Samsung bringt S-Pen SDK-Update

02.03.2012 10:02

Samsung hat dem S-Pen Software Development Kit ein Update verpasst, das einige Neuerungen bringt. Für Entwickler soll das Programmieren von S-Pen-optimierten Apps attraktiver gemacht werden - mit dem Galaxy Note 10.1 hatte der Hersteller Anfang dieser Woche auf dem MWC ein weiteres Android-Produkt mit dem Stylus vorgestellt.

Entwickler hergehört: Samsung hat in der Version 2.0 des S-Pen SDK einiges verbessert. So sorgt der neue SDK neben anderen Änderungen für eine erhöhte Eingabegenauigkeit mit dem Stylus und beinhaltet weitere APIs, die besonders bei der Entwicklung von Third Party-Apps von Nutzen sein sollen. Auf der Version 1.5 des SDK basierend, verfügt 2.0 zusätzlich über SCanvasView, um Animationen, Videos und Soundeffekte noch besser umsetzen zu können. Dazu kommen einige Bug Fixes und Erweiterungen.

App-Wettbewerb

Dass Samsung ausgerechnet jetzt die Version 2.0 des S-Pen-SDKs präsentiert, kommt nicht von ungefähr: Vorgestern erst lobte das Unternehmen ein Preisgeld von 100.000 Dollar für den ersten Platz in einem S-Pen-App-Programmierwettbewerb aus. Interessierte können Ihre Apps bis zum 2. April einreichen, auch die auf die Plätze Verwiesenen können sich auf  hohe Geldpreise freuen.

Galaxy Note 10.1 wurde auf dem MWC präsentiert

Anfang dieser Woche präsentierte Samsung auf dem Mobile World Congress sein zweites S-Pen-Produkt: Das Galaxy Note 10.1, das in den nächsten Monaten in den Verkauf kommen soll. Es ist der große Bruder des 5 Zoll großen Galaxy Note, das bereits im September letzten Jahres auf der IFA in Berlin präsentiert wurde. Das Tablet hat einen 1,4 GHz schnellen Prozessor, 1 GByte RAM und ist mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgestattet. Der 10,1 Zoll-Monitor des Geräts löst mit 1280x800 Pixeln auf. Je nach Version verfügt das Galaxy Note 10.1 über 16, 32 oder 64 GByte internen Speicher, über einen microSD-Schacht kann dieser um bis zu 32 GByte erweitert werden.

Auf dem Tablet finden sich S-Pen freundlich Adobe-Anwendungen wie Photoshop Touch und das Zeichenprogramm Ideas. Eine Besonderheit des Geräts ist die Möglichkeit, auf einem geteilten Bildschirm an zwei Anwendungen gleichzeitig arbeiten zu können. Ein Akku mit 7000 mAh sorgt für ausreichend Strom.

Quelle: phandroid.com, androidcommunity.com


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
 

Ähnliche Artikel

  • Der Smartphone-Notizzettel: Papyrus

    Notiz-Apps gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Dabei haben viele eine eher umständliche Bedienung, andere wiederum sind so schwer zu durchblicken, dass man lieber gleich einen "echten" Zettel nimmt. Nicht so Papyru

  • Samsung Galaxy Note ab 17. November in England erhältlich

    Über die Feiertage verkündete Samsung, dass das Galaxy Note ab 17. November in England auf den Markt kommen wird. Bisher ist kein exakter Preis bekannt, in einigen Online-Shops wurde jedoch eine Summe von etwa 650 bis 700 Euro genannt.

  • Samsung plant Verkauf von 100 Millionen Galaxy S4

    Zählt man die Einwohnerzahlen der Schweiz, Österreichs und Deutschlands zusammen, kommt man auf rund 98,5 Millionen Menschen - das würde jedoch noch gar nicht ausreichen, um alle Samsung Galaxy S4 an die Frau und den Mann zu bringen, wenn neue Hochrechnungen stimmen.

  • Foto von Note 3-Prototyp aufgetaucht

    Das Note hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der spannendsten Geräte gemausert, die Samsung im Angebot hat. Nun sind erste verschwommene Bilder aufgetaucht, die das Galaxy Note 3 zeigen sollen.

  • Samsung Galaxy Tab 11.6

    Die Samsung-Gerüchteküche brodelt: Wird auf dem MWC nächsten Monat eine 2 GHz ICS-Version des Galaxy Tab präsentiert, die auf dem Exynos 5250-Chip basiert?

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Bamboo Paper - Das echte Notizbuch für Dein Tablet

30.07.2014

Du sehnst Dir die gute alte Kladde herbei? Kritzeln, Schmieren, Notizen schreiben, Bilder einkleben. Das alles kannst Du mit Bamboo Paper. Die App bietet alle Vorzüge eines Computers, um Notizen zu machen.

MyRoll - die schlaue Fotogalerie bringt Ordnung in deine Bilder

29.07.2014

Bessere Kameras in Smartphones führen zu mehr Bildern, die alle sortiert und organisiert werden möchten. Wäre es da nicht toll, eine Galerie zu haben, die eine gewisse Vorarbeit leistet und dich bei der Organisation unterstützt?

Mit Floatify alle Benachrichtigungen im Blick

28.07.2014

Siehst Du gerne mit dem ersten Blick auf Dein Handy, wer dich angemailt hat ? Oder wer versucht hat Dich anzurufen ? Dann probiere es mal mit Floatify.

Sonderausgabe