Google Currents jetzt auch in Deutschland verfügbar

11.04.2012 19:38

Von Google Currents haben Sie noch nie etwas gehört, obwohl es den Dienst schon seit Dezember 2011 gibt? Machen Sie sich keine Sorgen, sie sind trotzdem gut über Google und Android informiert, denn in Deutschland war der Dienst bislang noch nicht zu haben. Google Currents ist ein On- und Offline News-Reader, der von Ihnen gewählte Quellen zu einem elektronischen Magazin kombiniert.

Startet man die Currents-App zum ersten Mal, wird man dazu aufgefordert, sich mit seinem Google-Konto anzumelden. Anschließend haben Sie die die Wahl, News-Quellen aus vielen verschiedenen Rubriken zu wählen, um so Ihr individuelles Magazin zusammenzustellen. Nach dem Auwählen lädt Currents die Inhalte in die App, so dass sie die Beiträge auch Offline und ohne Ihr Download-Volumen zu belasten, lesen können.

Google Currents jetzt auch in Deutschland.

Im Offline-Modus stöbern Sie durch die Inhalte Ihrer Bibliothek auch wenn Sie keinen Internetzugang haben. In der Standardeinstellung werden allerdings keine Bilder angezeigt, diese werden nur dann geladen, wenn Sie dies in den Einstellungen explizit aktivieren. Findet man in den News eine interessante Information, können Sie diese wie etwa beim Google Reader, teilen.

In der Google Currents Bibliothek finden Sie die Angebote zahlreicher Magazine und Blogs, allerdings sind bislang nur wenige deutschsprachige Magazine vertreten. Auch die Android User müssen Sie bislang leider noch manuell hinzufügen, die nachfolgende Bilderstrecke hilft Ihnen dabei.

Google Currents macht auch auf dem Anroid-Tablet eine gute Figur.
Gehen Sie auf die Suche und geben Sie "android-user.de" ein.
Wählen Sie den News-Feed der Android-User aus. Manche Blogs bieten mehrere Feeds an.
Die Android User erscheint in Ihrer Google Currents Bibliothek.
Noch werden jedoch keine Inhalte angezeigt, Sie müssen Ihre Streams neu einlesen.
Öffnen Sie über das Zahnrad am unten Rand die Einstellungen und wählen Synchronisieren.
Lesen Sie nun die Android-User Homepage auf dem Smartphone oder Android-Tablet.

Anhand der Anleitung können Sie jede Webseite mit einem Newsfeed zu Ihrer Sammlung hinzufügen. Die meisten Blogs und Nachrichtenseiten bieten solche Feeds an, von daher sollten Sie keine Probleme haben Ihre Nachrichten nun über Currents lesen zu können.

Google Currents herunterladen


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Die fünf coolsten Icon Themes für Android

In puncto Icon-Design gibt es bei Apple meistens nichts auszusetzen. So verwundert es denn auch nicht, dass iOS-Icons zu den meistgefragten unter Android gehören. Es gibt aber auch sehr viele von iOS lediglich inspirierte oder davon komplett unabhängige Symbolsammlungen für Android. Wir stellen die fünf coolsten vor.

Die besten Selfie-Apps für Android: Teil 3 - Wondershare PowerSelfie

Der Selfie-Wahn nimmt kein Ende. Du findest fast jeden Tag eine neue Kamera-App im Play Store, die angeblich die beste Selfie-App ist. Android User hat diverse Apps getestet, hier unser Eindruck der Wondershare PowerSelfie Kamera, die Sarah für euch genauer unter die Lupe genommen hat.

Spotgun macht aus langweiliger TV-Werbung ein spannendes Game

17.09.2014
App | Quiz | Spiele | TV

Während eines Blockbusters drei oder mehrmals durch Werbung unterbrochen zu werden, ist ätzend. Das haben sich auch drei schlaue Köpfe aus dem Raum Stuttgart gesagt, und die App Spotgun entwickelt. Damit lässt sich die Werbung zwar nicht verhindern, aber wenigstens sinnvoll überbrücken. 

Sonderausgabe