibt aber auch sehr viele von iOS lediglich inspirierte oder davon komplett unabhängige Symbolsammlungen für Android. Wir stellen die fünf coolsten vor.

Die besten Selfie-Apps für Android: Teil 3 - Wondershare PowerSelfie

Der Selfie-Wahn nimmt kein Ende. Du findest fast jeden Tag eine neue Kamera-App im Play Store, die angeblich die beste Selfie-App ist. Android User hat diverse Apps getestet, hier unser Eindruck der Wondershare PowerSelfie Kamera, die Sarah für euch genauer unter die Lupe genommen hat.

Spotgun macht aus langweiliger TV-Werbung ein spannendes Game

17.09.2014
App | Quiz | Spiele | TV

Während eines Blockbusters drei oder mehrmals durch Werbung unterbrochen zu werden, ist ätzend. Das haben sich auch drei schlaue Köpfe aus dem Raum Stuttgart gesagt, und die App Spotgun entwickelt. Damit lässt sich die Werbung zwar nicht verhindern, aber wenigstens sinnvoll überbrücken. 

Sonderausgabe