Coby Kyros-Tablets mit Zugang zu tausenden kostenlosen Apps geplant

21.11.2011 09:42

Tablet-Hersteller Coby und App-Store GetJar arbeiten in Zukunft eng zusammen. Nutzer können sich über den Zugang zu tausenden Apps und zahlreiche Zusatzfunktionen  freuen.

Unterhaltungselektronik-Hersteller Coby und App-Store GetJar kündigten in einer Pressemeldung an, auf dem Kyros-Tablet in Zukunft zahlreiche Apps aus den verschiedensten Kategorien anzubieten. Die Zusammenarbeit dürfte sich für beide Seiten auf Dauer auszahlen: Das Kyros-Tablet kann auf die eigenen App-Bedürfnisse abgestimmt werden, auch soll es sich an die eigenen Gewohnheiten anpassen. 

Die auf Android 2.3 basierenden Kyros-Tablets werden mit dem vorinstallierten GetJar-Market ausgeliefert. Los geht es noch im November mit dem 7" MID7022, die 8-Zoller MID8127 und MID1125 und das große 10,1" MID1126 sollen folgen.

Wichtig: Mit einem Android-Plugin, das auf der Coby-Website zur Verfügung steht, kann der GetJar-Market auch auf allen älteren Kyros-Tablets genutzt werden.


Android User Shop

Einzelne Ausgabe
 
 
 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Aktuelle Ausgabe

Neueste Artikel

Die fünf coolsten Icon Themes für Android

In puncto Icon-Design gibt es bei Apple meistens nichts auszusetzen. So verwundert es denn auch nicht, dass iOS-Icons zu den meistgefragten unter Android gehören. Es gibt aber auch sehr viele von iOS lediglich inspirierte oder davon komplett unabhängige Symbolsammlungen für Android. Wir stellen die fünf coolsten vor.

Die besten Selfie-Apps für Android: Teil 3 - Wondershare PowerSelfie

Der Selfie-Wahn nimmt kein Ende. Du findest fast jeden Tag eine neue Kamera-App im Play Store, die angeblich die beste Selfie-App ist. Android User hat diverse Apps getestet, hier unser Eindruck der Wondershare PowerSelfie Kamera, die Sarah für euch genauer unter die Lupe genommen hat.

Spotgun macht aus langweiliger TV-Werbung ein spannendes Game

17.09.2014
App | Quiz | Spiele | TV

Während eines Blockbusters drei oder mehrmals durch Werbung unterbrochen zu werden, ist ätzend. Das haben sich auch drei schlaue Köpfe aus dem Raum Stuttgart gesagt, und die App Spotgun entwickelt. Damit lässt sich die Werbung zwar nicht verhindern, aber wenigstens sinnvoll überbrücken. 

Sonderausgabe